Corona-Update: 923 Neuinfektionen in OÖ (Stand: 5. Oktober 2022)

Hits: 143123
Nora  Heindl Tips Redaktion Online Redaktion 05.10.2022 16:08 Uhr

OÖ. 3.760 Corona-Neuinfektionen wurden von 4. auf 5. Oktober in Oberösterreich gemeldet. Die Zahl der gesamt aktiv nachweisbaren Fälle beträgt 23.586 . Die neuen Corona-Zahlen aus OÖ gibt's an dieser Stelle bis auf Weiteres jeden Dienstag.

Von 4. auf 5. Oktober wurden in Oberösterreich 3.760 neue Covid-Fälle gemeldet. Gesamt aktiv nachweisbar sind aktuell 23.586 Fälle. Insgesamt waren in Oberösterreich bisher 904.001 gemeldete Fälle zu verzeichnen (inklusive genesener und verstorbener Personen).

Die meisten Fälle in absoluten Zahlen verzeichnet am 5. Oktober der Bezirk Linz(Stadt) mit 2.517 Fällen, vor den Bezirken Linz-Land (2.418) und Vöcklabruck (1.963). Sämtliche Zahlen aus den einzelnen Bezirken sind hier zu finden.

Im Bundesländervergleich liegt OÖ am 5. Oktober mit einer 7-Tages-Inzidenz von 1.187,4 an vorderster Spitze, der Österreich-Durchschnitt liegt bei 989,2. Die höchste Inzidenz in OÖ weist der Bezirk Schärding mit einem Wert von 1.484 auf, die niedrigste Steyr Stadt (844). Details gibt's im AGES Dashboard.

Neuer Impfstoff Valneva

Seit August kann an allen Landes-Impfzentren zu den jeweiligen Öffnungszeiten ohne Anmeldung und kostenlos mit dem Impfstoff Valneva geimpft werden.

Aufgrund der aktuell wieder steigenden Nachfrage wird empfohlen, einen Termin unter corona.ooe.gv.at für die gewünschte Impfung zu vereinbaren.

Neue Variantenimpfstoffe

Seit 24. September können an allen Landes-Impfzentren zu den jeweiligen Öffnungszeiten mit oder ohne Anmeldung und kostenlos alle zugelassenen Variantenimpfstoffe geimpft werden.

Impfstatus KH-Patienten in Oberösterreich (Stand 4. Oktober):

In der Kalenderwoche 39 wurden von den oberösterreichischen Krankenanstalten insgesamt 317 Patienten mit einer SARS-CoV 2 Infektion stationär auf Normal- und Intensivstationen neu aufgenommen. Vollständige Grundimmunisierung lt. Grüner Pass liegt ab Verabreichung einer dritten Dosis vor. 37 Prozent der Patienten auf Normalstationen sind nicht vollständig grundimmunisiert. Dies entspricht 118 Personen. Von den in der vergangenen Kalenderwoche aufgenommenen und intensivmedizinisch zu versorgenden Patienten sind 33 Prozent nicht vollständig grundimmunisiert. Dies entspricht 5 Personen.

In Oberösterreich gilt aufgrund des gegenwärtigen Trends und der AGES Prognoseberechnung die Stufe 1a. Innerhalb dieser Stufe werden 24 Intensivbetten für Covid-19-Patienten und 226 Intensivbetten für andere Krankheitsbilder betrieben. Die derzeit gemeldete maximale Gesamtkapazität an Intensivbetten in OÖ beträgt 333. Zudem stehen auf den Normalstationen vorübergehend 400 Betten für Covid-19-Patienten zur Verfügung.

Alten- und Pflegeheime

Aktuell sind in 60 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 148 Mitarbeiter und 163 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 04.10.2022).

Todesfälle

3.414 Todesfälle mussten bisher im Zusammenhang mit Covid-19 in Oberösterreich verzeichnet werden. Zuletzt:

  • 82-jähriger Patient, wohnhaft in Linz, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 03.10.
  • 82-jähriger Patient, wohnhaft in Wels, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 04.10. (Klinikum Wels-Grieskirchen)

Was tun bei Covid-19-Verdacht?

Bei einem Covid-19-Verdachtsfall kann man sich sowohl bei der Gesundheitshotline 1450 des Roten Kreuzes als auch online melden, um eine behördliche Testung zu erhalten. Auf der Website 1450.ooe.gv.at kann man die eigenen Daten unmittelbar bei der nach dem Aufenthalt zuständigen Behörde eingeben. Die Behörde vergibt dann per SMS einen PCR-Testtermin in der Drive-In Teststraße. Damit kann die Wartezeit für die Betroffenen verkürzt und der Zugang zum Test im Falle eines Infektionsverdachts vereinfacht werden.

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Message Control
    Message Control25.09.2021 10:29 Uhr

    Schulen - Zuerst wurden die detaillierten Auflistungen der betroffenen Schulen nicht mehr berichtet, jetzt fehlen Zahlen, die Schulen betreffend, vollständig :-(

    • josef+renate h.20.01.2022 16:28 Uhr

      - Es ist erschreckent was die derzeitige Regierung aufführt ..Die Milliarde Impfprämie (Lockvogelprämie) ist Steuergeld und auch das der Ungeimpften weggespeerten ....Aber es wird alles wieder recht ..Wahltag ist Zahltag ....wer zu letzt lacht lacht am besten ...!!!!



Mutmacherinnen-Talk: Gleiche Chancen für alle in der Wissenschaft

LINZ. Zum Thema „Chancengleichheit in der Wissenschaft“ fand der sechste MUTmacherinnen-Talk von Academia Superior - Gesellschaft für Zukunftsforschung, und Frauen im Trend statt, an der JKU in Linz. ...

Maßnahmenpaket unzureichend: Kinderbildungseinrichtungen drohen mit Warnstreiks

LINZ/OÖ. Das im August vorgestellte Maßnahmenpaket für die Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen in Oberösterreich sei unzureichend. Bis 31. Oktober fordern die Gewerkschaften von den Verantwortlichen ...

Verdiente Linzerinnen aus Sozialbereich geehrt

LINZ. Das Land OÖ hat 30 verdiente Persönlichkeiten aus dem Sozialbereich geehrt, darunter Helga Kain und Waltraud Mager. Beide wurden mit der Humanitätsmedaille des Landes OÖ ausgezeichnet.

Größte Insolvenz in Oberösterreich heuer: Firma „Small“ insolvent

LINZ/WIEN. Die Firma „Small“ Wärme-, Klima- und Sanitäranlagen GmbH hat am Landesgericht Linz den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt, wie der Gläubigerschutzverband ...

Upper Austrian Jazz Night in den Kammerspielen

LINZ. Das Upper Austrian Jazz Orchestra (UAJO) lädt zur Upper Austrian Jazz Night, am Samstag, 15. Oktober, in den Kammerspielen Linz. Fünf Formationen werden ab 18 Uhr zu hören sein.

JKU Senat: Johann Höller ist neuer Vorsitzender

LINZ. In seiner konstituierenden Sitzung hat der Senat der Johannes Kepler Universität Linz den Digital-Business-Experten Johann Höller als Vorsitzenden bestimmt. Er folgt Hanspeter Mössenböck nach ...

Rudi Stanzel: Ausstellung im Schlossmuseum verlängert

LINZ. Die Ausstellung „Rudi Stanzel. „DIS“ im Schlossmuseum Linz wird verlängert und ist nun noch bis 8. Jänner 2023 zu sehen.

Female Positions im PopUp-Store eingezogen

LINZ. Den ganzen Oktober über sind Female Positions – ein Verein für gesellschaftspolitische Positionen – im PopUp-Store des städtischen Innovations-Hauptplatzes, Pfarrgasse 1, eingezogen. Ziel ...