Rekord: Linzer Cityrunner fuhr über eine Million Kilometer

Rekord: Linzer Cityrunner fuhr über eine Million Kilometer

Anna Stadler Online Redaktion, 16.01.2019 09:54 Uhr

LINZ. Seit 2002 fahren auf den Linzer Staßenbahnlinien die Cityrunner. Nun ist der erste davon „Kilometer-Millionär“.

Seit seiner Inbetriebnahme am 29. März 2002 ist der Cityrunner 003 im Linienbetrieb unterwegs und Teil der 62 Cityrunner starken Straßenbahnflotte. Nach einem Linien-Obus, der im Juni 2018 die Eine-Million Kilometer-Marke knackte, erreicht nun ein Cityrunner den Rekord. Der Kilometerstand von einer Million ist selbst im Öffentlichen Personennahverkehr nicht alltäglich und unterstreicht seine enorme Bedeutung in Linz.

Upgrade für den Millionär

Der frischgebackene Km-Millionär durfte sich sogar kürzlich über ein Upgrade im Fahrgastraum freuen. Die zurückgelegten Kilometer hinterließen Spuren auf den ursprünglichen Stoffbezügen. So wurden diese zeitgleich mit dem Erreichen des Rekords gegen neue Ledersitze im modernen Design der jüngsten Cityrunner-Generation und der neuen 24 Meter-E-Busse getauscht.

„Obuss-Millionäre“ werden ausgetäuscht

Neben dem Cityrunner sind noch vier Obusse als „Kilometer-Millionäre“ täglich auf den Linzer Straßen unterwegs. Sie werden jedoch in den nächsten Monaten von den neuen vollelektrischen 24-Meter-Obussen ersetzt.

In den nächsten Monaten werden weitere Cityrunner der ersten Generation nach und nach die Millionenmarke erreichen.

Cityrunner weiter im täglichen Einsatz

Im Gegensatz zu Auto- und Obussen liegt die durchschnittliche Lebensdauer der Straßenbahnen bei 32 Jahren – ohne Kilometer-Beschränkung. Alle Cityrunner werden in zeit- und kilometerabhängigen Intervallen regelmäßig gewartet, um einen möglichst störungsfreien Einsatz der Fahrzeuge zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neues Kinderbuch: Süßer Flamingo begeistert die Kleinen

Neues Kinderbuch: Süßer Flamingo begeistert die Kleinen

LINZ. Die Linzer Autorin Romana Knötig hat sich einer neuen Herausforderung gestellt und an ein Bilderbuch für Kinder gewagt: Der kleine Schlappingo ist erschienen. Als gelernte Kindergartenpädagogin ... weiterlesen »

Lückenschluss im Urfahraner Radnetz

Lückenschluss im Urfahraner Radnetz

LINZ. Die Urfahraner Bewohner dürfen sich über einen Lückenschluss im Urfahraner Radnetz freuen: Zwei kleinere Radprojekte in Urfahr stehen vor dem Abschluss: weiterlesen »

Drei startet mit 5G Netz in Linz

Drei startet mit 5G Netz in Linz

LINZ. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte der Mobilfunkanbieter Drei den Start des 5G Netzes in Linz.  weiterlesen »

Sommerfest im Andreas Hofer-Park

Sommerfest im Andreas Hofer-Park

LINZ. Am Donnerstag, 20. Juni ab 15 Uhr findet bereits zum dritten Mal das Andreas Hofer-Park-Fest statt.  weiterlesen »

Malfarben herstellen aus heimischen Pflanzen

Malfarben herstellen aus heimischen Pflanzen

LINZ. Das alte Handwerk der Farbenmacher ist mit der Erfindung der Farben auf Erdölbasis fast gänzlich verschwunden. Die Biobäuerin Christiane Seufferlein aus Julbach lässt diese ... weiterlesen »

Unfall im Frühverkehr: Kind lief gegen Straßenbahn

Unfall im Frühverkehr: Kind lief gegen Straßenbahn

LINZ. Weil er eine Straßenbahn übersehen hatte, landete ein 7-Jähriger am 19. Juni im Kepler Uniklinikum. weiterlesen »

Mehr als 29 Millionen Euro für den Ausbau der Radinfrastruktur

Mehr als 29 Millionen Euro für den Ausbau der Radinfrastruktur

OÖ/LINZ/Urfahr-Umgebung. Seit 2016 bis Ende 2019 werden in Oberösterreich mehr als 29 Millionen Euro dafür investiert, die Radinfrastruktur im Land auszubauen. weiterlesen »

Pointiertes Video der Grünen zeigt Rad-Problematik Donauquerung auf

Pointiertes Video der Grünen zeigt Rad-Problematik Donauquerung auf

LINZ. Um die Probleme für Radfahrer in Linz ins Bild zu setzen, haben die Grünen Linz zum zweiten Mal ein Kurzvideo gedreht. Thema diesmal: die Donauquerung. weiterlesen »


Wir trauern