Tag der offenen Tür am Bauernhof

Anna Fessler Tips Redaktion Anna Fessler, 27.09.2022 18:16 Uhr

OÖ. Zahlreiche Besucher nahmen die Einladung des oberösterreichischen Bauernbunds zum „Open Bauernhof“ wahr und konnten auf insgesamt 13 landwirtschaftlichen Betrieben in ganz Oberösterreich direkt mit den Landwirten ins Gespräch kommen und sich informieren.

Der Bauernbund beklagt, dass die Landwirtschaft nicht mehr greifbar sei und vielerorts Unwissen herrsche. Um dem entgegenzusteuern, wurde der sogenannte Open Bauernhof initiiert. Mit Aufklärungsarbeit soll das Vertrauen in die österreichische Produktion gestärkt werden. Interessierte konnten sich vor Ort über den bäuerlichen Alltag und die Arbeitsabläufe auf den Betrieben informieren.

„Direkten Kontakt suchen“

„Wer Landwirtschaft wirklich verstehen will, muss den direkten Kontakt zu den Bäuerinnen und Bauern suchen. Denn sie sind es, die ein unverfälschtes Bild davon vermitteln und einen direkten Einblick in den wichtigsten Berufsstand geben können“, ist Jungbauern Landesobmann Christian Lang überzeugt.

Die unterschiedlichsten Betriebe nahmen teil: Milchkühe- und Schweinehalter, Acker-, Obst- und Gemüsebauern bis hin zu Direktvermarktern und Ab-Hof-Verkäufer waren dabei. Einige Betriebe organisierten Besichtigungstouren für Vereine und Schulen. Auf neugierige Fragen konnten die Bäuerinnen und Bauern direkt antworten.

Mehr Bewusstsein für Herkunft der Lebensmittel

„Wir alle konsumieren mehrmals täglich Lebensmittel. Es sollte daher für jeden von uns selbstverständlich sein, sich mit der Produktion und Herkunft auseinanderzusetzen“, betont Lang. „Die vielen Besucher haben gezeigt, dass sie ein ehrliches Interesse an der heimischen Landwirtschaft haben. Die teilnehmenden Betriebe haben gezeigt, dass sie gerne das Gespräch mit den Konsumenten suchen. Aus unserer Sicht gibt es hier noch viel Potential, das wir nutzen sollten“, meint Lang.

 

Kommentar verfassen



Teuerungsfreibetrag: Wohnbeihilfe wird adaptiert

OÖ. Die Einkommensgrenzen für die Wohnbeihilfe in OÖ werden regulär – orientiert am Ausgleichszulagenrichtsatz – angehoben. Zudem wird ein Teuerungsfreibetrag in Höhe von 100 Euro pro Haushalt ...

Gabauer zum Sprecher von Arbeitnehmern mit Beeinträchtigung wiedergewählt

OÖ/LINZ. Beim 1. ÖGB-Symposium „Arbeit mit Beeinträchtigung“, das in Linz stattfand, wurde Gerhard Gabauer erneut zum Sprecher von Arbeitnehmern mit Beeinträchtigung gewählt.

Wirtschafts-Landesräte fordern erneut Energie-Schutzschirm

OÖ. „Der Bund muss jetzt endlich einen Energie-Schutzschirm für Wirtschaft und Arbeit liefern“, fordern die Wirtschaftslandesräte von OÖ, NÖ und der Steiermark, Markus Achleitner, Jochen Danninger ...

Domino OÖ kürt die besten Fahrgemeinschaften des Landes

OÖ. Miteinander fahren, die Infrastruktur entlasten, zusammen Stau vermeiden und gemeinsam Schadstoffemissionen reduzieren: Das war das Credo der Mitfahr-Challenge beim Pilotprojekt „Domino OÖ“. ...

Neuer Landesrechnungshof-Direktor feierlich angelobt

OÖ/LINZ. Im Zuge des zu Ende gegangenen dreitägigen Budget-Landtags wurde auch der neue Direktor des Oö. Landesrechnungshofs feierlich angelobt. Rudolf Hoschner wird sein Amt am 1. Jänner 2023 antreten. ...

Für das OÖ. Opernstudio bewerben

LINZ. Das Landestheater Linz führt in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität das Opernstudio für junge Sänger fort. Die Bewerbungsfrist für die zweijährige Mitgliedschaft ab der ...

Polizei nimmt Streifendienst in Zügen wieder auf

OÖ/BAYERN. Am Mittwoch nahmen Beamte der Landespolizeidirektion Oberösterreich gemeinsam mit ihren Kollegen der Bundespolizeiinspektion Passau und der der Grenzpolizeiinspektion ...

Älteste Oberösterreicherin feierte 111. Geburtstag

ST. PETER AM WIMBERG/OÖ. Stefanie Kürner ist die älteste Oberösterreicherin. Am Mittwoch feierte sie ihren 111. Geburtstag.