Gottesdienste: Ab 20. Juni kein Mund-Nasenschutz mehr nötig

Hits: 494
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 19.06.2020 15:25 Uhr

OÖ/NÖ. Ab 20. Juni werden die Corona-Maßnahmen bei Gottesdiensten gelockert. So muss - auch etwa bei Hochzeiten - kein Mund-Nasenschutz mehr im Gotteshaus getragen werden. Der Mindestabstand von einem Meter bleibt aufrecht. Das wurde bei der Bischofskonferenz in Mariazell beschlossen.

Weiterhin bestehen bleibt die Einhaltung eines Mindestabstands von einem Meter zu Personen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt. Der Mindestabstand darf nur für den Zeitraum notwendiger und kurz andauernder liturgischer Handlungen unterschritten werden. Empfohlen ist die Handkommunion, die Mundkommunion ist aber wieder erlaubt. Auch die Weihwasserbecken können wieder befüllt werden, wobei das Wasser häufig zu wechseln ist. Die neue Rahmenordnung stellt insgesamt bei allen auf die gebotene „Eigenverantwortung und Rücksichtnahme“ ab. „Wenn nötig, steht es jeder Diözese frei, zusätzliche Regelungen diözesan oder bloß regional zu erlassen“, wird als neue Bestimmung festgehalten.

Empfohlen wird weiterhin das Bereitstellen von Desinfektionsmitte und das häufige Reinigen und Desinfizieren von Flächen und Gegenständen, die oft berührt werden. Auch ein Willkommensdienst wird nach wie vor empfohlen, genau so wie das bestmögliche Durchlüften der Kirche nach dem Gottesdienst. Für das gemeinsame Singen und Sprechen gibt es jetzt keine Einschränkung mehr, solange der Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden kann.

Lockerungen bei Trauungen und Firmungen

Die Teilnehmerzahl bei der Trauungen ist aktuell auf 100 Personen beschränkt, kann ab 1. Juli aber auf bis zu 250 Personen erhöht werden. Ab 1. August sind dann Trauungen mit bis zu 500 Personen zulässig, wobei ab einer Teilnahme von über 250 Personen ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend ist, außer wenn man sich auf dem zugewiesenen Sitzplatz aufhält. Darüber hinaus ist ein Covid-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen.

Lockerungen gibt es auch bei Firmungen. Sie können hinsichtlich der Teilnehmerzahl jetzt so wie bei Trauungen stattfinden. Die Form der Firmspendung kann ohne Einschränkungen erfolgen, nur das Reichen der Hände kann nicht stattfinden.

Für Begräbnisse gelten am Friedhof und in Aufbahrungshallen die staatlichen Vorgaben. Für Gottesdienste davor oder danach in der Kirche gelten die allgemeinen Regeln der Rahmenordnung. Diese ist im vollen Wortlaut abrufbar unter www.bischofskonferenz.at/behelfe/corona-rahmenordnung

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sommer, Sonne, Sonnenschein bei „Fun in the City“ 2020 in Linz

LINZ. Die Einrichtungen des Vereins Jugend und Freizeit sorgen mit „Fun in the City“ auch 2020 für ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche. Ob Outdoor-Jugendzentrum, Bio-Picknick, ...

Galeriehalle Linz zeigt Kurt Philipp-Werke

LINZ. Anlässlich des 92. Geburtstages von Künstler Kurt Philipp widmet die Galeriehalle Linz in der Ottensheimerstraße 70 eine umfassende Ausstellung seiner Landschafts- und Städtebilder.

AMS und Sozialressort starten neue Pflege-Offensive

OÖ/LINZ. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und AMS OÖ-Geschäftsführer Gerhard Straßer haben eine neue Offensive präsentiert, die das Berufsfeld der Pflege als krisensicheren und zukunftsträchtigen ...

„Abendmusik in der Ursulinenkirche“: Hochkarätiges Programm im barocken Kirchenraum

LINZ. Die Konzertreihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ startet wieder, das erste Konzert ist für Montag, 13. Juli geplant, mit „Musik aus der Stifterstraße“. Die Konzerte finden ohne Pause ...

Covid-Situation in OÖ - 382 positive Fälle, Corona in der heimischen Fleischverarbeitung angekommen (Stand 5. Juli, 15 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 5. Juli, 12 Uhr, bei 382, nach 312 zur selben Zeit am Vortag. Hotspots sind der Bezirk Linz-Land mit 121 Fällen (82 am Vortag) ...

Linzer Puppentheater wird 50 Jahre und sucht Kasperl-Erinnerungen

LINZ. Das Linzer Puppentheater ist zwar in Sommerpause, die Vorbereitungen auf den Herbst laufen aber schon jetzt auf Hochtouren. Denn das große 50-Jahr-Jubiläum steht vor der Tür. Dazu ist auch das ...

Verpflichtender Nasen-Mund-Schutz in Amtsgebäuden des Landes OÖ und Bezirkshauptmannschaften ab Dienstag

OÖ. In Oberösterreich kommt eine weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen: Wie Landeshauptmann Thomas Stelzer mitteilt, gilt ab Dienstag, 7. Juli, Mund-Nasenschutz-Pflicht in sämtlichen Amtsgebäuden ...

„Blues & Wein“: Sommerkonzert der Kulturkirche St. Markus

LINZ. Die „KulturKirche St. Markus“ in Linz-Urfahr startet mit der neuen Konzertschiene „Blues & Wein“ in ihren Konzertsommer. Am Freitag, 10. Juli, 19 Uhr, gestiert das Ensemble „The Folks“ ...