Donnerstag 23. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

LINZ. Nach dem Erfolg von „Warten auf Godot“ ist das ATW Theater mit einer neuen Produktion zu Gast in der Tribüne. Am Programm stehen Friedrich Schillers „Die Räuber“ in einer etwas verkürzten Version.

Das ATW Theater bringt „Die Räuber“ nach Linz. (Foto: Claudia Gruber)
Das ATW Theater bringt „Die Räuber“ nach Linz. (Foto: Claudia Gruber)

Brennpunkt von Schillers Erstlingswerk ist die Rivalität der gräflichen Brüder Karl und Franz. Maximilian, regierender Graf von Moor und Vater der beiden, bevorzugte schon immer seinen erstgeborenen Sohn Karl. Franz aber gelingt es, mittels Intrigen Karl durch seinen Vater in die Verbannung zu zwingen und sich zum Schlossherrn zu machen. Der Verstoßene lässt sich zum Anführer einer Räuberbande wählen, die er für ehrenvoll hält. Am Ende wird Franz durch seine Taten eingeholt und auch Karl scheitert am Bunde seiner Räuber.

Martin Tröbinger hat mit einer etwas verkürzten Fassung auf 13 2/3 Bildern nichts an Sprache und Inhalt verloren, bringt das Stück aber mit Überraschungen sehr unkonventionell auf die Bühne.

Karten: tribuene-linz.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden