Baumfällung am Freinberg hat behördliches Nachspiel

Hits: 407
Karin Seyringer Online Redaktion, 05.02.2021 19:50 Uhr

LINZ. Die Baumfällung am Linzer Freinberg im Zuge der Errichtung eines Leichtathletikstützpunktes bei der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz hat ein behördliches Nachspiel. Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne) kündigt die Einleitung eines Verwaltungsstrafverfahrens an. Die Baumfällung sei ohne naturschutzrechtliche Genehmigung erfolgt. Am Freitag fand eine Protestkundgebung statt.

Die Fällung der Bäume rund um den Sportplatz der Pädagogischen Hochschule am Freinberg sei ohne naturschutzrechtliche Genehmigung erfolgt. Laut Paragraph 5 des OÖ Naturschutzgesetzes hätte es für die Rodung diese gebraucht, sie sei aber nicht beantragt worden ist, kritisieren die Grünen. Als Konsequenz kündigt die für Naturschutz zuständige Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne) die Einleitung eines Verwaltungsstrafverfahrens an.

„Nicht zu akzeptieren“

„Es ist für mich unverständlich, dass man in Zeiten der Klimakrise derart unverantwortlich mit unserer Natur umgeht“, so Schobesberger. „Dem Naturschutzgesetz zufolge hätte für die Rodung eine Bewilligung eingeholt werden müssen. Ob dieses Vorhaben überhaupt genehmigungsfähig gewesen wäre, ist dabei äußerst fraglich. Gerade in der Klimakrise brauchen wir jeden Baum als natürliche Klimaanalage besonders dringend. Dass man sich hier nicht an gesetzliche Vorgaben hält, sondern vollendete Tatsachen schafft, ist so nicht zu akzeptieren. Dass hier auch im Wirkungsbereich der Diözese keine höhere Sensibilität für die Natur und unser Stadtgrün herrscht, ist enttäuschend“, betont Schobesberger.

Kundgebung mit zahlreichen Teilnehmern

Die Bürgerinitiative „Linzer Grüngürtel schützen, jetzt!“ und zahlreiche Anrainer haben am Freitag, 5. Februar eine angemeldete Kundgebung mit Einhaltung der Corona-Maßnahmen veranstaltet. Die Teilnehmer sind von der Kapuzinerstraße zum Landhaus gezogen. Laut Angaben der Bürgerinitiative nahmen über 150 Menschen an der Kundgebung teil. Immer wieder ertönten die Worte „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Bäume klaut!“. Bei der Diözese, dem Bischofshof und dem Land Oberösterreich wurden Baumstümpfe und Äste mit Kerzen niedergelegt.

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung“, dankte die Bürgerinitiative auf Facebook jenen „die aktiv ein Zeichen gesetzt haben“. Gefordert werde weiterhin und nachhaltig, „dass endlich Schluss ist mit dem Ignorieren, Drüberfahren und Zerstören von erhaltenswertem Grünraum in Linz.“

Mehr Fotos gibt's auf der Facebook-Seite der Bürgerinitiative.

Kommentar verfassen



Österreichweiter Lockdown endet am Wochenende, OÖ hält am 17. Dezember fest

Ö/OÖ. Dass der Lockdown am Wochenende für Geimpfte endet, sei nicht die Frage, sondern das Wie, verkündete Bundeskanzler Karl Nehammer bei einer heutigen Pressekonferenz. Oberösterreich hält laut ...

Erst-Impfeinladung an 275.000 ungeimpfte Oberösterreicher

OÖ. Der Dachverband der Sozialversicherungen und das Gesundheitsministerium werden in dieser Woche Erst-Impfeinladungen an rund 275.000 Oberösterreicher ab 18 Jahren verschicken, die in den letzten zwölf ...

Arbeiterkammer bietet Online-Beratungsabende für Arbeitnehmer auch im Lockdown an

OÖ. Viele Arbeitnehmer wollen oder müssen sich beruflich umorientieren, andere wiederum wollen ihre Chancen in ihrem Arbeitsbereich verbessern, das eigene Wissen erweitern, Bildungsabschlüsse ...

Linzer Demo-Chaos sorgt weiter für Diskussionen

LINZ. Die teils chaotischen Szenen, die sich bei einer Demonstration von Impfgegnern und Coronaleugnern am 1. Dezember im Linzer Zentrum abspielten, hallen auch gute eine Woche später immer noch nach. ...

Die besten Bilder der Welt in Buchform

LINZ/OÖ. Zwar wurde die beliebte Ausstellung „Die besten Bilder der Welt“ in Linz erneut coronabedingt abgesagt, 2.000 Fotos des internationalen Fotokunstwettbewerbes „Trierenberg Super Circuit“ ...

Weniger Dämmerungseinbrüche in Linz

LINZ. Weniger Dämmerungseinbrüche verzeichnet dieses Jahr die Polizei. Trotz des positiven Trends rät Sicherheitsstadtrat Michael Raml dazu weiterhin gewisse Sicherheitsmaßnahmen einzhalten.

Black Wings: eine Vertragsauflösung, eine Verletzung und eine Spielsperre

LINZ. Die schlechten Nachrichten scheinen bei den Black Wings derzeit nicht abreißen zu wollen: Nach dem Ausfall von Josh Roach kassierten die Black Wings Sonntagabend zuhause eine 0:4-Niederlage gegen ...

Corona-Update: 857 neue Fälle in OÖ, vier Omikron-Verdachtsfälle (Stand: 6. Dezember)

OÖ. 857 Neuinfektionen in Oberösterreich wurden von 5. auf 6. Dezember gezählt, insgesamt aktiv nachweisbar sind 14.549 Fälle (Stand 14.30 Uhr). Die Zahl der Verdachtsfälle im Zusammenhang mit der ...