Budget 2018: Land OÖ schlägt Sparkurs ein

Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 23.10.2017 17:17 Uhr

LINZ. ÖVP und FPÖ haben das Landesbudget für 2018 präsentiert: Es wird gespart.

Der Voranschlag sieht ein Budget-Volumen in der Höhe von 5,5 Milliarden Euro vor. Die Ausgaben werden gegenüber dem Voranschlag 2017 um 147 Millionen Euro gekürzt. Zu den Einsparungen tragen alle Ressorts in der Landesregierung bei. Grundsätzlich gilt, dass bei den Ermessensausgaben eine Kürzung von bis zu 10 Prozent erfolgt, ausgenommen sind jedoch zum Beispiel von der EU kofinanzierte Projekte.

Kürzungen bei Bildung

Betroffen von den Kürzungen ist aber zum Beispiel der Bereich Kultur, was im Vorfeld schon für Aufregung sorgte. Auch beim Gratis-Kindergarten wird gespart - so wird künftig die Nachmittagsbetreuung kostenpflichtig.  „Die Zusagen, die für den Ausbau der Schulen und Kindergärten gemachten wurden, halten alle. Aber in Zukunft wird für die Nachmittagsbetreuung in Kindergärten ein Beitrag eingehoben“, so Bildungslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP). „Derzeit läuft ein Modellvergleich mit Niederösterreich: Je 70 bis 95 Euro pro Monat sind im Gespräch, mit der Möglichkeit von sozialen Ausgleichszahlungen.“ Auch bei den FHs soll gespart werden. „Ab Sommersemester 2018 wird es für die FH Studienbeiträge geben. 363 Euro pro Semester“, teilen ÖVP und FPÖ mit.

50 Millionen Euro für Schwerpunkt-Investitionen

Neue Investitionen und Ausgaben für Schwerpunkte betragen rund 50 Millionen Euro. Die größten Posten dabei: Forschung und Wissenschaft mit 87 Millionen Euro, 64 Millionen Euro für den Bereich Gesundheit, 20 Millionen Euro für die Breitband-Offensive und ein Schuldenabbau von 45 Millionen Euro im Sozialressort bis 2021. Auch wird das Sozialbudget für 2018 um 3 Prozent erhöht. Aus Vorperioden bestehen Belastungen in der Höhe von rund 100 Millionen Euro, die im Haushalt 2018 schlagend werden

Keine neuen Schulden

Bei den strukturellen Einnahmen sind neue Einnahmen in der Höhe von 2,5 Millionen Euro gegenüber dem Voranschlag 2017 budgetiert. „Wir haben strukturell die Basis um 10 Prozent verringert.“

„Auch wenn die Einsparungen zunächst schmerzlich erscheinen, wir wollen mit dem Geld auskommen das wir zur Verfügung haben und keine neuen Schulden machen, und nachkommenende Generationen nicht mehr belasten“, so LH-Stv. Manfred Haimbuchner (FPÖ).

Kritik an den Sparplänen

„Sparsamkeit ist selbstverständlich gut, aber dieser Budgetplan hat nichts mehr mit sparsamem Wirtschaften zu tun, das ist schlicht der Start für einen schwarz-blauen Radikalumbau“, kommentiert der Grüne Klubobmann und Budgetsprecher Gottfried Hirz. Sowohl die Grünen als auch die SPÖ kritisieren vor allem die Kürzungen im Bildungsbereich. „Obwohl Oberösterreich im Vergleich der Bundesländer schon heute Schlusslicht bei der Kinderbetreuung ist, sollen Gebühren für den Nachmittagskindergarten kommen. Obwohl Oberösterreich am Fachkräftemangel leidet, werden Studiengebühren an den Fachhochschulen die Hürden für Fachkräfte der Zukunft weiter erhöhen“, kritisiert der SPÖ-Klubvorsitzende Christian Makor.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



8 Fahrzeuge in der Pummererstraße beschädigt - Polizei sucht Zeugen

LINZ. In der Nacht von 23. auf 24. August wurden in der Pummererstraße insgesamt 8 Fahrzeuge beschädigt; die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Jazzige Klänge an der Rudigierorgel im Mariendom

LINZ. In der Reihe „Orgel.Sommer“ im Mariendom weckt Orgeljazzerin Lilo Kunkel am Donnerstag, 29. August, 20 Uhr, Urlaubserinnerungen bei ihrem Konzert „Sounds of Summer“.

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung an Bushaltestelle in der Landstraße

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in der Landstraße wurden am 23. August gegen 19.40 Uhr beide Beteiligten verletzt.

Verlorene Schlüssel leichter finden

LINZ. Jährlich werden im Fundbüro der Stadt mehr als 1.000 Schlüssel abgegeben. Mit registrierten Schlüsselanhängern um drei Euro bietet die Stadt Linz ein besonderes Service, ...

Grünzug des Pichlinger Sees bleibt geschützt

LINZ. Die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ und Bürgermeister Klaus Luger haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, dass der Grünzug des Pichlinger See geschützt ...

Gratulationen zu WM-Silber

LINZ. Großer Bahnhof für Österreichs Faustball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Silbermedaille hinter Topfavorit Deutschland bei den Titelkämpfen in der Schweiz: Landeshauptmann ...

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

LINZ. Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud am Donnerstag zum ersten Klimastammtisch. Rund 80 Interessierte konnten dabei auch mit der Initiatorin des Volksbegehrens, Katharina Rogenhofer ...

Markierte Parkflächen für E-Scooter

LINZ. Die ersten Parkflächen für E-Scooter wurden nun in Linz markiert. Diese richten sich vorrangig an die Betreiber, die Geräter bei der Auslieferung durch abzustellen.