Caritas-Schule startet mit Teilzeit-Ausbildung in der Altenarbeit

Hits: 227
Nicole Dirnberger Nicole Dirnberger, Tips Redaktion, 01.12.2021 14:40 Uhr

LINZ/OÖ. Die Caritas Oberösterreich bietet an ihrer Schule am Schiefersederweg in Linz-Urfahr ab Februar 2022 die Ausbildung für Fachkräfte in der Altenarbeit in Teilzeitform an. Die Ausbildung dauert ein Semester länger und lässt sich gut mit familiären und beruflichen Verpflichtungen vereinbaren. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der nächste Infoabend findet digital oder telefonisch am Dienstag, 14. Dezember, statt.

„Mit dem Angebot der Teilzeit-Ausbildung reagieren wir auf den Wunsch vieler Interessierter, deren Ausbildungsstart oft an den zeitlichen Rahmenbedingungen scheiterte. Außerdem wollen wir auf diesem Weg noch mehr Menschen für einen Beruf in der Altenarbeit begeistern und dem bestehenden Fachkräftemangel entgegenwirken“, sagt Elisabeth Heinze, Leiterin der Caritas-Schule am Schiefersederweg. Die neue Ausbildungsform dauert zwar ein halbes Jahr länger, dafür ist der theoretische Unterricht nur an zwei Tagen in der Woche von 8 bis 13 Uhr, was für Eltern die Kinderbetreuung erleichtert. Zusätzlich fallen bis zu maximal 18 Stunden Praktikum pro Woche an. So haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Ausbildung auch nebenberuflich zu absolvieren. Damit kommt die Teilzeitform auch den späteren sehr flexibel zu vereinbarenden Arbeitszeiten nach, die ein Beruf in der Pflege und Betreuung mit sich bringt. „Viele junge Familien schätzen an diesem Beruf beispielsweise, dass während die Kinder noch sehr klein sind, nur Wochenenddienste oder Nachtdienste gemacht werden können und später problemlos aufgestockt werden kann“, weiß die Schulleiterin. Im Mobilen Bereich sind die meisten Dienste vormittags möglich, während die Kinder in Kindergarten oder Schule betreut sind.

Eine Ausbildung – zwei Berufsabschlüsse

Die Absolventen der Fachsozialbetreuung Altenarbeit haben einen weiteren Vorteil: mit der Ausbildung haben sie gleichzeitig einen zweiten Berufsabschluss in der Tasche. Nämlich jenen der Pflegeassistenz, der die Jobgarantie zusätzlich erhöht. Quereinsteiger profitieren von der finanziellen Unterstützung durch das Fachkräftestipendium.

Voraussetzung der Teilzeit-Ausbildung ab Februar sind genügend angemeldete Personen. Ansonsten erfolgt der Start im September 2022.

Kommentar verfassen



Linzer Sperrmüllabholung soll besser organisiert werden

LINZ. Trotz kostenlosem Abholservice der Linz AG kämpfen einige Linzer Stadtteile mit Sperrmüll, der oft wochen- und monatelang herumliegt. Eine mögliche Vorgehensweise, die illegale Sperrmüllablagerungen ...

Heimspiel kehrt in den Posthof zurück

LINZ. Die Plattform Heimspiel - zur Förderung der jungen österreichischen Szene aus Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst und Literatur - wagt von 26. Jänner bis 5. März ein Comeback.

Grüne: „Aufwandsentschädigung für die Mitglieder des Stadtkulturbeirates“

LINZ. Der Linzer Stadtkulturbeirat (SKB) wird derzeit neu gebildet. Wenn es nach den Linzer Grünen geht, soll sich aber nicht nur die Zusammensetzung des Beirates ändern, die Mitglieder des SKB sollen ...

„Bandbreiten Text“: neue Programmreihe holt junge, gewitzte Autoren in den Kultur Hof

LINZ. Die klügsten und gewitztesten Autoren kommen für die neue Programmschiene „Bandbreiten Text“ in den Kultur Hof, um aus aktuellen Texten zu lesen. So unterschiedlich sie sind, eint sie, dass ...

Aufforderung zur Entfernung der Wächter-Figuren nach Skandal-Fotomontagen

LINZ. Nach antisemitischen Fotomontagen mit „Wächters der Zeit“-Skulpturen, fordert die Stadt Linz auf den Künstler diese aus dem Donaupark zu entfernen: „Antisemitismus hat in unserer Stadt keinen ...

AK-Leistungsbilanz 2021: fast 90 Millionen Euro für oö. Beschäftigte erkämpft

LINZ. Auch 2021 war geprägt von der Pandemie, dennoch gingen die Zahl der Beratungen und die von der Arbeiterkammer erstrittenen Beträge auf das Vorkrisenniveau zurück: Neben 316.000 Beratungen erkämpfte ...

Lesung mit Maria Hofstätter

LINZ. „Wohin?“ fragt Schauspielerin Maria Hofstätter bei einer Lesung am Mittwoch, 2. Februar, in der Arbeiterkammer Linz.

Beim Waffenputzen Schuss abgefeuert

LINZ. Bei der Reinigung einer Schusswaffe feuerte ein 59-jähriger Linzer am Dienstagabend einen Schuss damit ab und traf seinen 14-jährigen Sohn dabei im Fuß.