Erste Schulwoche reibungslos verlaufen

Hits: 32
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 25.05.2020 10:08 Uhr

OÖ. Die erste Woche des neuen Schulbetriebes ist großteils problemlos Verlaufen. Die meisten Kinder besuchen nun die Schule nach dem Reißverschlusssystem.

Mit 18. Mai starteten 121.000 Schüler wieder in die Schulen. „Wir haben viel Positives nach diesem ‚zweiten Schulstart‘ erfahren. Alle – von den Eltern über die Kinder bis hin zur Schulleitung – haben an einem Strang gezogen. Nur so war ein reibungsloser Start möglich. Die Anspannung vor dem ersten Schultag war auf allen Seiten spürbar groß. Umso mehr freut es uns, nach einer Woche Schule sagen zu können, dass der Start überall diszipliniert und grundsätztlich problemlos verlief“, sind sich Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander und Bildungsdirektor Dr. Alfred Klampfer einig.

Großteil wählt Reißverschlusssystem

Entsprechend der vom Ministerium vorgegebenen Maßnahmen teilten die Schulen ihre Klassen in jeweils zwei Gruppen auf. „Die Schulen haben hier frei zwischen einem geblockten Unterricht oder dem Reißverschlusssystem entscheiden können. Dabei waren sie angehalten, auf Geschwisterkinder so weit wie möglich Rücksicht zu nehmen“, so Haberlander und Klampfer. Mehr als 60 Prozent der Schulen haben sich für das Reißverschlusssystem entschieden. Weitere 30 Prozent aller Schulen wenden die geblockte Variante an. Bei etwas weniger als 10 Prozent findet keine Teilung der Klassen statt, da diese nur wenige Schüler haben.

An den sogenannten Hausübungstagen steht aber bei Bedarf Schülern weiterhin ein Betreuungsangebot durch Pädagogen zur Verfügung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Twitter-Like sorgt für Aufregung

LINZ/OÖ. Eine Entschuldigung von SPÖ-Landesgeschäftsführer Georg Brockmeyer nach einer „frauenfeindlichen“ Unterstützung auf Twitter fordert am Donnerstag OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr.

Neues „City-Management 4.0“ soll für Aufwertung der Linzer Innenstadt sorgen

LINZ. Mit den Ergebnissen der Standortanalyse für die Linzer Innenstadt liegt nun eine fundierte Basis für Maßnahmen vor. Diese sollen von einem „City-Management 4.0“ umgesetzt werden.

Landjugend entwickelt Erfolgstagebuch

LINZ. Bullet Journal, Erfolgstagebuch, Erfolgsjournal: All diese Begriffe bezeichnen einen neuen Trend. Dieser bietet die Chance seine Zukunft in die eigene Hand zu nehmen und persönliche Ziele zu erreichen. ...

Covid-19-Situation in OÖ: 482 positive Fälle, „Cluster Freikirche“ nicht weiter angewachsen (Stand: 9. Juli, 8 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 9. Juli, 8 Uhr, bei 482 (Vorabend: 470). 179 der aktuellen Fälle sind auf das Cluster „Freikirche“ zurückzuführen, ...

Polizei-Gebäude besprüht: 48-jähriger Linzer verhaftet

LINZ. Auf frischer Tat ertappt wurde am Mittwochabend ein Graffiti-Sprayer, der bereits seit einigen Tagen seine Kunst am Gebäude der Landespolizeidirektion hinterließ.

Dankeschön für die Mitarbeiter des Seniorenzentrums Franz Hillinger

LINZ. Im Rahmen seiner Danke-Aktion machte eine Abordnung des OÖ Seniorenbundes auch im Seniorenzentrum Franz Hillinger in Linz Halt. Ziel ist es den Mitarbeitern Danke zu sagen, die während der Corona-Krise ...

Was die neuen Regelungen für den Oö. Tourismus- und Sportsommer bedeuten

OÖ. Gesundheit und Sicherheit stehen im heurigen Tourismus- und Sport-Sommer ganz besonders im Mittelpunkt, weshalb die ab Donnerstag, 9. Juli, oberösterreichweit gültigen Regelungen auch von den touristischen ...

LH Stelzer begrüßt strengere Grenzkontrollen und Reisewarnungen

OÖ. In Oberösterreich häufen sich die Corona-Infektionen mit Auslandsbezug von Rückkehrern. Landeshauptmann Thomas Stelzer warnt vor Reisen in Risikogebiete und begrüßt die angekündigten Maßnahmen ...