Donnerstag 6. Juni 2024
KW 23


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Glanzvolle Blechraritäten bei Oldtimertreffen in Leonding

David Ramaseder, 28.05.2024 10:16

LEONDING. Das 19. Oldtimertreffen des OÖ Oldtimerclubs Leonding am vergangenen Sonntag erwies sich erneut als großer Erfolg. Trotz regnerischem Wetter kamen zahlreiche Liebhaber historischer Fahrzeuge zusammen, um ihre Schätze zu präsentieren und zu bewundern.

Ami-Schlitten und englische Sportwagen. Diese Klassiker beschleunigen bei den Liebhabern die Pulsfrequenz. (Foto: Christian Schrenk/Bildrecht Wien)
photo_library Ami-Schlitten und englische Sportwagen. Diese Klassiker beschleunigen bei den Liebhabern die Pulsfrequenz. (Foto: Christian Schrenk/Bildrecht Wien)

„Was will man als Veranstalter mehr als so einen Publikumsandrang“, resümiert Gerhold Zautner, Präsident des veranstaltenden OÖ. Oldtimerclubs Leonding, stolz. Bereits ab halb zehn Uhr morgens rollten die ersten Oldtimer aus ganz Oberösterreich auf den Parkplatz der Sporthalle Leonding, den die Stadt als Kooperationspartner des Clubs unentgeltlich zur Verfügung gestellt hatte.

Trotz anfänglicher Bedenken, ob der Platz ausreichen würde, musste gegen 11 Uhr bereits Platz für die nachkommenden Fahrzeuge geschaffen werden. Auch der Regen konnte die Begeisterung der Besucher nicht dämpfen, die die Oldtimer von den überdachten Biergartengarnituren aus bewunderten oder zwischen den Fahrzeugen flanierten. Besonderes Interesse weckte das Arrangement des Oberösterreichischen Motor-Veteranenclubs, der pro Jahrzehnt von den 1930ern bis in die 1980er je ein Fahrzeug seiner Mitglieder ausgestellt hatte.

Publikumsmagnete waren vor allem die „Ami-Schlitten“ der 1960er-Jahre, edle englische Limousinen wie Bentley und Rolls Royce sowie italienische und englische Sportwagen. Auch die Kleinwagenfraktion war gut vertreten, vom Puch 500 bis zum 98-jährigen Hanomag „Kommissbrot“, einem der ersten Kleinwagen in Europa.

Daneben konnte an einem Vespa-Fahrsimulator des ARBÖ das Mopedfahren trainiert werden. Die Fahrzeuge der Clubmitglieder des Leondinger Oldtimerclubs mit historischen Tatra-Automobilen aus den 1930er-Jahren und Designikonen der 1960er und 1970er Jahre boten in einem angrenzenden Bereich Anlass zu Schaulust und Staunen.

Rundum zufrieden zeigt sich Gerhold Zautner: „Wir haben wegen des unsicheren Wetters gezittert und waren schon knapp davor, abzusagen. Aber jetzt sehen wir, wie viel Publikum unser Hobby trotz Regenwetters begeistern kann. Das gibt uns Bestätigung und zeigt auch der Stadt Leonding, dass wir eine nicht zu unterschätzende Bereicherung des Veranstaltungslebens sind.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden