E-Autos: Zahl der Zulassungen hat sich verzehnfacht

Hits: 79
Symbolfoto (Foto: JazzBoo/Shutterstock.com)
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 20.04.2021 17:38 Uhr

LINZ. Bereits 1.000 E-Autos sind in Linz zugelassen. Die Anzahl der Neuanmeldung von E-Autos hat sich in den vergangenen Jahren in Linz verzehnfacht.

In Summe sind derzeit 1.000 E-Autos in Linz gemeldet. Auch wenn damit der Anteil der angemeldeten E-Autos in Linz erst bei einem Prozent an der Gesamtzahl der PKWs hält, so hat sich doch die Zahl der Neuanmeldungen pro Jahr innerhalb von fünf Jahren verzehnfacht. Wurden 2015 erst 38 angemeldet, waren es 2020 bereits 380.

Im Bereich der öffentlichen Verkehrsmittel ist der Anteil jener die elektrisch unterwegs sind bereits hoch: Im Jahr 2019 legen 177 Fahrzeuge der Linz AG Linien im Linzer Streckennetz neun Millionen Kilometer zurück. Davon fahren knapp die Hälfte stromgetrieben, welche gleichzeitig die meistgenutzten Verkehrsmittel sind. Rund 70 Prozent der Fahrgäste sind somit elektrisch unterwegs.

Priorität: Bequemer Laden

Derzeit stehen im Linzer Stadtgebiet an 60 Standorten insgesamt 190 Ladepunkte zur Verfügung. Diese befinden sich entweder in Besitz der Linz AG oder werden von ihr betreut. „Hier arbeiten wir mit anderen Energieanbietern intensiv zusammen“, so Bürgermeister und Linz AG-Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Luger. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Abrechnungssystemen und Tools, die das Laden einfach und bequem machen sollen.

Förderung für Umstieg

Auch fördert die Stadt den Umstieg auf E-Mobilität. Nachdem jedes E-Auto mit 1.000 Euro gefördert wird, entspricht dies einem Gesamtbetrag 101.000 Euro bis 2020 und im Jahr 2021 bisher 83.000 Euro. Kritik an der Förderung gibt es: Eine Förderung in dieser Höhe bewege niemanden zum Umstieg. „Das glaube ich ist bis zu einem gewissen Grad richtig. Aber die Förderung der Stadt ist auch ein Statement“, betont Luger.

Neben E-Autos unterstützt die Stadt Linz auch den Kauf von E-Lastenfahrrädern und E-Lastenanhängern mit jeweils 30 Prozent der Investitionskosten und maximal mit 1.000 Euro.

Kommentar verfassen



Hurra, der Kasperl aus dem Linzer Puppentheater ist wieder da!

LINZ. Nach einer sechsmonatigen Pause kehrt auf der Bühne des Linzer Puppentheaters wieder Leben ein. Gestartet wird am 19. Mai um 15 Uhr mit dem Stück „Die Hexe mit den grünen Haaren“.

Stadt Linz ist für Ansturm auf Testmöglichkeiten gerüstet

LINZ, Trotz rückläufiger Fallzahlen und steigender Impfbereitschaft in der Bevölkerung ist nach der Öffnung am 19. Mai mit einem steigenden Testbedarf zu rechnen. Die Stadt Linz ist auf den Test-Ansturm ...

Überfall auf Rollstuhlfahrer

LINZ. Nahe dem Schillerplatz wurde am 17. Mai ein Rollstuhlfahrer ausgeraubt. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter.

Demonstranten blockierten Fahrbahn

LINZ. Nahe dem Pfarrplatz blockierten drei Demonstranten am 17. Mai unangemeldet die Fahrbahn. Zwei wurden vorübergehend festgenommen.

Klimt im virtuellen Museum

LINZ. Pünktlich zum Internationalen Museumstag am 18. Mai präsentiert die OÖ Landes-Kultur GmbH das Künstlerkollektiv „Tufelixaustria“ mit der Ausstellung „Klimt goes Crypto“ an ihrem neu eröffneten, ...

Ars Electronica Home Delivery: Livekonzert des trio verve

LINZ. Beim Ars Electronica Home Delivery stehen diese Woche drei Veranstaltungen auf dem Programm. Den Beginn macht das Open Futurelab am Dienstag, 18. Mai um 18 Uhr mit einem Rückblick auf experimentelle ...

Verfassungsgerichtshof zu Gast in Linz

LINZ. Von Montag, 17. bis Freitag, 21. Mai ist der Verfassungsgerichtshof (VfGH) im Landhauspark in Linz zu Gast. Gezeigt wird eine Wanderausstellung, die über die österreichische Verfassung sowie den ...

Linz AG Netzgebäude: Grundstein ist gelegt

LINZ. Der Grundstein für das neue Netzgebäude der Linz AG wurde gelegt. Die Bauarbeiten für den Rohbau beginnen im Juli.