„Solange der Vorrat reicht“: Rewe und Spar bieten FFP2-Masken gratis an

Hits: 410
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 23.01.2021 11:29 Uhr

OÖ/NÖ. Der Rewe- und der Spar-Konzern stellen den Kunden ab Montag und „solange der Vorrat reicht“ FFP2-Masken gratis zur Verfügung, teilen die beiden Handelskonzerne am Samstag in Aussendungen mit. Es gilt: pro Kunde ein Stück.

Ab Montag, 25. Jänner gilt auch im Handel FFP2-Masken-Pflicht. „Der Kunden-Andrang auf die FFP2-Masken war in den letzten Tagen ebenso groß wie die Verunsicherung der Bevölkerung. Billa, Merkur und Penny stellen daher jedem Kunden von Montag, 25. Jänner bis Mittwoch, 27. Jänner die erste FFP2-Maske gratis zur Verfügung“, so von der REWE International AG. Das Angebot gelte, solange der Vorrat am jeweiligen Standort reicht.

Von Spar heißt es ebenfalls. „Alle Kunden bekommen von Spar, solange der Vorrat reicht, für ihren Einkauf eine Maske pro Tag gratis zur Verfügung gestellt.“ Diese würden beim Eingang der Spar-, Eurospar-, Interspar- und Maximärkte ausgegeben, pro Kunde ein Stück.

Wie auch Rewe und Hofer bietet Spar die Masken zusätzlich zum Kauf an, um 0,59 Euro pro Stück, in begrenzter Menge.

Nachfrage sehr hoch

„Die Nachfrage nach FFP2-Masken war in den letzten Tagen wirklich sehr hoch. Wir haben bemerkt, dass sich zudem große Unsicherheit breitmacht, was die Verfügbarkeit von FFP2-Masken betrifft. Deshalb haben wir beschlossen, dem entgegenzuwirken und den Druck etwas rauszunehmen“, so REWE International AG-Vorstand Marcel Haraszti zu der Gratis-Masken-Aktion. An Billa, Merkur und Penny seien bereits über fünf Millionen Masken geliefert worden, weitere 15. Millionen seien bestellt, versichert Haraszti, dass zum Start ausreichend Masken vorhanden sein würden. „Die Masken werden regelmäßig ausgeliefert. Damit werden die Kunden verlässlich versorgt, wo Masken vorübergehend vergriffen sind, wird Nachschub von heimischen Produzenten nachgeliefert“, so der Vorstand.

„Nicht verschwenderisch umgehen“

Bei Spar seien vorerst rund 20 Millionen Stück zertifizierte FFP2-Masken auf Lager, der Großteil aus österreichischer Produktion, ein Teil aus Europa und ein kleiner Teil aus Asien - alle selbstverständlich zertifiziert, teilt der Spar-Konzern mit.

„Es sind zwar genügend Masken vorrätig, doch ist es aus Umweltschutzgründen nicht sinnvoll, damit verschwenderisch umzugehen. Spar bittet, die Masken sorgfältig zu behandeln und mehrfach für Einkäufe zu verwenden“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Entlaufene Haustiere suchen und finden: Tierschutzportal mit neuem Web-Auftritt

OÖ. Die Website tierschutzportal.ooe.gv.at erscheint ab sofort in neuem Design und mit neuen Inhalten. Herzstück des überarbeiteten Auftritts bleibt die Suche nach entlaufenen oder neuen Haustieren. ...

Landestheater-Schauspieler Friedrich Eidenberger für „Stella“-Award nominiert

LINZ. Die Freude ist riesig beim Landestheater Linz: Ensemblemitglied Friedrich Eidenberger ist beim „Stella“-Award in der Kategorie „Herausragende Darstellende Leistung“ nominiert. Auch einen ...

Frauenrechte in der Krise: Linzer Bündnisse laden zu Kundgebungen

LINZ. Am 8. März ist Weltfrauentag. Um auf die verschlechterte Situation für Frauen in der Pandemie aufmerksam zu machen, laden zwei Bündnisse zu unterschiedlichen Kundgebungen. Die erste des Bündnisses ...

Schach online lernen, mit der Schachschule OÖ

OÖ/LINZ. Da die Schachschule OÖ aufgrund der aktuellen Situation keine Kurse vor Ort anbieten kann, gibt's zweimal die Woche ab Dienstag, 2. März 2021 einen kostenlosen Online Schachkurs. Die Teilnahme ...

Startschuss für den Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr ist gefallen

LINZ. Am 1. März wurde mit dem Umbau der Bio-Markthalle am Grünmarkt Urfahr begonnen. Die Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen.

Arbeitslosigkeit in OÖ geht leicht zurück

OÖ. Um 5.000 Personen weniger waren im Februar 2021 in OÖ arbeitslos gemeldet als noch im Jänner 2021. Die Arbeitslosenquote liegt dennoch noch um 1,1 Prozent‐Punkte über dem Vorjahresniveau.   ...

Gewerkschaft fordert Millionärssteuer zur Krisenfinanzierung

OÖ/LINZ. Die aktuelle Krise kostet Milliarden an Steuergeld. Die Gewerkschaft GPA fordert, dass Superreiche einen Beitrag leisten und startete heute in Linz unter dem Motto „Millionärssteuer JETZT!“ ...

Linzer Eishockey-Streit: Overtime-Obmann tritt zurück und übt scharfe Kritik

LINZ. Nachdem sich die Nachricht über den Ausstieg der Linz-AG, Liwest, Ke Kelit sowie der Rücktritt von EHV-Präsidentin Kristine Egger und dem damit verbundenen Ende des EHV am Sonntag ...