Weiterer Ruf nach Verkehrsberuhigung rund um die Humboldtstraße

Hits: 324
Eine Forderung: "„Den derzeit baustellenbedingt provisorisch aufgetragenen Schutzweg in der Nähe der Schillerstraße könnte man in einen fixen Zebrastreifen umwandeln." (Foto: SPÖ Linz)
Eine Forderung: "„Den derzeit baustellenbedingt provisorisch aufgetragenen Schutzweg in der Nähe der Schillerstraße könnte man in einen fixen Zebrastreifen umwandeln." (Foto: SPÖ Linz)
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 29.07.2021 19:33 Uhr

LINZ. Sofortmaßnahmen zur Verkehrsberuhigung an der Humboldtstraße forderte am Donnerstag die SPÖ Innenstadt-Süd mit einer Schilderaktion. Unter anderem könne man den derzeit provisorisch aufgetragenen Schutzweg in der Nähe der Schillerstraße in einen fixen Zebrastreifen umwandeln.

Traurige Berühmtheit hat zuletzt die Humboldtstraße aufgrund eines tragischen Unfalls erlangt, der ein Schlaglicht auf die zunehmende Tuning- und Raserszene in Linz geworfen hat. Die SPÖ Innenstadt-Süd begrüßt die von der Stadt angekündigte Suche nach einem Gesamtkonzept, das zur Verkehrsberuhigung beitragen soll, fordert aber zugleich einfache und rasch zu verwirklichende Sofortmaßnahmen.

„Der von einer Anrainer-Initiative geforderte fixe Zebrastreifen an Stelle des derzeit ohnehin vorhandenem Schutzweg-Provisorium würde mit entsprechenden Kontrollen als Tempobremse sicher funktionieren“, meint die Vorsitzende der SPÖ Innenstadt-Süd, Andrea Heimberger. Mit einer Aktion machen die Aktivisten der Stadtteilorganisation am Donnerstagnachmittag auf diese Initiative aufmerksam.

Mehrere Initiativen haben sich bereits gebildet

Mittlerweile haben sich verschiedene Initiativen von Anrainern gebildet, die eine Verkehrsberuhigung in der Innenstadt fordern. „Wir begrüßen die Ankündigung von Bürgermeister Klaus Luger, mittels eines Gesamtkonzepts für die Humboldtstraße und die angrenzenden Stadtteile eine neue Verkehrslösung zu etablieren. Wir können auch nachvollziehen, dass umfassende neue Verkehrslenkungsmaßnahmen erst möglich sind, wenn alle derzeit in Bau befindlichen Brücken über die Donau fertiggestellt sind“, meint die Sektionsvorsitzende der SPÖ Innenstadt-Süd, Andrea Heimberger.

„Mit den ebenfalls angekündigten und früher umsetzbaren Radarkästen wird eine ganz wesentliche Bitte der Anrainer und sicher wirksame Maßnahme so rasch wie möglich kommen“, so Heimberger weiter.

Schutzweg als mögliche Tempobremse

Wenig Verständnis hat die Innenstadtbewohnerin, warum eine weitere vernünftige Forderung der Anrainer von Verkehrsreferent Hein nicht umgesetzt wird: „Den derzeit baustellenbedingt provisorisch aufgetragenen Schutzweg in der Nähe der Schillerstraße könnte man in einen fixen Zebrastreifen umwandeln. Denn während das orange Provisorium leider viel zu wenig wahrgenommen wird, könnten die weißen Streifen als zusätzliche Tempobremse funktionieren. Vor allem, wenn die Polizei entsprechend kontrolliert“, ist Heimberger überzeugt.

Kommentar verfassen



Virtuosen mit viel Schmäh: Mnozil Brass im Brucknerhaus
 VIDEO

Virtuosen mit viel Schmäh: Mnozil Brass im Brucknerhaus

LINZ. Das weltberühmte Septett Mnozil Brass bläst sich frohgemut aus der Asche empor und lädt zu einem komödiantischen Feuerwerk mit musikalischer Virtuosität, Raffinesse und viel Wiener Schmäh. ...

Themenwochenende im Ars Electronica Center: „Global Shift“

LINZ. Wie kann die „Epoche des Menschen“ trotz aller Krisen zum Erfolg gemacht werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Themenwochenende des Ars Electronica Centers von 25. bis 26. September. ...

Corona-Update: 374 neue Fälle in OÖ (Stand: 23. September)

OÖ. 374 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 22. auf 23. September, 14.30 Uhr. Von den 41 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen in OÖ sind 37 Personen (90,2 Prozent) nicht vollständig immunisiert. ...

Internat Turmstaße: Fertigstellung von Um- und Neubau

LINZ. Nach drei Jahren Bauzeit wurde nun - pünktlich zum neuen Schuljahr - die Generalsanierung des Internats der Berufsschule Linz 2 in der Turmstraße fertiggestellt. Am Donnerstag wurde das ...

Grünes Licht für Linzer Bauvorhaben

LINZ. An der Wienerstraße und am Haidgattern in der Neuen Heimat wurden Einreichungen für Bauvorhaben genehmigt. 

Demo in Linz: Schienenersatzverkehr am 24. September

LINZ. Am Freitag, 24. September, findet eine Demo der „Fridays For Future“-Bewegung statt - Tips hat berichtet. Der Straßenbahnverkehr zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Sonnsteinstraße ...

Verkostung am Welttag des Kaffees (1. Oktober)

LINZ. Anlässlich des Welttags des Kaffees am 1. Oktober lädt die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei von 8 bis 16 Uhr ein, in den Promenaden Galerien Premium-Kaffeesorten der EZA zu verkosten.  ...

Klimaerlebnis-Raum am Linzer Hauptplatz: Klima am eigenen Körper spüren

Klimatanz, Klimaanalysekarte und Klimawünsche: Der neue Klimaerlebnis-Raum lädt ab 1. Oktober dazu ein, das Schwerpunktthema „Hitze in der Stadt“ durch verschiedene interaktive Installationen ...