Beispiellose Ausstellung im Linzer Schlossmuseum: Die Albertina zeigt Ikonen der Pop Art

Hits: 195
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 11.12.2019 10:43 Uhr

LINZ. Erstmals zeigt die Wiener Albertina eine Ausstellung in einem anderen Bundesland - in Oberösterreich. Im Schlossmuseum Linz sind Highlights aus der Albertina-Sammlung amerikanischer Kunst zu bestaunen. Werke von Warhol, Lichtenstein, Sherman und anderen weltbekannten Künstlern und Pop Art-Ikonen sind bis 29. März 2020 zu sehen.

Im Mittelpunkt der großangelegten Ausstellung steht der Umgang mit Massenmedien und der Amerikanisierung. Mit über 100 Werken der amerikanischen Kunst von 1960 bis heute verdeutlicht die Schau, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News, der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Wandel der Gesellschaft mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.

„American Way of Life“

Gerade die Pop Art wendete sich in den 1960er Jahren auf völlig neue Weise den Themen des amerikanischen Alltags, seinen Mythen, Desastern und Projektionen zu. Es ist sowohl eine Reaktion auf die Realitätsverweigerung der ungegenständlichen Malerei wie eine Antwort auf die neue Unterhaltungsindustrie und den konsumorientierten „American Way of Life“ nach dem Zweiten Weltkrieg.

„Ausstellung wichtig“

„Gerade in Zeiten, in denen emotional aufgeladene Bilder Realitäten schaffen, Wahrheit von 'Fake News', Tatsachen von 'Alternative Facts' kaum zu unterscheiden sind, ist es wichtig, jener Kunst, die aus dem Geist der Massenmedien entsprungen ist, eine große Ausstellung zu widmen“, ist Klaus Albrecht Schröder, Kurator der Ausstellung und Generaldirektor der Albertina überzeugt.

Führungen

Zur Ausstellung werden Führungen angeboten, alle Termine unter www.landesmuseum.at

 

„Andy Warhol bis Cindy Sherman.

Amerikanische Kunst aus der Albertina“

 19. November 2019 bis 29. März 2020

Schlossmuseum Linz

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tribüne Linz startet mit neuem Elan in die Herbst-Saison

LINZ. Die Tribüne Linz – Theater am Südbahnhofmarkt öffnet nach der Zwangspause wieder die Türen. Bis Jahresende wurde ein sanftes Wiederaufleben des Theaters bewerkstelligt. Am 3. Oktober geht's ...

Covid-19-Situation in OÖ: 86 Neuinfektionen, 47 positive Mitarbeiter in Fleischverarbeitungsbetrieb im Bezirk Ried (Stand 22. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 22. September, 17 Uhr, bei 763, nach 755 am Vortag, 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 21. auf 22. September mittags 86 gemeldete ...

Diesen Freitag ist wieder Klimastreik

LINZ. Wir sind in einer viel größeren und langfristigeren Krise als die Corona-Pandemie, sagt Aaron Krenn Aktivist von Fridays for Future Linz. Der nächste Streik ist diesen Freitag, am ...

Heimische Fotokünstlerinnen bei der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

LINZ/PUCHENAU/WIEN. Bereits zum achten Mal findet noch bis Sonntag, 27. September in Wien die Kunstmesse „Parallel Vienna“ statt. Besonderes Anliegen der Messe ist es, vorübergehend leerstehende Gebäude ...

Genussland OÖ mit neuer Homepage und neuen Angeboten

OÖ. Das Genussland Oberösterreich hat den Corona-Lockdown dazu genutzt, seine Serviceleistungen zu ergänzen und auf die neuen Bedürfnisse der Genussland-Betriebe abzustimmen. So hat man sich digital ...

Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide: „Demokratische Grundhaltungen sind erlernbar“

OÖ. Fast 20 Prozent der oö. Bevölkerung haben Migrationshintergrund. Vor diesem Hintergrund widmeten sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und der renommierte Islamwissenschaftler und Autor Mouhanad Khorchide ...

„Bürgerlisten Oberösterreich“: Neue Partei will in den Landtag einziehen

OÖ/LINZ. Mit der Partei „Bürgerlisten Oberösterreich“ (BLOÖ) hat sich eine neue Partei vorgenommen, 2021 in den oberösterreichischen Landtag einzuziehen.

„Aktuell keine Verschärfungen wie frühere Sperrstunden notwendig“

LINZ/OÖ. Während in den westlichen Bundesländern eine frühere Sperrstunde in der Gastronomie – ab 22 Uhr – verordnet wurde, spricht sich Bürgermeister Klaus Luger gegen frühzeitige Verschärfungen ...