Arbeiten an neuer Eisenbahnbrücke schreiten termingerecht voran

Hits: 3
Die neue Eisenbahnbrücke in Linz wird am 28. August nach rund dreijähriger Bauzeit eröffnet. (Foto: PTU/P.H.)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 22.07.2021 20:34 Uhr

LINZ. Nach rund dreijähriger Bauzeit wird die neue Eisenbahnbrücke am 28. August mit einem Fest eröffnet. Die Bauarbeiten gehen termingerecht voran, gibt die Stadt Linz in einer Aussendung bekannt. Derzeit werden Teile des künftigen Brückengeländers montiert. Nächste Woche folgt das „Setzen“ von 84 Pollerleuchten.

Nach der Freigabe für den Verkehr werden mit der neuen Eisenbahnbrücke wieder drei Brücken (Nibelungenbrücke, Voestbrücke) über die Donau in Linz führen. „Trotz der Wetterkapriolen der vergangenen Wochen mit platzregenartigen Güssen, geben die Teams der Baufirmen auf der Brücke ihr Bestes, damit das Bauwerk bis zur Eröffnung am 28. August rechtzeitig fertig wird. Alle Linzerinnen und Linzer können sich via Webcam vom täglichen Baufortschritt überzeugen“, halten Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und der für Infrastruktur zuständige Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) fest. Bei den beiden Webcams entstehen tagsüber alle zehn Minuten neue Bilder. Derzeit werden Teile des künftigen Brückengeländers der neuen Eisenbahnbrücke montiert und ein Dünnschichtbelag auf den Gehsteigen beider Seiten angebracht. Anschließend sollen ein „kindersicheres“ Nirosta-Stahlnetz auf den Geländern und nächste Woche insgesamt 84 Pollerleuchten mit LED-Licht folgen. Zudem werden Asphaltierungsarbeiten durchgeführt, um die Linke Brückenstraße und Ferihumerstraße anzubinden.

Zwei Fahrbahnen plus Geh- und Radwege

Die 400 Meter lange und bis zu 33,7 Meter breite Brücke hat zwei Fahrbahnen, beidseitige Geh- und Radwege sowie eine Schienentrasse. Sie soll den Individualverkehr entlasten, aber auch von einer neuen O-Bus-Linie sowie zwei geplanten S-Bahnverbindungen vom Norden in den Süden genutzt werden. Um den Entwurf des Pariser Architekturbüros Marc Mimram umzusetzen, waren ungefähr 13.000 Kubikmeter Beton und rund 2.500 Tonnen Bewehrungsstahl nötig. Die Brückenbögen bestehen aus 8.000 Tonnen Stahlblech, die eine Dicke von bis zu acht Zentimetern haben.

Naherholungsfläche geplant

Momentan prägen darüber hinaus Granitsteine das Bild unterhalb der neuen Brücke. Auf der ehemaligen Montagefläche aus der Zeit der Baustelle soll wie berichtet eine Naherholungsfläche entstehen. Sie soll später einen direkten Zugang zur Donau bieten.

Die Kosten der Brücke betragen 90,2 Millionen Euro und werden von der Stadt Linz und dem Land Oberösterreich getragen. Die alte Eisenbahnbrücke war 2016 nach mehr als 100 Jahren abgerissen worden.

Weitere Informationen zur Eisenbahnbrücke sowie die Webcams finden sich auf der Webseite der Stadt Linz.

Kommentar verfassen



Dietmar Kriechbaum erhält Verdienstmedaille des Landes OÖ

LINZ. Für sein Engagement wurde Dietmar Kriechbaum aus Linz mit der Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Er war unter anderem Leiter der Abteilung Umweltschutz des Landes und schreibt ...

Wegweiser stellt klimafreundliche Geschäfte und Lokale vor

LINZ. Der Wegweiser „Nachhaltig in Linz“ wurde überarbeitet und neu aufgelegt. Er bietet einen Überblick über faire und klimafreundliche Initiativen, Geschäfte und Lokale.

Jede vierte Patentanmeldung kommt aus Oberösterreich

OÖ/BEZIRK. Mit fast 640 Patentanmeldungen liegen die oberösterreichischen Unternehmen im bundesweiten Ranking wieder auf Platz 1. Vier oberösterreichische Unternehmen sind sogar unter den Top 10.

Mobile Pflanzen werden winterfest

LINZ. Ungefähr 50 mobile Pflanzen in der Linzer Innenstadt sollen durch winterharte Sträucher und Bäume ersetzt werden. Die Pflanzen können auf diese Weise ganzjährig an ihrem Standort bleiben, was ...

Am Samstag, 24. Juli, wird am Pichlinger See geimpft

LINZ. Neben dem Standort beim Einkaufszentrum Interspar in der Industriezeile am Vormittag wird der städtische Impfbus am Samstag, 24. Juli, von 13 bis 16 Uhr auch erstmals direkt am Pichlinger See Station ...

Corona-Update: 47 Neuinfektionen in OÖ, neue Regelungen traten in Kraft (Stand: 22. Juli)

OÖ. 47 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 21. auf 22. Juli, 14.30 Uhr. Für die Nachtgastro gibt es seit 22. Juli eine Verschärfung - laut neuer Verordnung jedoch nicht für Zeltfeste oder Konzerte. ...

„Umwelt:Spiel:Raum“ on tour brachte Umweltlabore nach Linz

LINZ. Die Abteilung Umweltschutz des Landes OÖ brachte im Rahmen des Projekts „Umwelt:Spiel:Raum“ individuelle UmweltLabs in die oberösterreichischen Gemeinden und auch nach Linz. Die Kinder der ...

Neos haben ihre 400 Unterstützungserklärungen für den Antritt bei Landtagswahl zusammen

LINZ. Neos fixieren den Antritt bei der oberösterreichischen Landtagswahl. Die pinke Oppositionspartei hat die dafür notwendigen 400 Unterstützungserklärungen gesammelt.