Kidical Mass Linz: „Für mehr Kinderlachen in der Stadt. Für mehr sichere Radverbindungen, die auch kindertauglich sind“

Anna Stadler Tips Redaktion Anna Stadler, 31.05.2021 18:56 Uhr

LINZ. Bei der zweiten Kidical Mass in Linz treten Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Samstag, 12. Juni für eine sichere und kindergerechte Mobilität in die Pedale.

„Wenn man alte Kinderbücher von Christine Nöstlinger oder Astrid Lindgren liest, fällt auf dass sich Kinder früher frei in der Stadt bewegen konnten, selbstständig unterwegs waren, die Umgebung erkundet haben und dabei zahlreiche Abenteuer erlebt haben. Heute ist sind die Straßen in der Stadt Verkehrsflächen für Autos, die Gehsteige sind schmal und die Straßenquerungen gefährlich“, Thomas Hofer von der Radlobby. Der öffentliche Raum ist oft vom motorisierten Verkehr geprägt. Das soll sich ändern. Deswegen treten Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Samstag, 12. Juni bei der Kidical Mass in die Pedale, um für eine sichere und kindergerechte Mobilität einzutreten: „Für mehr Kinderlachen in der Stadt. Für mehr sichere Radverbindungen, die auch kindertauglich sind“

Kindgerechte Fahrt

Treffpunkt zur Kidical Mass ist auf der Promenade um 14 Uhr. Jeder ist willkommen - besonders natürlich Kinder und ihre Eltern mit Kindertransporträdern, Fahrrädern mit Kindersitz, Kindertransportanhängern oder Spezialrädern. Die Fahrt findet im gemütlichen Tempo statt, damit auch die kleinen Radler auf Laufrädern mithalten können. Für kinderfreundliche Musikbegleitung ist gesorgt. Die Kidical Mass findet auf breiten Straßen statt und wird von der Polizei kindergerecht abgesichert. „Radfahrende Kinder brauchen Raum, erst dieser Raum gibt Sicherheit. Es entstehen echte Begegnungszonen zwischen radfahrenden Kindern, Erwachsenen und staunenden Passanten. Am 12. Juni darf und soll laut geklingelt werden, um zu zeigen: Wir sind da, wir sind viele und die Zukunft der Stadt funktioniert besser ohne Autos!“

Von der Promenade nach Urfahr

Die Fahrt führt abschließend über die Nibelungenbrücke nach Urfahr. Dort endet sie nach knapp sechs Kilometern am großen Kinderspielplatz am Damm neben der neuen Eisenbahnbrücke. In der Nähe befinden sich auch der Skatepark und der Verkehrsgarten.

Die Kidical Mass findet heuer übrigens österreichweit in vielen Städten und Gemeinden statt. Die österreichweiten Forderungen:

  • Kindergerechte Radinfrastruktur (breite Radwege; durchgängiges Radwegnetz)
  • Autofreie Zonen vor Schulen
  • Kreuzungen kindergerecht gestalten (Sichtbeziehungen; Aufstellflächen)
  • Radspielplätze in allen Städten (den Umgang mit dem Rad üben)
  • Sichere Abstellplätze für Lastenräder (Kindertransport)

Kidical Mass Linz

Samstag 12. Juni 2021 

Treffpunkt 14 Uhr, Promenade - Abfahrt 14.15 Uhr

Klein und Groß radeln durch die Stadt. 

Circa 6 Kilometer - Ende beim großen Spielplatz am Damm in Urfahr neben der Neuen Eisenbahnbrücke

Kommentar verfassen



Von Belgrad nach Linz: LASK verpflichtet Offensiv-Allrounder

LINZ. LASK-Sportdirektor Radovan Vujanovic hat an letzten Tag der Transferzeit in seiner Heimat zugeschlagen und Ibrahim Mustapha unter Vertrag genommen. Mustapha wechselt vom serbischen Spitzenklub Roter ...

Sport und Spaß mit den Stars der Black Wings Linz

LINZ. Die Aktion „Sport und Spaß mit den Stars“ ging in die nächste Runde: die Kinder konnten diesmal bei den Profis der Black Wings Linz ein Eishockey-Schnuppertraining absolvieren. Das Format soll ...

Stadt Linz: Strategische Partnerschaft mit Bundesministerium für Klimaschutz

LINZ. Die Stadt Linz hat Anfang Februar 2023 eine strategische Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) unterzeichnet. Die Kooperation soll die Initiative zur nachhaltigen öffentlichen ...

Wenn Kaiserin Sissi die Scheidung will

LINZ. Ihr Mythos lebt, sei es im Fernsehen oder auf der Bühne. Das Theater in der Innenstadt allerdings nähert sich der berühmten Kaiserin auf eine ganz besondere Art, nämlich mit dem Musical „Sissi ...

Musical-Premiere: Malloys Broadway-Erfolg erstmals in Europa

LINZ. Kühn, unerschrocken, keine Genregrenze scheuend: Malloys Rachmaninow-Musical „Préludes“ war in Linz bis unters Dach ausverkauft, jetzt folgt mit „Natascha, Pierre und der große Komet von ...

Landstraße waschen für mehr Sicherheit: VP schlägt Maßnahmenpaket vor

LINZ. Mit einem ungewöhnlichen Vorschlag ließ die Linzer VP aufhorchen: weil mehr Sauberkeit zu mehr Sicherheit führe, solle die Landstraße einmal pro Woche gewaschen werden. Zudem sollen „Waste-Watchers“ ...

Ausbildung zur Diplomierten Kindergartenassistentin: Online-Infoabend am 28. Februar

LINZ. Der Fachkräftemangel in Kinderbetreuungseinrichtungen ist groß und wird in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach noch zunehmen. Aus diesem Grund startet die Vitalakademie mit der Ausbildung ...

OÖ-Premiere: Ärzte am Ordensklinikum trainieren Kollegen in gelungener Gesprächsführung mit Patienten

LINZ. Gelungene, wertschätzende Kommunikation ist für Menschen in Gesundheitsberufen eine tägliche Herausforderung. Von guten Gesprächen profitieren nicht nur die Patienten, sondern auch sie selbst. ...