FSME-Impfaktion ab 3. Mai im Neuen Rathaus

Hits: 530
(Foto: KPixMining/Shutterstock.com)
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 27.04.2021 10:25 Uhr

LINZ. Von 3. Mai bis 25. Juni besteht im Neuen Rathaus in Urfahr wieder die Möglichkeit zur Zeckenschutzimpfung. Geimpft wird Montag bis Freitag von 7.30 bis 13 Uhr und zusätzlich montags von 14 bis 17 Uhr, ausgenommen an Feiertagen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden und die Corona-bedingten Sicherheitsmaßnahmen einhalten zu können, ist die Impfung nur gegen vorherige elektronische Vereinbarung möglich. Anmeldungen ab sofort unter https://www.linz.at/zeckenschutzimpfung

„Trotz Corona dürfen andere gefährliche Krankheiten sowie die Gesundheits-Vorsorge und Vorbeugung nicht aus dem Fokus geraten. Die FSME-Impfung ist der beste Schutz gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), die von Zecken auf den Menschen übertragen werden kann. Diese gefährliche Viruserkrankung kann bleibende Schäden hinterlassen und sogar tödlich enden“, informieren Bürgermeister Klaus Luger und Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

Wissenswertes zur Zeckenimpfung

Eine Grundimmunisierung besteht aus drei Teilimpfungen. Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr kostet sie jeweils 13,40 Euro. Ab dem 16. Lebensjahr bezahlen Erwachsene 15,40 Euro je Dosis. Von den jeweiligen Krankenversicherungsträgern wird ein Teilbetrag der Impfkosten refundiert. So zahlen Versicherte der Österreichischen Gesundheitskasse beispielsweise um vier Euro weniger. Dieser Betrag wird bereits direkt bei der Impfung abgezogen.

Ab dem dritten und allen weiteren unversorgten Kindern bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist die Schutzimpfung kostenlos, wenn die ersten beiden Kinder geimpft wurden und die Impfung durch die Kostenzuschüsse der Krankenversicherungsträger nicht gedeckt werden.

Um den Schutz aufrecht zu erhalten, sind regelmäßige Auffrischungen erforderlich. So sollte die erste Auffrischungsimpfung nach drei Jahren erfolgen, danach alle fünf Jahre. Ab dem 60. Lebensjahr wird erneut das Drei-Jahres-Intervall empfohlen. Im Jahr 2021 stehen FSME-Impfstoffe der Firma Pfizer Corporation Austria zur Verfügung.

Kommentar verfassen



Taschendiebstähle auf Linzer Flohmarkt

LINZ. Mehrere Vorfälle von Taschendiebstählen wurden am Sonntag nach einem Flohmarkt in der Linzer Prinz-Eugen-Straße angezeigt. Die Polizei sucht nach einem männlichen Täter ...

Neuer schlagkräftiger Center für die Black Wings

LINZ. Die Steinbach Black Wings LInz verpflichten mit Dustin Boyd einen erfahrenen Top-Mittelstürmer für eine zentrale Rolle im Team. Der Kader für die neue Saison ist damit komplett.

Austrian Baroque Company feiert 20- jährige Bestehen, mit Konzert in der Ursulinenkirche

LINZ. Im Rahmen der Reihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ feiern Michael Oman und seine Austrian Baroque Company 20- jährige Bestehen, am Montag, 2. August.

Wie Haustiere bei Hitze einen kühlen Kopf bewahren

LINZ. Etwa drei von vier Haushalten in Linz haben mindestens ein Haustier. Damit diese bei den steigenden Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren, hat die Stadt Linz ein paar Tipps parat. Dazu zählen ...

Unternehmerteam BNI Donautor feierte zehnjähriges Jubiläum

LINZ. BNI (Business Network International) Donautor feierte seinen zehnten Geburtstag. Anlässlich dazu wurde zum Jubiläums-Frühstück ins Gästehaus Caseli in der Voest Alpine Stahlwelt geladen, wo ...

Eberhofer ist zurück: Tickets für Kaiserschmarrndrama im Cineplexx Linz gewinnen
 VIDEO

Eberhofer ist zurück: Tickets für „Kaiserschmarrndrama“ im Cineplexx Linz gewinnen

LINZ. Am Donnerstag, 5. August, 20.15 Uhr, feiert „Kaiserschmarrndrama“, der mittlerweile siebente Eberhofer-Krimi, Premiere im Cineplexx Linz. Tips verlost Freikarten für die Premiere!

Stadt Linz macht Hausaufgaben vor Schulbeginn

LINZ. In sechs Wochen enden in Oberösterreich die Schulferien. Davon sind in Linz mehr als 11.000 Pflichtschüler betroffen. Wie der Schulstart diesmal aussehen wird, würden sie noch nicht wissen, kritisiert ...

„Wenn sich deine Stimmung und das Wetter die Hand reichen!“

OÖ. Erst Hitze, dann Abkühlung samt heftiger Gewitter. Manche Menschen reagieren darauf sensibler als andere. Kein Wunder, sie leiden an Wetterfühligkeit. Die Symptome sind Müdigkeit, Erschöpfung ...