Richtiger Umgang mit der Sonne: Krebshilfe OÖ bot voestalpine-Mitarbeitern Hautcheck an

Hits: 355
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 22.07.2019 11:19 Uhr

LINZ. Die Haut ist das größte schützendes Organ – nur zu leicht kann es trotzdem passieren, dass viel zu wenig darauf geachtet wird. Die Österreichische Krebshilfe Oberösterreich bot daher Mitarbeitern der voestalpine am Standort Linz einen kostenlosen Hautcheck an. Dabei ging es vor allem darum, Bewusstsein für die Schattenseite der Sonne zu schaffen, um zukünftig richtig mit der Sonne umzugehen: im Schatten bleiben, Hut und Kleidung tragen sowie regelmäßig eincremen.

„Wir konnten mehr als 200 Mitarbeitern diese Untersuchung anbieten und damit einen wesentlichen Beitrag zu deren Gesundheitsvorsoge leisten“, so Oberarzt Helmut Kehrer, Vorstandsmitglied der Krebshilfe OÖ. „Gleichzeitig darf ich mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen der dermatologischen Abteilungen des Ordensklinikums Elisabethinen, des Kepleruniklinikums und des Klinikums Wels-Grieskirchen für die Unterstützung bedanken.“

Auch Kinder ein Anliegen

Der Krebshilfe OÖ sind bei diesem Thema auch die Kinder ein Anliegen. „Im Rahmen dieses Projekts besuchte unsere Sonnenfee Johanna auch die vivo Kinderwelt, eine betriebliche Kinderbetreuungseinrichtung der voestalpine am Standort Linz, um auch den Kindern der voestalpine-Mitarbeiter den richtigen Umgang mit der Sonne zu erlernen“, sieht Peter Flink, Geschäftsführer der Krebshilfe OÖ, die gesamte Aktion als umfassende Kooperation.

Die voestalpine nimmt als einer der größten Arbeitgeber Oberösterreichs im Zuge verschiedenster gesundheitsfördernder Maßnahmen Verantwortung für ihre Mitarbeiter wahr. Der Dank des Unternehmens gilt insbesondere der an der Aktion mit der Krebshilfe Oberösterreich beteiligten Ärzte.

Früherkennung wichtig

Die österreichische Krebshilfe finanziert sich aus Spenden und Zuwendungen und bietet zum Beratungsangebot von Patienten und Angehörige verschiedenste Vorsorge-Aktionen an, um die Wichtigkeit der Früherkennung ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



45-Jähriger bei Wohnungsbrand in der Pillweinstraße getötet

LINZ. Bei einem Wohnungsbrand in der Pillweinstraße starb am 14. Dezember am frühen Nachmittag ein 45-Jähriger an einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Parkettzauber feiert Jubiläum

TRAUN. Erster fußballerischer Höhepunkt des neuen Jahres ist der von Tips präsentierte 10. Auto Günther Hallencup mit allen 16 LT1 OÖ-Ligisten von 17. bis 19. Jänner im Sportzentrum ...

Schweizer Expertise an der Donau

LINZ. Seine bereits 19. Runde dreht der Oberbank Linz Donau Marathon am 5. April 2020. Erster großer Höhepunkt des neuen Marathon-Jahres ist das Kickoff mit hochkarätigen Gästen am ...

Über 10.000 Anträge: Reparaturbonus eine der erfolgreichsten Landesförderungen

OÖ/LINZ. Jeder kennt das: Ein Haushaltsgerät funktioniert nicht mehr, zum Wegwerfen ist es aber zu schade. Die seit September 2018 laufende Förderaktion „Reparaturbonus“ des Landes Oberösterreich. ...

„Woodstock in Concert“ bringt Canadian Brass ins Musiktheater Linz

LINZ. Brassklänge und immer in weißen Turnschuhen: Die fünf Musiker von Canadian Brass besuchen am Donnerstag, 16. Jänner, 19.30 Uhr, im Rahmen der Reihe „Woodstock in Concert“ ...

Linz bekommt keine zweite Straßenbahnachse

LINZ. Nun steht fest: Linz bekommt keine zweite Straßenbahnachse. Stattdessen soll eine neue O-Buslinie und eine Stadtbahn kommen.

Anschober: Bilanz nach zwei Jahren

OÖ/LINZ/URFAHR-UMGEBUNG. Während Landesrat Rudi Anschober auf zwei Jahre der Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ zurückblicken kann, wurde auf Bundesebene eine neue Regelung beschlossen. ...

Konzert für die ganze Familie im Brucknerhaus

LINZ. Zum weihnachtlichen Familienkonzert lädt das Brucknerhaus Linz am Sonntag, 22. Dezember um 11 Uhr und um 15.30 Uhr, mit „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Tips verlost 4x2 Freikarten für ...