Digitalschwerpunkt: Leonding holt Visionäre aus Bildung ins Boot

Hits: 291
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 06.02.2021 12:54 Uhr

LEONDING. Vor einem Jahr hat sich Leonding um ein Gymnasium beworben – seither arbeitet die viertgrößte Stadt Oberösterreichs an einem ganzheitlichen, zukunftsweisenden Konzept. Entstehen soll ein Leuchtturmprojekt, eine Arena des Wissens.

Für die Konzeptionierung haben sich die Stadt und die Agentur für Standort und Wirtschaft Leonding Visionäre aus dem Bildungsbereich ins Boot geholt. Gemeinsam mit Persönlichkeiten aus Hochschulen und Wirtschaft wurde Montagnachmittag  vergangene Woche im Stadtsaal und per Videokonferenz über die Schule von morgen nachgedacht.

Die Stadtgemeinde entwickelt eine völlig neuartige Form eines Gymnasiums, bei dem neben Digitalisierung auch Kreativität, Individualität und vor allem praktisches Wissen im Vordergrund stehen sollen. „Wir wollen in Leonding eine ganzheitliche Schule entwickeln, in der Kinder und Jugendliche mit Wissen angesteckt werden und Lust auf mehr bekommen. Dazu braucht es etwas Mut und ein Umdenken, sowohl was die Strukturen als auch die Organisation betrifft“, so Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek, die sich als Obfrau des Ausschusses Jugend, Familie und Bildung besonders für den Ausbau der Bildungsangebote in Leonding einsetzt.

„Die Entscheidungsträger sind aber Land OÖ und Bund. Wir wollen sie durch das einzigartige Konzept überzeugen, das dadurch gewinnt, dass es begeisterte Schüler, zufriedene Eltern und umfassend (aus-)gebildete Mitarbeiter hervorbringt“, so Naderer-Jelinek. Unterstützt wird das Projekt von hochkarätigen Mitdenkern, wie etwa Rektor Meinhard Lukas (JKU Linz), Institutsleiterin Margit Steiner (Pädagogische Hochschule OÖ), Reinhard Kanonier (ehem. Rektor der Kunstuniversität Linz) oder Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner.

Kommentar verfassen



Drei Feuerwehren bei Brand im Heizraum eines Bauernhofes in St. Marien im Einsatz

ST. MARIEN. Drei Feuerwehren standen Samstagmittag bei einem Brand im Heizraum eines Bauernhofes in St. Marien im Einsatz. 

Willkommensbesuch für neue Ansfeldner

ANSFELDEN. In der Nettingsdorfer Straße baute die Bau Reform Wohnstätte 36 neue geförderte Mietwohnungen. Die neuen Bewohner bekamen zum Einzug einen Besuch vom Bürgermeister.

Tödlicher Zimmerbrand in Traun (Update 21.1., 08.20 Uhr)

TRAUN. Die Feuerwehr Traun rückte Donnerstag, 20. Jänner, gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr Dr. Franz Feurstein Ges.m.b.H um kurz nach 20 Uhr zu einem gemeldeten Zimmerbrand in einem Mehrparteienhaus ...

Mehr Infos übers Bundesheer - Militärkommandant trifft Bundesschulsprecherin

HÖRSCHING/OÖ. Der Militärkommandant von Oberösterreich, Brigadier Dieter Muhr, empfing Susanna Öllinger zu einem Gespräch in Hörsching. Die Bundesschulsprecherin wünscht sich für die Schüler ...

Linz Airport präsentiert Jahresergebnis 2021

LINZ/HÖRSCHING. Die anhaltende Covid-19 Pandemie hatte auch 2021 Auswirkungen auf die Entwicklung des Verkehrsaufkommens am Linzer Flughafen. Bei der Luftfracht erzielte der Linz Airport mit 62.600 Tonnen ...

Primärversorgungszentrum Traun – Immobiliensuche erfolgreich abgeschlossen

TRAUN. Das sechsköpfige Mediziner-Team des geplanten Primärversorgungszentrums (PVZ) in Traun startet mit zentralen Meilensteinen ins neue Jahr: Die ÄrztInnen-GmbH steht, eine geeignete Immobilie ist ...

Bezirksparteitag: Neuer Obmann für FPÖ Linz-Land

BEZIRK LINZ-LAND/ANSFELDEN. Am 18. Jänner fand der Bezirksparteitag der FPÖ Linz-Land in Ansfelden statt. Als neuer Bezirksparteiobmann wurde Christian Partoll gewählt.

Christine Wagner: „Ich war ganz erstaunt, dass es jetzt einen Frauenpreis gibt“

PASCHING. Christine Wagner ist Geschäftsführerin der Alfred Wagner Stahl-Technik & Zuschnitt GmbH und führt damit bereits in dritter Generation die Tradition des Familienbetriebes fort. Als Pionierin ...