Wut nach Baumfällung am Linzer Freinberg: „Anrainer völlig übergangen“

Hits: 544
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 02.02.2021 12:50 Uhr

LINZ. Große Aufregung herrscht, nachdem am Linzer Freinberg im Zuge eines geplanten neuen Leichtathletikstützpunktes 110 Bäume alten Bestandes gefällt wurden, „in einer Nacht- und Nebelaktion“, kritisieren Anrainer.

Der neue Leichtathletik-Stützpunkt Olympiazentrum OÖ entsteht auf der bestehenden Leichtathletik-Anlage bei der Pädagogischen Hochschule der Diözese. Rund um den Sportplatz wurden die Bäume gefällt. „In einer Nacht- und Nebelaktion“, kritisiert die Bürgerinitiative „Linzer Grüngürtel schützen, jetzt!“.

„Obwohl noch nicht einmal eine Bauverhandlungen stattgefunden hat, fielen 110 Bäume der Motorsäge zum Opfer. Die Anrainer wurden bislang völlig übergangen“, kritisiert die Bürgerinitiative, die weitere Bodenversiegelung und zusätzliches Verkehrsaufkommen im Naherholungsgebiet Freinberg befürchtet. „Nach der geplanten Verbauung des Minigolfplatzes am Freinberg mit Luxuswohnungen ist das der nächste Schlag gegen den Linzer Grüngürtel. Auch hier wurde über die Interessen von Naturschutz und Anrainern drübergefahren. Der Schutz des Grüngürtels und des Baumbestandes ist wichtig für unsere Naherholung, für ein gesundes Stadtklima und für eine klimagerechte Stadt.“

Grüne fordern erneut Baumschutzgesetz

Die Fällung wertvollen alten Baumbestandes „zeigt einmal mehr, wie sehr es an einem sensiblen Umgang mit Bäumen fehlt“, kritisiert auch Umweltstadträtin Eva Schobesberger (Grüne). „Jeder gesunde Baum, der jetzt umgeschnitten wird, fehlt später zum Schutz unserer Lebensqualität vor den Auswirkungen der Klimakrise.“ Die Grünen fordern erneut ein „seit Jahren überfälliges“ Baumschutzgesetz. Im Gemeinderat gebe es dafür mittlerweile eine Mehrheit, „auf Landesebene wird die Erlassung eines entsprechenden Gesetzes aber nach wie vor blockiert“, so Helge Langer, Klubobmann der Grünen Linz. Die Baumfällung am Freinberg und auch jene letztes Jahr im Domviertel - Tips hat berichtet - mache klar: Es dürfe keine Baumfüllung mehr ohne vorherige Prüfung geben. „Aufgrund der rechtlichen Situation hat die Stadt keine Handhabe, Bäume auf privatem Grund vor der Schlägerung zu bewahren. Tatsache ist, dass Bäume in einem Wald rechtlich besser geschützt sind, als in einer Stadt. Da wird bei uns jede kleine Häuselbauerin strenger beurteilt, als der Schutz der Bäume. Das ist grotesk und muss sich ändern“, so Schobesberger.

Kundgebung am 5. Februar

Die Bürgerinitiative „Linzer Grüngürtel schützen, jetzt!“ hat gemeinsam mit Anrainern am 5. Februar eine Kundgebung (unter Einhaltung der Abstands- und Maskenpflicht) geplant. Unter dem Titel „Hände weg vom Linzer Grüngürtel“ wird gefordert, dass Abholzungen, Bodenversiegelung und zusätzliche Verkehrsbelastung am Freinberg gestoppt werden, die Anrainer fordern zudem volle Information über die geplanten Bauvorhaben und eine Einbeziehung sowie ebenfalls ein Baumschutzgesetz für Oberösterreich. Unterstützt wird die Aktion auch von der Solidarwerkstatt.

Lesen Sie auch: Leserbrief „Angriff auf den Linzer Grüngürtel“

Kommentar verfassen



Gesetzesentwurf für Technische Uni in Linz erntet scharfe Kritik

LINZ. Nach dem Ablauf der Begutachtungsfrist für das Gründungsgesetz zur neuen Linzer Technischen Universität prasselte viel Kritik, vor allem aus der Wissenschaft, hervor. Wirtschaft und Politik sprechen ...

Fit werden für den Sommer, oder lieber doch gleich fürs ganze Leben

LINZ. Nicht jeder fühlt sich schon bereit, sich ob der sommerlichen Temperaturen am Badesee zu entblößen. Die Bikinifigur sei noch in Arbeit. Mit einer gezielten Trainingsplanung und der richtigen Ernährung ...

Hand nach 9-Stunden-OP gerettet – Genesungsprozess äußerst zufriedenstellend

LINZ/WAIDHOFEN/YBBS. Am 14. Februar retteten die Unfall- und Mikrochirurgen Michael Pollak und Andreas Kastner, beide von der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie am Kepler Universitätsklinikum, ...

2023 Start für größte Sommerbaustelle in Linz: Mona Lisa-Tunnel für drei Monate gesperrt

LINZ. Im kommenden Jahr wird eine der größten Sommerbaustellen der Stadt Linz anlaufen: In der Zeit von Juni bis September muss der Mona Lisa-Tunnel im Verlauf der Umfahrung Ebelsberg und der anschließende ...

Charity-Tarockturnier in Linz

LINZ. Ein Charity-Tarockturnier wird am Samstag, 28. Mai, ab 14 Uhr in der Stadtoase Kolping ausgetragen. Das Startgeld von 25 Euro fließt zur Gänze in die Sozialprojekte der Kolpingsfamilie Linz.

Südwind OÖ eröffnet Ausstellung im Spannungsfeld von Klimakrise und Nachhaltigkeit

LINZ. „Apfel, Ahorn, Avocado – Bäume und Menschen im Spannungsfeld von Klimakrise und Nachhaltigkeit“ heißt die neue Ausstellung, die im Rahmen der Jubiläumsfeier des Botanischen ...

Mit M.A.N.D.U. gegen Muskelschwund

LINZ. Ab 30 Jahren baut jeder Mensch ein Prozent Muskelmasse pro Jahr ab, mit 60 Jahren und älter sind es statistisch gesehen sogar zwei Prozent, besagen internationale Studien zu „Sarkopenie“ ...

ÖGB-Themenfrühstück in Linz zu „Die USA nach Trump“

LINZ. Unter dem Titel „Die USA nach Trump: Klimakrise, Corona-Krise und Ukraine-Krieg“ lädt der ÖGB am Montag, 23. Mai, zum Themenfrühstück mit US-Gewerkschafter Fritz Fekete in die Arbeiterkammer ...