Molln trauert um einen großen (Schmiede)Meister

Hits: 2620
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.09.2019 20:01 Uhr

MOLLN. Viel zu früh ist der weit über die Grenzen von Molln bekannte Schmiedemeister Johann Schmidberger, Jahrgang 1951, kürzlich verstorben.

Mit seinen kunstvollen Arbeiten erlangte Johann Schmidberger Weltruhm. Am bekanntesten waren wohl die Aufträge für den Vatikan. Mit den Harnischen für die Schweizer Garde wurde das Interesse der Medien geweckt. Bekannte TV-Sendungen wie Universum über Servus TV bis zur Washington Post berichteten über den „Meister“ aus Molln.

Aufträge aus aller Welt

„Durch die Ausstellungen in München, Nürnberg, Chicago und Toronto erreichten immer häufiger Anfragen aus aller Welt die beschauliche Heimstätte der Schmidbergers am östlichen Ortsrand der Nationalparkgemeinde Molln“, berichtet der Steyr-Stadtarchivar Raimund Locicnik, der im Mollner Heimatbuch ausführlich über das Leben und Wirken des „Mannes mit den goldenen Händen“ berichtet.

Bedeutende Aufträge waren die Ausstattungen für zahlreiche Stücke der Salzburger Festspiele, wie Cäsar, Coriolan mit Iffland-Ringträger Bruno Ganz, Antonias und Cleopatra, Othello mit Placido Domingo 1996, Othello 2008 in der Münchner Staatsoper und den Kammerspielen München. Verschiedene Filmausstatter und Museumsläden in Amerika griffen auf Schmidbergers Erzeugnisse zurück, ebenso zieren Repliken zahlreiche Museen in Italien und Österreich.

Bescheidenheit und Fleiß

„Wir verlieren mit Hans Schmidberger nicht nur einen exzellenten Handwerker, sondern auch eine herausragende Persönlichkeit, der sich durch Bescheidenheit und Fleiß auszeichnete“, meint Bürgermeister Fritz Reinisch. Die Marktgemeinde Molln wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Nach dem Tod des großen Künstlers führen seine Söhne Johann jun. und Georg das Vermächtnis des Vaters weiter.

Feuer brennt weiter

Das Feuer beim „Schmied bei der Lackn“, so der Hausname, wird also weiter brennen und zahlreiche Besucher aus nah und fern können weiterhin hautnah die kunstvolle Arbeit mit Hammer und Amboss miterleben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Faschingsgilde Steyrling übergab das Zepter der Landesnarrenhauptstadt

STEYRLING. Ein bisschen wehmütig übergab die Faschingsgilde Steyrling im Linzer Landhaus das Zepter der Oberösterreichichen Landesnarrenhauptstadt in die Hände der Faschingsgilde ...

Micheldorfs Kegler scheitern knapp

MICHELDORF. Die Sportkegler des SV GW Micheldorf konnten das Spiel gegen die Gäste aus Kleinwarasdorf lange offen gestalten, und lagen bis kurz vor Ende in Führung.

Bosrucktunnel für Einsatzübung gesperrt

SPITAL AM PYHRN. Die ASFINAG kündigt eine Sperre des Bosrucktunnels auf der A 9 Pyhrnautobahn für Samstag, 16. November, zwischen 16 und 21 Uhr an.

Reise durchs Notenarchiv des Musikvereines Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Das Herbstkonzert des Musikvereines Windischgarsten am Sonntag, 17. November, wird dem 100-jährigen Jubiläum gerecht.

Bibliothek Wartberg feiert 25-jähriges Bestehen

WARTBERG. Die öffentliche Bibliothek des Ortes feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass ist am Samstag, den 16. November und Sonntag, den 17. November eine Weihnachtsbuchausstellung ...

Musikverein Vorderstoder sorgt beim Herbstkonzert für musikalische Leckerbissen

VORDERSTODER. So bunt wie der Herbst ist auch wieder das Programm beim Herbstkonzert des Musikvereines Vorderstoder am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Mehrzwecksaal in Vorderstoder. 

Volksschule Kirchberg ist auf den Hund gekommen

KREMSMÜNSTER. Vierbeinige Unterstützung erhält die Lehrerin Christa Reisegger-Röck. Seit vier Jahren besucht Hündin Kimba regelmäßig den Unterricht.

Handwerker aus Kremsmünster erhält Preis für drehbare Weinbar

KREMSMÜNSTER. Die Wirtschaftskammer des Landes (WKO) vergibt alljährlich den „Handwerkspreis Oberösterreich“. Eine Auszeichnung ging heuer an ein Unternehmen aus Kremsmünster.