„Des is a entarische Zeit“: Leinöl veröffentlicht Corona-Reggae

Hits: 575
Simon Öller (ganz rechts) und seine Familienband Leinöl bringen mit dem Corona-Reggae zum Ausdruck, wie sie die aktuelle Zeit erleben. Foto: Josef Schürz
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 28.03.2020 11:19 Uhr

JULBACH. Die Familienband Leinöl hat über die aktuelle „entarische Zeit“ einen Song mitsamt Musik-Brickfilm veröffentlicht.

Simon Öller ging es vermutlich ähnlich wie vielen Musikern: „Gleich nachdem der Ernst der Lage um den Virus einigermaßen klar wurde, griff ich zu Bleistift und Papier und fing einfach an zu schreiben. Das Niederschreiben hilft ein Stück weit“, sagt der Julbacher Musiker.

Einfach drauflos gespielt

Dabei wollte er den Song und Text nicht unnötig kompliziert machen, „das Thema ist ohnehin äußerst komplex.“ Er schnappte sich also seine Ukulele, setzte sich zum Computer und spielte und sang drauflos. Von Bruder Paul kam – ebenfalls von zu Hause aus – die Reggae-Orgel dazu und das Schlagzeug von Alex werde später nachgereicht, kündigt Simon Öller an.

Gemeinsam mit Oliver Berger entstand dann noch ein Musik-Brickfilm, also ein Videoclip, der nur mit Lego animiert wurde.

Kommentar verfassen



Märchenhafte Reise für kleine und große Zuhörer

KLAFFER. Auf eine märchenhaft-musikalische Reise haben Claudia Edermayer und Martina Haselgruber Kinder und Erwachsene aus Klaffer und Umgebung mitgenommen.

Neue Herzen für Brustkrebs-Patientinnen

ROHRBACH. Handgenähte Herzpolster übergab die Gruppe Stoffkunst Patchwork Oberes Mühlviertel nun schon zum dritten Mal an das Klinikum Rohrbach.

Am Schwemmkanal schwimmen wieder die Scheiter

AIGEN-SCHLÄGL. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erwacht der Schwarzenbergische Schwemmkanal zu neuem Leben und es wird wieder geschwemmt.

St. Martin ist Station beim dreckigsten Hindernislauf Österreichs

ST. MARTIN. Der Wildsau Dirt Run und damit der dreckigste Hindernislauf Österreichs macht heuer erstmals Halt in St. Martin. Dabei wird es gemeinsam mit der Feuerwehr auch eine Heldenwertung geben.

Obfrau im Kräutergarten setzt auf Teamarbeit

KLAFFER. Bei der Führung des rund 7.800 m2 großen Heilkräutergartens wird Teamarbeit gelebt.

Wie Erosionsschutz im Biomais-Anbau gelingt

AIGEN-SCHLÄGL. Das Biokompetenzzentrum lädt zu einem öffentlichen Feldtag und wirft dabei einen genaueren Blick in den Boden.

Untersuchungsergebnis bestätigt: Es war ein Wolf

HELFENBERG. Bei dem Kadaver, der letzte Woche in Helfenberg gefunden wurde, handelte es sich tatsächlich um einen Wolf.

Löwen wählten neuen Präsidenten

BEZIRK ROHRBACH. Notarsubstitut Clemens Ettmayer folgt Spitalsmanager Karl Lehner als Präsident des Lionsclub Rohrbach-Böhmerwald nach.