Strabag baut neue Oberösterreich-Zentrale in Linz

Hits: 725
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 02.07.2020 12:14 Uhr

LINZ. Die Zentrale des Baukonzerns Strabag für Oberösterreich und Salzburg in der Salzburgerstraße in Linz ist in die Jahre gekommen - und wird durch einen Neubau ersetzt. Der Entwurf wurde in der Juni-Sitzung des Linzer Gestaltungsbeirates behandelt und grundsätzlich abgesegnet.

Die Zentrale an der Salzburgerstraße 223 mit benachbartem Baustofflabor wird durch einen Neubau ersetzt. Das Wiener Architekturbüro MHM architects präsentierte in der Juni-Sitzung des Gestaltungsbeirats einen Entwurf des Bauwerks mit einer Brutto-Geschoßfläche von 6.500 Quadratmetern, die Fläche eines Fußballfeldes. Statt geometrischer Formen prägen organisch-fließende Konturen den Bürobau. Er wird im Vergleich zum Bestandsgebäude aus den späten 1970er-Jahren näher an die Salzburgerstraße gerückt. Im Sockelgeschoß finden primär die Prüfanstalt für Gesteins- und Asphaltuntersuchungen sowie sechs Besprechungsräume Platz.

Großer Sozialraum mit Terrasse geplant

In den vier Obergeschoßen sowie im zurückgesetzten Dachgeschoß sind die Büros untergebracht. Auf der obersten Ebene sind für die Mitarbeiter ein 140 Quadratmeter großer Sozialraum und eine Terrasse (170 Quadrameter) geplant. Der Eingang und die Zufahrt zu den 99 unterirdischen und 55 oberirdischen Parkplätzen befinden sich am Löwenzahnweg.

Der Gestaltungsbeirat der Stadt Linz bezeichnete die Planung als „grundsätzlich gut“, Kleinigkeiten und gestalterische Feinarbeit an den Außen-Konturen wurden aber angeregt. Der überarbeitete Entwurf geht zur endgültigen Genehmigung in die Planungsvisite. Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein betont die Signalwirkung des Projekts: „Einer der größten Baukonzerne Österreichs wird 17 bis 18 Millionen Euro in seine neue Landeszentrale investieren und zeigt damit großen Optimismus für unsere wirtschaftliche Zukunft.“

Baubeginn 2021

Baubeginn ist laut Strabag 2021 geplant, gebaut werden soll etwa zweieinhalb Jahre. Im neuen Gebäude werden zirka 230 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben. Für die teilweise Stromversorgung des Hauses entsteht auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage mit einer Spitzenleistung von 50 Kilowatt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Corona-Pandemie mit vielfältigen Auswirkungen auf Linzer Familien

LINZ. Das Leben vieler Linzer Familien ist seit Mitte März ein anderes. Gerade seitdem das Alltagsleben langsam wieder hochgefahren wurde, zeigen sich vermehrt die Auswirkungen dieses Ausnahmezustandes. ...

Kepler Uniklinikum arbeitet als erstes Krankenhaus in Österreich mit neuer Behandlungsmethode bei Gebärmuttermyomen

LINZ. Myome sind gutartige Muskelwucherungen der Gebärmutter. Sie kommen häufig vor und entstehen bei den meisten Frauen während des gebärfähigen Alters. Als erstes Krankenhaus in Österreich bietet ...

„Das ist ein nie dagewesenes Projekt, von dem wir sehr profitieren werden“

OÖ/LINZ. Das Land Oberösterreich ist über die Schiene OÖ GmbH Teil des Projektes „VDV-TramTrain“. Dabei haben sich sechs deutschsprachige Verkehrsunternehmen zu einer Art Käufervereinigung zusammengeschlossen, ...

Ehrenamtspreis „Danke schön“: Nominierungsfrist bis 16. August verlängert

OÖ. Gemeinsam mit Tips, den OÖN, Life Radio und TV 1 holt das Sportland OÖ heuer zum zweiten Mal die Ehrenamtlichen im Sportbereich vor den Vorhang. Die Nominierungsphase wurde bis 16. August ...

Geigenvirtuose Sergey Malov im Brucknerhaus

LINZ. Das Neue Orchester präsentiert am 16. September im Rahmen des Internationalen Brucknerfestes Bruckners „Annullierte“ und Brahms' Tragische Ouvertüre. Den Beweis, dass es sich bei Bruckners ...

Linzer Kinderfreunde starten mit Summerschool

LINZ. Vom 31. August bis zum 4. September findet an drei Linzer Standorten ein ganztägiges Lern- & Betreuungsangebot für Kinder im schulpflichtigen Alter statt.

Grillen sorgt nun im Winterhafen für Ärger

LINZ. Nachdem in St. Margarethen aufgrund anhaltender Probleme Grillen nun nicht mehr erlaubt ist, taucht die Problematik nun im Linzer Winterhafen wieder auf.

Chormusik vom Feinsten: „The Sixteen“ sind im Mariendom zu hören

LINZ. Mit „The Sixteen“ kommt am Samstag, 26. September, 19.30 Uhr, einer der besten Chöre der Welt im Rahmen des Internationalen Brucknerfests erstmals nach Linz. Tips verlost Freikarten.