Beschädigtes Pickerl bei Auto muss getauscht werden

Hits: 167
Nach dem Winter sollte das Pickerl auf Beschädigungen überprüft und gegebenenfalls erneuert werden, rät der Arboö. Andernfalls droht eine Geldstrafe. (Foto: ARBÖ/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 22.04.2021 17:02 Uhr

OÖ. In den Wintermonaten bildeten sich oft hartnäckige Eisschichten auf Windschutzscheiben von Autos. Wer diese mit Eiskratzer entfernt hat, sollte überprüfen, ob die Begutachtungsplakette beschädigt wurde, empfiehlt der Arboö. Ein nicht mehr lesbares Pickerl kann zu einer Geldstrafe bis zu 5.000 Euro führen.

Nach den Wintermonaten sollten Autofahrer auf Schäden der §57a- Begutachtungsplakette achten, rät der Arboö. Wer das Pickerl etwa mit der scharfen Kante eines Eisschabers beschädigt hat, sollte es möglichst schnell tauschen. „Sobald die Ziffern nicht mehr lesbar sind oder ein Teil der Plakette überhaupt fehlt, muss es ersetzt werden, da es sonst zu einer Strafe kommen kann“, führt Arbö Verkehrsjurist Martin Echsel aus. Die Strafe für ein beschädigtes oder unlesbares Pickerl betrage theoretisch bis zu 5.000 Euro. In der Praxis würde meist ein Beitrag zwischen 100 und 200 Euro verlangt werden.

Für Tausch sind aktueller Begutachtungsbericht und Zulassungsschein nötig

Muss jemand sein Pickerl tauschen, so benötigt er dafür den aktuellen §57a-Begutachtungsbericht sowie den Zulassungsschein des Fahrzeugs. „Der Wechsel des §57a-Pickerls wird in der Begutachtungsdatenbank hinterlegt, das alte Pickerl komplett entfernt und das neue angebracht. Arbö-Mitglieder bezahlen mit 1,90 Euro nur die Kosten für das Pickerl“, informiert Echsel. Auch beim ÖAMTC werden Duplikate gegen Vorlage des Zulassungsscheins und des aktuellen Prüfgutachtens angeboten. Nichtmitglieder zahlen jeweils eine Bearbeitungsgebühr.

Kommentar verfassen



Sicher auf dem Fahrrad: AUVA und KFV gehen auf Tour

LINZ/OÖ. Kopfverletzungen bei Radunfällen sind besonders schwere Unfälle. Dennoch tragen vor allem Jugendliche und Erwachsene nicht immer einen Helm beim Radfahren. Um auf die Vorteile eines solchen ...

SPOÖ fordert freie Seezugänge und Rückkauf von Grundstücken

GMUNDEN/VÖCKLABRUCK/OÖ. Ab 19. Mai sollen in Österreich wie berichtet alle noch geschlossenen Betriebe wieder aufsperren dürfen, was öffentliche Badeplätze einschließt. Laut SPOÖ gibt es davon ...

„Echte Teilnahme an Gesellschaft und Arbeitsmarkt ermöglichen“

OÖ. Am Tag der Inklusion von Menschen mit Behinderung fordert die Grüne Sozialsprecherin Ulrike Schwarz, mehr Bildungs-, Informations- und Assistenzangebote zu schaffen, damit Menschen mit Behinderung ...

In der Ruhe liegt die Kraft: Lisa Stolzlechner über das Ruhebedürfnis von Hunden

OÖ. Im ersten Teil der aktuellen Hundetipp-Reihe über das Ruhebedürfnis von Hunden erklärt Junghunde- und Welpentrainerin Lisa Stolzlechner wieder Wissenswertes für alle ...

Bauen und Sanieren mit Holz ist aktiver Klima- und Umweltschutz

OÖ. Die bauphysikalischen Vorteile von Holz in Kombination mit den neuesten Standards der Technik eröffnen große Möglichkeiten in allen Bereichen des Bauens, vor allem auch was die ...

Oberösterreichs Maßnahmen für Straßen- und Verkehrssicherheit

OÖ. Rund 6.000 Kilometer umfasst das Landesstraßennetz in Oberösterreich. Um ihre Nutzung so sicher wie möglich zu gestalten, werden unterschiedliche Maßnahmen ergriffen. Darunter sind zum Beispiel ...

Geltende Covid-Regelungen bis 18. Mai verlängert

WIEN/OÖ/NÖ. Die in Österreich geltenden Covid-Maßnahmen werden für weitere zwei Wochen verlängert. Der Hauptausschuss des Nationalrats hat heute die mittlerweile elfte Novelle der 4. Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung ...

Die neuen Narzissenhoheiten 2021 wurden gekrönt

SALZKAMMERGUT. Königin Petra und die beiden Prinzessinnen Katharina und Simone repräsentieren ein Jahr lang das Ausseerland-Salzkammergut.