Donnerstag 18. Juli 2024
KW 29


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Der Oscar der Wellness-Branche geht nach Oberösterreich

Paula Kühn, 10.07.2024 13:05

BAD KREUZEN / FELDKIRCHEN. Die Curhäuser der Marienschwestern mit Sitz in Bad Kreuzen und Feldkirchen wurden mit ihrem Spa-Angebot „Verwöhntage für die Frau“ zum besten Treatment Europas gekürt und gewannen einen ersten Platz beim European Health & Spa Award.

Der European Health & Spa Award ging heuer an Bad Kreuzen und Bad Mühllacken (Foto: Alfred Arzt)
Der European Health & Spa Award ging heuer an Bad Kreuzen und Bad Mühllacken (Foto: Alfred Arzt)

„Wir haben manch renommiertes Fünfsterne-Hotel in den Schatten gestellt“, freut sich Friedrich Kaindlstorfer, Geschäftsführer der Marienschwestern GmbH. Mit dem Package „Verwöhntage für die Frau“ gewannen die beiden Curhäuser Bad Kreuzen und Bad Mühllacken (Feldkirchen) heuer zum zweiten Mal den Oskar der Wellness-Branche, den European Health & Spa Award. Seit 16 Jahren verleiht die Agentur für Gesundheit & Wellness den Award in zehn verschiedenen Kategorien an die besten Betriebe für außergewöhnliche Leistungen. In einem zweistufigen Verfahren bewertet die Fachjury dabei verschiedene Kriterien, wie gesundheitlicher Nutzen, Nachhaltigkeit, Qualität, Kreativität und Maßnahmen für gute Arbeitsbedingungen. Die „kleinen Qualitätsbetriebe“; wie Kaindlstorfer die Curhäuser liebevoll nennt, gewannen bereits 2019 in der Kategorie „Best Product Innovation“ für ihre Fasten App „Leichter Leben Coach“ den ersten Preis. Heuer schnitten sie in der Kategorie „Best Signature Treatment“ durchweg gut ab und überzeugten mit ihrer Kreativität, Innovation und Leistung. Ende Juni bekam das Team im Wiener Nobelhotel Bristol die Auszeichnung überreicht

Auszeit für die Frau

Das Package, für das die Marienschwestern ausgezeichnet wurden, ist speziell für Frauen entwickelt worden. Egal ob Teenager oder Seniorin, für jede wird ein eigens zugeschnittenes Paket geschnürt, das Anwendungen aus der TEM (Traditionelle Europäische Medizin) mit der ganzheitlichen Frauenheilmassage kombiniert. „Die Frau erhält je nach Bedürfnis und Konstitution stärkende, heilende und harmonisierende Impulse für Organe, Hormonsystem und seelische Befindlichkeit“, erklärt Kaindlstorfer. Angesprochen werden Frauen, die zum Beispiel an Schlafstörungen, Stresssymptomen, Wechselbeschwerden oder unerfülltem Kinderwunsch leiden. Das Herzstück dieser Behandlung bildet die Frauenheilmassage. Mit Andrea Eberhardt gemeinsam entwickelt, vereint sie verschiedene Massagetechniken von Lymphdrainage über Akupressur bis zu Osteopathie ähnlichen Griffen, aktiviert Organfunktionen, den Lymphfluss und das Hormonsystem und wirkt dabei stressmildernd. Kaindlstorfer und sein Team wollen damit Frauen in jeder Lebensphase ermutigen „sich eine Genussauszeit von allen Berufs- und Familienpflichten zu gönnen“.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden