Waldenberger neuer Präsident der Landwirtschaftskammer OÖ

Hits: 258
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 10.12.2021 15:12 Uhr

OÖ/LINZ/PENNEWANG. Franz Waldenberger wurde bei der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer OÖ am Freitag zum Präsidenten gewählt. Der 52-Jährige folgt der neuen Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger nach.

Mit 27 von 33 Stimmen wurde Franz Waldenberger, Bio-Bauer und auch Bürgermeister von Pennewang (Bezirk Wels-Land) ist, bei der Vollversammlung gewählt.

„Ich freue mich auf meine neue verantwortungsvolle Aufgabe und verspreche allen Bäuerinnen und Bauern sowie den Forstwirten, mit vollem persönlichen Einsatz sowie Leidenschaft für deren Interessen zu arbeiten. Mein Anspruch ist es, die gesamte Vielfalt der OÖ Land- und Forstwirtschaft wirksam zu vertreten, daher gehe ich mit großem Respekt an meine neue Aufgabe heran. Gleichzeitig werde ich die intensive Zusammenarbeit und Kooperation mit allen in der Vollversammlung vertretenen Wählergruppen suchen“, so der neugewählte LK-Präsident.

Bereits angelobt

Im Zuge der Vollversammlung wurde er auch gleich von Landeshauptmann Thomas Stelzer angelobt. „Waldenberger ist nicht nur ein Fachmann und eine starke Stimme der heimischen Bäuerinnen und Bauern, er versteht es auch, gemeinsame Lösungen zu finden und Menschen zusammen zu führen. Der bisherigen Präsidentin Michaela Langer-Weninger danke ich für ihren enormen Einsatz in allen bisherigen Funktionen, zuletzt als Präsidentin und nun als Agrar-Landesrätin“, so Stelzer bei der Angelobung.

„Wird Vielfalt bestens vertreten“

„Mit Franz Waldenberger hat die Landwirtschaftskammer-Vollversammlung eine fähige, dynamische Person mit Gestaltungskraft gefunden“, attestiert die nunmehrige Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem fähigen Nachfolger. Er wird die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft und ihre Interessen sicher bestens vertreten. Franz Waldenberger ist ein Mann mit klaren Wertvorstellungen, der nicht davor zurückscheut, Position zu beziehen und zu seinen Entscheidungen und Aussagen zu stehen. In der Vertretung der landwirtschaftlichen Betriebe Oberösterreichs stellt er stets das Verbindende vor das Trennende.“

In Zeiten, in denen versucht werde, innerhalb der Landwirtschaft einen Keil zwischen die Sparten und auch Produktionsweisen zu treiben, eine unterschätzte Fähigkeit, ist die Landesrätin überzeugt. „Konsens zu schaffen und damit die Stärke einer Gruppe zu fördern, ist vor dem Hintergrund, dass Landwirte nur mehr drei Prozent der Bevölkerung ausmachen, wichtiger denn je. Gemeinsam vertreten wir die Interessen der Bäuerinnen und Bauern und sorgen durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit für eine steigende Wertschätzung der Landwirtschaft und mehr Wertschöpfung für deren Produkte und vielfältigen Leistungen.“

Kommentar verfassen



Neue Kinderrechte Zeitung der KiJA OÖ: „Damit es dir gut geht!“

OÖ. Zwei Jahre Pandemie haben bei den Kindern Spuren hinterlassen, und durch den Krieg in der Ukraine sind sie nun auch noch mit vielen negativen Bildern konfrontiert. „Gerade jetzt ist es daher ...

Steigende Energiekosten: Wirtschaft fordert Maßnahmen

OÖ. Die heimische Wirtschaft braucht angesichts der hohen Energiekosten sofortige Entlastung und Planbarkeit, fordert WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. Dies sei nur mit einem Maßnahmenmix zu erreichen. ...

Achleitner: Gas-Embargo würde zu Shutdown der Oö. Industrie führen

OÖ/LINZ. Am Montag tagte der OÖ. Landes-Energielenkungsbeirat in Linz. Inhalt waren die Auswirkungen der aktuellen geopolitischen Lage auf Oberösterreichs Energieversorgung. Für Wirtschafts- und Energie-Landesrat ...

Die Schatzkiste „Natur“ hat viel zu bieten

OÖ. Die oberösterreichischen Bäuerinnen im OÖ Bauernbund geben Einblick in ihre neue Broschüre „Erfahrungsschätze der OÖ Bäuerinnen“. Darin zusammengefasst ...

Familienreferenten fordern Erhöhung des Kinderbetreuungsgeldes

OÖ/Ö. Nach zwei Jahren virtuellen Beratungen fand am Freitag die Konferenz der Familienreferenten der Bundesländer wieder vor Ort statt, im Burgenland. Der Fokus lag auf der aktuellen Teuerung, Oberösterreich ...

„Apfel, Birne, los“: Das sind die besten Streuobst-Projekte Österreichs

STEINBACH/ALTMÜNSTER. Im Rahmen des Wettbewerbs „Apfel, Birne, los!“ wurden auf großer Bühne im Naturpark Obst-Hügelland die innovativsten Streuobst-Projekte Österreichs durch den Umweltdachverband ...

Firmeninsolvenzen: Trend Richtung Vor-Corona-Zeiten geht weiter

OÖ/NÖ. Nach der sehr niedrigen Zahl an Firmeninsolvenzen seit Beginn der Covid-Pandemie steigen diese nun wieder. Mit Herbst 2021 hat eine Trendwende eingesetzt, diese hat sich im 1. Quartal 2022 verstärkt. ...

Inserate: Dringlicher Antrag im Oö. Landtag wandert in Ausschuss

OÖ/LINZ. Die Oö. Landtagssitzung am Donnerstag stand auch im Zeichen von Inseraten – NEOS und Grüne hatten in einem gemeinsamen Dringlichen Antrag ein Verbot von Inseraten des Landes und seiner Unternehmen ...