„Es gibt eine Impfung gegen Krebs“

Hits: 622
Die Impfung wird in OÖ in der fünften Schulstufe kostenlos angeboten. (Foto: Chinnapong/Shutterstock.com)
Die Impfung wird in OÖ in der fünften Schulstufe kostenlos angeboten. (Foto: Chinnapong/Shutterstock.com)
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 23.07.2021 09:03 Uhr

LINZ. Es gibt eine Impfung gegen Krebs - und doch liegt die Durchimpfungsrate bei unter 50 Prozent. Die Rede ist von einer Impfung gegen die Humanen Papilloma Viren, die sich etwa für Gebärmutterhalskrebs verantwortlich zeigen. Mädchen und Buben werden in OÖ in der fünften Schulstufe kostenlos geimpft. 

„Wir wollen Eltern darauf aufmerksam machen, dass es eine Chance gibt, ihre Kinder durch die kostenlose HPV-Impfung im Rahmen des Schulimpfprogrammes frühzeitig zu schützen“, so LH-Stv. Christine Haberlander. Geimpft wird in der fünften Schulstufe. „Wir glauben, dass bei den Eltern von Kindern in diesem Alter das Bewusstsein für die Notwendigkeit stärker vorhanden ist – es geht ja um eine sexuell übertragbare Erkrankung“, erklärt die Gesundheitsreferentin.

80 bis 90 Prozent aller Menschen infizieren sich im Laufe ihres Lebens mit HPV, ohne es zu merken. Die HPV-Typen 16 und 18 sind etwa für über 70 Prozent aller bösartigen Fälle von Gebärmutterhalserkrankungen verantwortlich. Durch die HPV-Impfung im empfohlenen Alter (ab dem vollendeten neunten Lebensjahr) können mehr als 90 Prozent der Fälle an Gebärmutterhalskrebs verhindert werden. HPV können aber auch zu Genitalwarzen wie auch Schamlippen-, Penis- und Enddarmkrebs sowie Krebserkrankungen im Mund- und Rachenraum führen.

„Die rechtzeitige Impfung im Kindesalter bietet einen nahezu 100-prozentigen Schutz“, so Lukas Hefler, Vorstand der Abteilung Gynäkologie am Ordensklinikum Barmherzige Schwestern und am Konventhospital der Barmherzigen Brüder.

HPV-Impfung in OÖ

Im Rahmen von Schulimpfungen wird die HPV-Impfung kostenlos für alle Schüler der 5. Schulstufe angeboten. Darüber hinaus werden Neun- bis Zwölfjährige an den öffentlichen Impfstellen kostenlos geimpft. Jugendliche vom zwölften bis zum 16. Lebensjahr können sich zum Selbstkostenpreis von 60 Euro pro Teilimpfung - bis 15 Jahre reichen zwei Dosen, danach drei - impfen lassen, ab dem Schuljahr 2021/2022 sogar bis zum 18. Lebensjahr.

Ohne Vergünstigung kostet die dreiteilige Impfung in etwa 600 Euro, die auch noch im Erwachsenenalter sinnvoll ist, allerdings „sinkt der Effekt mit dem Alter“, so Hefler.

Kommentar verfassen



LASK: Punkteteilung bei Austria Klagenfurt

LINZ. Das Bundesligaspiel zwischen Austria Klagenfurt und dem LASK endet mit einem 1:1-Unentschieden.

Bereits 22.000 Wahlkarten in Linz ausgegeben

LINZ. Am 26. September entscheidet die Linzer Bevölkerung über die Zusammensetzung des Gemeinderates und Landtages sowie über das Bürgermeisteramt. Das neue Angebot der Freiluft-Wahlboxen, das bis ...

Vizebürgermeister Markus Hein mit Corona-Virus infiziert

LINZ. Am Sonntagnachmittag erfuhr der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein das Ergebnis eines positiven Corona-PC-Tests. Der FPÖ-Politiker muss somit das Wahlkampffinale aus der Quarantäne bestreiten. ...

Der Höhenrausch geht ins Finale: Noch bis 17. Oktober Kunst hoch über Linz genießen

LINZ. Wer noch nicht oben war, sollte die Chance jetzt noch ergreifen: Bis 17. Oktober läuft der beliebte Höhenrausch beim OÖ Kulturquartier mit Blick über Linz noch – überhaupt das letzte Mal.

Zehn Maskierte attackierten Fußballfans in einem Pub

LINZ. Rund zehn maskierte Personen stürmten Samstagabend in ein Lokal in der Linzer Pestalozzistraße. Sie liefen gezielt zu einem Tisch mit Fans eines Linzer Fußballvereines ...

„forum presents“ zeigt Arbeiten der Künstlerin Andrea Lüth

LINZ. Die neunte Ausstellung von „forum presents“ des Alumnivereins forum - Kunstuniversität Linz zeigt neue Arbeiten der Künstlerin Andrea Lüth, die unter anderem im Rahmen des forum Stipendiums ...

Wahlen 2021: Das muss bei der Briefwahl beachtet werden

LINZ. Am 26. September wählt Oberösterreich seine Vertreter auf Landesebene. Zudem wählen die Linzer ihren Gemeinderat und Bürgermeister. All jene die an diesem Sonntag nicht in ein Wahllokal gehen ...

Die „Insel für Linz“ nimmt Form an

LINZ. Das mit der Planung einer „Insel“ samt Wasserbucht am Jahrmarkt-Areal beauftragte Architekturkollektiv G.U.T. gab nun mit einem neuen Entwurf erstmals detaillierte Einblicke, wie man die Stadt ...