Start der Pflegereform - Stelzer fordert Entlastung für pflegende Angehörige

Hits: 211
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 20.10.2020 17:21 Uhr

WIEN/OÖ. Bei der von der Bundesregierung geplanten Pflegereform ist mit einer Fachtagung der Task Force Pflege am 20. Oktober in die zweite Phase gestartet worden.

Vorab gab es zur Pflegereform einen digitalen Beteiligungsprozess im Sommer, dessen Ergebnisse bei der Fachtagung besprochen wurden. Bis Jänner sollen die inhaltlichen Fixpunkte auf dem Tisch liegen, im Laufe des Jahres 2021 soll mit der Umsetzung der Pflegereform begonnen werden. Schätzungen zufolge werden in Österreich bis 2030 rund 100.000 zusätzliche Mitarbeiter im Bereich der Pflege benötigt. Bei einer Pressekonferenz betonte Sozialminister Rudi Anschober (Grüne), dass man die Reform gemeinsam mit den Betroffenen erarbeiten wolle. Ziele seien eine hohe Qualität der Pflege, die Stärkung der Betroffenen, attraktivere Ausbildung, bundesweit einheitliche Standards und eine Entflechtung und Bündelung der Finanzierungsströme. ÖVP-Klubobmann Sozialsprecher August Wöginger betonte, dass der Mensch im Mittelpunkt stehe und dessen Eigenständigkeit solange wie möglich fördern und unterstützen wolle, „daheim vor stationär“ sei das Thema - aber auch die Unterstützung pflegender Angehöriger.

Stelzer: Verbesserung für pflegende Angehörige nötig Gerade das Thema pflegende Angehörige ist vor Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) besonders wichtig, hier erwartet er sich eine klare Verbesserung. „Der im Regierungsprogramm vorgesehene Pflege-Daheim-Bonus kann pflegende Angehörige ebenso entlasten, wie ein Ausbau von Tagesbetreuungsangeboten oder ein monatlicher pflegefreier Tag für pflegende Angehörige“, so Stelzer anlässlich des Verhandlungsstarts der Pflegereform auf Bundesebene. „Wichtig ist, dass dafür rasch die finanziellen Möglichkeiten geschaffen werden. Rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen werden hierzulande zu Hause durch Angehörige beziehungsweise im Familienkreis gepflegt. Zu einem Großteil wird diese Aufgabe von Frauen geleistet. Hier brauchen wir eine nachhaltige Entlastung.“ Besonders wichtig für den oberösterreichischen Landeshauptmann ist auch das Prinzip der Wahlmöglichkeit zwischen Pflege zu Hause und öffentlichen Angeboten. „Es ist unser Ziel, dass jeder Mensch, solange er das möchte, daheim, in den eigenen vier Wänden, bestmöglich betreut und gepflegt werden kann.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sei So Frei organisiert Holzsparöfen für Familien in Guatemala

LINZ/JOYABAJ. Die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei stellt jedes Jahr im Advent ein Projekt aus den Partnerländern in Afrika und Lateinamerika vor. Diesmal sind es Holzsparöfen in Guatemala, ...

126.000 Schüler starten in OÖ wieder in den Präsenzunterricht

OÖ. Wie die Bundesregierung heute bekannt gab, startet die Pflichtschule nach dem Lockdown am 7. Dezember wieder in den Präsenzunterricht. In Oberösterreich betrifft das 126.000 Schüler der Volks- ...

Nun „nicht in nächsten Lockdown taumeln“

OÖ. Als einen „Lichtblick für die Weihnachtszeit und gleichzeitig Auftrag, weiterhin vorsichtig zu sein“, kommentiert Landeshauptmann Thomas Stelzer die von der Bundesregierung angekündigten Öffnungsschritte ...

Möglichkeit zum Skifahren zu Weihnachten, Rückkehr zum Präsenzunterricht in vielen Schulen

WIEN/OÖ. In ihren Presse-Statements ergänzent zu den am Mittwoch vorgestellten Lockerungen ab 7. Dezember haben Finanzminister Gernot Blümel, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Bildungsminister ...

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie viel Potential in der Zivilgesellschaft steckt“

LINZ. 2008 als Pilotprojekt vom Sozialressort des Landes OÖ und vom Sozialministerium ins Leben gerufen, ist das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum – kurz ULF – heute das Kompetenzzentrum in Oberösterreich, ...

„Behutsame Öffnung“: So geht es nach dem Lockdown weiter

WIEN/OÖ/NÖ. Mit 7. Dezember endet der zweite „harte“ Lockdown in Österreich. Pflichtschulen und Maturaklassen kehren zum Präsenzunterricht zurück, der Handel und auch körpernahe Dienstleister ...

Ebelsberger Jugendzentrum „cloob“ ausgezeichnet

LINZ. Das Ebelsberger Jugendzentrum „cloob“ des Linzer Vereins Jugend und Freizeit wurde als eine von acht Jugendeinrichtungen in Österreich mit dem Titel „Gesundheitskompetentes Jugendzentrum“ ...

Urban Dance Styles: Bruckneruni lädt zur Audition
 VIDEO

Urban Dance Styles: Bruckneruni lädt zur Audition

LINZ. Tänzer aufgepasst: Im Jänner geht's in die sechste Runde beim Lehrgang für Urban Dance Styles an der Bruckneruni Linz. Am 10. Jänner findet die Audition für den Lehrgang 2021/23 statt. Der Lehrgang ...