Beispiellose Ausstellung im Linzer Schlossmuseum: Die Albertina zeigt Ikonen der Pop Art

Hits: 84
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 11.12.2019 10:43 Uhr

LINZ. Erstmals zeigt die Wiener Albertina eine Ausstellung in einem anderen Bundesland - in Oberösterreich. Im Schlossmuseum Linz sind Highlights aus der Albertina-Sammlung amerikanischer Kunst zu bestaunen. Werke von Warhol, Lichtenstein, Sherman und anderen weltbekannten Künstlern und Pop Art-Ikonen sind bis 29. März 2020 zu sehen.

Im Mittelpunkt der großangelegten Ausstellung steht der Umgang mit Massenmedien und der Amerikanisierung. Mit über 100 Werken der amerikanischen Kunst von 1960 bis heute verdeutlicht die Schau, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News, der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Wandel der Gesellschaft mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.

„American Way of Life“

Gerade die Pop Art wendete sich in den 1960er Jahren auf völlig neue Weise den Themen des amerikanischen Alltags, seinen Mythen, Desastern und Projektionen zu. Es ist sowohl eine Reaktion auf die Realitätsverweigerung der ungegenständlichen Malerei wie eine Antwort auf die neue Unterhaltungsindustrie und den konsumorientierten „American Way of Life“ nach dem Zweiten Weltkrieg.

„Ausstellung wichtig“

„Gerade in Zeiten, in denen emotional aufgeladene Bilder Realitäten schaffen, Wahrheit von 'Fake News', Tatsachen von 'Alternative Facts' kaum zu unterscheiden sind, ist es wichtig, jener Kunst, die aus dem Geist der Massenmedien entsprungen ist, eine große Ausstellung zu widmen“, ist Klaus Albrecht Schröder, Kurator der Ausstellung und Generaldirektor der Albertina überzeugt.

Führungen

Zur Ausstellung werden Führungen angeboten, alle Termine unter www.landesmuseum.at

 

„Andy Warhol bis Cindy Sherman.

Amerikanische Kunst aus der Albertina“

 19. November 2019 bis 29. März 2020

Schlossmuseum Linz

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Linzer Theater Club wird 60 und feiert mit „Langer Theater-Nacht“

LINZ. Der Linzer Theater Club feiert 60-jähriges Bestehen und lädt zum Jubiläum zur „Langen Nacht des Theaters“, am Samstag, 1. Februar, 19 Uhr, im Scenario theater-art-studio in der ...

Multimedia-Vortrag: „Sagenhaftes Island“ im Volkshaus Dornach

LINZ. Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann gibt am Freitag, 31. Jänner, 19.30 Uhr, im Volkshaus Dornach Einblick in das „Sagenhafte Island“. 

„Die Totenwacht“: Ebner-Eschenbach-Erzählung als Landestheater-Uraufführung

LINZ. Eine harte Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach nimmt sich Regisseurin Sara Ostertag vor: Sie bringt „Die Totenwacht“ als Uraufführung auf die Studiobühne Promenade des Linzer ...

„Rosenheim-Cop“ Max Müller im Schauspielhaus Linz: „Wien - Eine Annäherung“

LINZ. Vom Amtsweg bis zum Fetzenschädl, von Gustokatz bis Zwickerbussi: Schauspieler und Sänger Max Müller, bekannt aus der TV-Serie „Rosenheim-Cops“, gastiert am Samstag, 1. Februar, ...

In 80 Bildern um die Welt: Queen of Sand gastiert wieder im Brucknerhaus Linz
 VIDEO

„In 80 Bildern um die Welt“: „Queen of Sand“ gastiert wieder im Brucknerhaus Linz

LINZ. Eine Reise um die Welt, aus Sand gemalt: Die „Queen of Sand“ Irina Titova gastiert mit ihrer neuen Show „In 80 Bildern um die Welt“ im Brucknerhaus. Die Show am 14. März ist ausverkauft, ...

JKU Alumni Club Kepler Society bekommt mit Florian Mayer neuen Geschäftsführer

LINZ. Mit dem 30-jährigen Juristen Florian Mayer übernimmt ein Absolvent der JKU und mehrjähriger Mitarbeiter im Bereich der Absolventen-Betreuung die Kepler Society. Gerhard Stürmer ...

Anlegestellen-Diskussion: Neue Lösung soll Ordnung bringen

LINZ. Bei einem dritten runden Tisch wurden markierte „Bushaltestellen“ für den Kreuzfahrttourismus beschlossen. Dauerparken soll nahe der Anlegestellen künftig verboten sein.

„Tankstelle Begegnung“ gegen die Vereinsamung von Frauen

LINZ. Vereinsamung ist mittlerweile ein gesellschaftliches Problem, von dem auch immer mehr Frauen betroffen sind. Um dem entgegenzuwirken, wurden die monatlichen Treffen „Tankstelle Begegnung - gemeinsam ...