Große Nachfrage nach elektronischen Büchern: Stadtbibliothek Linz vergrößert Angebot

Hits: 57
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 15.04.2020 11:00 Uhr

LINZ. Des e-Medien-Angebot der Stadtbibliothek Linz wird in dieser Zeit des Zuhausebleibens deutlich stärker genutzt, ein Zugriffsplus von 26 Prozent wurde verzeichnet. Der Bestand der digitalen Bibliothek wurde daher stark aufgestockt.

„In der Zeit des Zuhausebleibens zählt Lesen zu einer der Lieblingsbeschäftigungen der Linzer. Dies zeigt sich auch an den Zahlen der Stadtbibliothek, die im März 26 Prozent mehr Zugriffe auf die Digitale Bibliothek als im Vorjahresdurchschnitt verzeichnete,“ freut sich Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer. Zu dieser Entwicklung tragen nicht nur die bestehenden Kunden bei, die das eBook-Angebot der Bibliothek seit längerem kostenlos nutzen. In den vergangenen Wochen nutzten auch viele Interessierte die Möglichkeit, sich per E-Mail einschreiben zu lassen. Aus gutem Grund: Den Kunden der Stadtbibliothek stehen über 45.000 kostenlose Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Videos und Hörbücher für den eReader, das Handy, das Tablet oder den PC zur Verfügung.

Per Mail einschreiben

Um die große Auswahl an Krimis, Romanen, Sachmedien sowie Kinder- und Jugendbüchern auf media2go.at zu nützen, ist aktuell nur eine E-Mail an bib@mag.linz.at nötig. Wer Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Wohnanschrift schickt, wird kostenlos für die Benutzung freigeschaltet. Bei Minderjährigen ist zusätzlich die Angabe der Daten eines Erziehungsberechtigten nötig.

Angebot stark erweitert

Aktuell werden aufgrund des gestiegenen Bedarfs rund 50 Prozent mehr Titel angekauft als ursprünglich geplant. Neben zusätzlichen Büchern, Zeitschriften und Hörbüchern werden für besonders beliebte Medien regelmäßig Lizenzen zugekauft – denn pro gekaufter Lizenz kann immer nur eine Person das Medium ausleihen. Erst wenn es wieder zurückgegeben wird, steht es anderen Nutzer wieder zur Verfügung. Daher möchte die Stadtbibliothek auch auf die Möglichkeit der vorzeitigen Rückgabe der digitalen Medien aufmerksam machen. Wenn ein Buch vor dem Ablauf der Leihfrist ausgelesen ist, kann dieses mit nur einem Mausklick früher für andere freigemacht werden.

Alle Infos zu den kostenlosen Online-Einschreibungen und zum digitalen Angebot der Stadtbibliothek Linz gibt's unter www.stadtbibliothek.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ASKÖ Ebelsberg unterstützt Angehörige der Corona-Risikogruppe

LINZ. Bei der ASKÖ Ebelsberg ist wie bei den meisten anderen Vereinen sportlich derzeit nicht viel los. Dafür engagiert sich der Verein ehrenamtlich bei der Stadtteilhilfe.

„Ich habe einen Fehler begangen“ - SPOÖ-Klubobmann Christian Makor tritt zurück

LINZ/OÖ. Nachdem er am Samstagabend einen Parkschaden verursachte und der anschließende Alkoholtest 1 Promille ergab, legt SPOÖ-Klubobmann und Landtagsabgeordneter Christian Makor mit Dienstag seine ...

3:0 gegen Altach: LASK baut Heimserie aus

LINZ. Der LASK besiegt in der neunten Runde der Tipico Bundesliga in der Raiffeisen-Arena den SCR Altach mit 3:0 und entscheidet damit auch das fünfte Saison-Heimspiel für sich. 

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 550 Neuinfektionen, 8.821 aktuelle Fälle (Stand: 29. November, 17 Uhr)

OÖ. Von Samstag, 28. auf Sonntag, 29. November, wurden in Oberösterreich 550 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 1.092 am Vortag. Gleichzeitig ist die Zahl der Genesenen gestiegen, somit sind im Bundesland ...

Am 1. Dezember ist der Tag des Gebens

LINZ. Ehrenamtliche Helfer sind in allen Bereichen der Organisation eine wichtige Hilfe und Stütze, zum „Giving Tuesday“, dem Tag des Gebens am 1. Dezember, sagt die Volkshilfe Linz dafür Danke und ...

„Frag Elli!“: Linzer Chatbot mit 43.000 Suchanfragen

LINZ. Seit eineinhalb Jahren gibt es auf der Homepage der Stadt Linz den Chatbot „Frag Elli!“ - die „Elektronische Linzerin“. Im heurigen Corona-Jahr wurde die Online-Assistentin über 43.000 Mal ...

Gerstorfer mit 86,8 Prozent als SPÖ-Landeschefin bestätigt

OÖ/LINZ. Die SPÖ OÖ hielt heute ihren Landesparteitag erstmals komplett virtuell ab - Tips hat berichtet. Birgit Gerstorfer wurde dabei als Landesparteivorsitzende bestätigt, mit 86,8 Prozent der Delegiertenstimmen. ...

SPÖ-Landesparteitag geht virtuell über die Bühne

OÖ/LINZ. Die SPÖ Oberösterreich begeht heute (28. November) ihren Landesparteitag - und zwar komplett online. Birgit Gerstorfer wird als Landesparteivorsitzende wiedergewählt.