Trauner Rock ’n’ Roller sorgen für ein Stück Tanzsport-Geschichte

Hits: 231
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 11.07.2022 12:52 Uhr

BIRMINGHAM/TRAUN. Die World Games sind eine internationale Veranstaltung in Sportarten, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören, aber dennoch eine hohe weltweite Verbreitung haben. Matthias Feichtinger und Anna Sturm vom Top Show ASKÖ Traun sorgten mit der Bronzemedaille in Rock ’n’ Roll-Akrobatik für eine faustdicke Überraschung und die Erfüllung eines Lebenstraums.

Schon seit Kindestagen schwingen Anna Sturm und Matthias Feichtinger das Tanzbein. Seit 2013 machen die beiden gemeinsame Sache. Seit sie 2017 in der höchsten Klasse, der Main Class Free Style, antreten, konnten sie bereits mehrmals den Meistertitel gewinnen. „Wir haben lang auf eine Teilnahme hingearbeitet, für uns gibt es kaum etwas Größeres. Nachdem nur das beste Paar jeder qualifizierten Nation teilnehmen darf, ist das Feld kleiner als bei gewöhnlichen World Cups, dafür die Leistungen komprimierter“, so das Duo über die World Games. Hatten sie den Finaleinzug der Top 6 als großes Ziel ausgegeben, kam es im Finale sogar noch besser.

Beeindruckende Kulisse

Das heimische Duo ist mit Tausenden anderen Sportlern direkt im UAB Campus in Birmingham untergebracht. „Es ist sehr beeindruckend, so viele Top-Athleten und Sportarten zu sehen. Der Austausch war extrem interessant“, ist Matthias Feichtinger begeistert. Besonders imposant war für die beiden die Eröffnungsfeier im Protective Stadium vor rund 20.000 Zuschauern. Nach einer makellosen Vorrunde, die sie mit dem zweiten Platz abschlossen und somit direkt ins Semifinale aufgestiegen sind, konnten sie dort mit einer weiteren starken Leistung das Finalticket lösen. Rang zwei katapultierte sie plötzlich mitten hinein ins Feld der Mitfavoriten.

Nerven im Finale behalten

Der Showdown der besten sechs Rock-’n’-Roll-Akrobatik-Duos war eine ganz enge Angelegenheit zwischen Platz zwei und vier. Anna Sturm und Matthias Feichtinger, deren Ziel der fünfte Rang war, konnten aber auch im Finale neuerlich eine annähernd perfekte Leistung abrufen. „Hier werden die Karten neu gemischt, da alle Höchstschwierigkeiten erlaubt sind, und es wird zusätzlich eine Fußtechnik, also separate Tanzrunde neben der Akrobatikrunde, gezeigt“, so Feichtinger, der mit seiner Partnerin überglücklich über die für Österreich historische Medaille im Tanzsport ist. Dementsprechend fiel auch ihr Jubel über die Bronzemedaille aus.

Top-Trainingsbedingungen

Matthias Feichtinger freut sich sehr, dass sich das harte Training neben Studium, Fulltime-Job und Lockdowns gelohnt hat. „Danke auch der Stadt Traun für die Trainingsmöglichkeiten“, vergisst er auch in Zeiten des größten Erfolgs nicht auf seine Wurzeln.

Kommentar verfassen



39-Jähriger bei Training mit Geländemaschine schwer verletzt

BEZIRK LINZ-LAND. Bei Trainingssprüngen mit seiner Geländemaschine verletzte sich ein 39-Jähriger am 13. August gegen 14.40 Uhr so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus ...

Einschleichdieb erbeutete Bargeld und Schmuck aus Einfamilienhaus

BEZIRK LINZ-LAND. Zwischen 6. und 10. August erbeutete ein bislang unbekannter Täter Bargeld sowie Schmuck aus einem Einfamilienhaus im Wert von 30.000 Euro.

Feuerwehreinsatz auf Bauernhof: Ehepaar aus Silo gerettet

BEZIRK LINZ-LAND. Zu einer besonders heiklen Personenrettung wurden die Feuerwehren Pucking-Hasenufer, Axberg und Irndorf am 12. August vormittags nach St. Leonhard gerufen.

Sicherer Schulstart garantiert

WILHERING. Im Rahmen der KIWANIS-Aktion „KIWANIS – SICHTBAR“ haben Herr Max Pernsteiner, der derzeitige Präsident des Kiwanis-Club Linz-Kepler und Herr Roland Zimmerhansl, Treasure des Kiwanis-Club ...

Bilanz: Rosenbauer mit Verlust im vergangenen halben Jahr

LEONDING. Der Rosenbauer-Konzern hat im ersten Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von 429,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Geschäftsvolumen lag damit trotz eines stärkeren zweiten Quartals um 4,1 Prozent ...

Für die Jugend im Dienst

LEONDING. Der 20-jährige Tobias Lehner ist Zivildiener im ÖGJ-Jugendcafé Leonding. Er erzählt, was ihn dazu bewegt hat und wie der Zivildienst im Jugendcafé aussieht.

Sieben Monate alter Elias sucht Stammzellenspender

NEUHOFEN/ST. FLORIAN. Bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Leukämie können Stammzellenspenden Leben retten. Einen passenden Spender zu finden, ist jedoch nicht so einfach. Für den sieben Monate alten ...

Zu wenig Personal, zu hohe Energiekosten: Das „La Mare“ in Ansfelden schließt seine Pforten

ANSFELDEN. Finanzielle, personelle und familiäre Gründe nennen die Eigentümer der Pizzeria „La Mare“, warum sie das beliebte Ansfeldner Lokal nun schließen müssen. Nur noch bis 28. August können ...