Wiplinger schreibt über Einschnitte, die weh tun

Hits: 184
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 14.08.2022 06:11 Uhr

HASLACH/WIEN. Mit seinem Gedichtband „Einschnitte“ schließt der aus Haslach stammende Schriftsteller Peter Paul Wiplinger sein literarisches Werk ab.

Nach „Ausklang“ (2020) und „Ausschnitte“ (2021) ist nun ein weiterer Gedichtband von Peter Paul Wiplinger erschienen. „Einschnitte“ ist die 55. Buchpublikation von Wiplinger seit 1966, seine Gedichte wurden in 21 Sprachen übersetzt. Damit schließt der 83-jährige Autor, wie er selbst sagt, sein literarisches Werk ab.

In diesen Gedichten ist von Einschnitten ins Leben die Rede: von Einschnitten, die tiefer gehen als nur unter die Haut. „Es geht um Einschnitte, die verwunden, schwer verwunden, auch tödlich. Einschnitte, die weh tun. Es geht um Krieg, um die Zerstörung des Menschseins, um die brutale Vernichtung jeglicher Lebenskultur und Zivilisation, wie jetzt in der Ukraine und auch anderswo auf der Welt“, beschreibt der 1939 in Haslach geborene und seit 1960 in Wien lebende Schriftsteller und künstlerische Fotograf. Er stellt eindringlich dar, dass es kein Gleichgewicht des Schreckens gibt, sondern „lediglich die banale, aber oft brutale Wirklichkeit, sowohl für den einzelnen Menschen wie für die ganze Welt.“ Es gibt da keine Idylle. Aber doch zuckt manchmal ein heller Lichtstrahl des Augenblicksglücks auf, der kurz alles rundum konturenhaft beleuchtet und erhellt. Und mit diesem zeigt Peter Paul Wiplinger, dass beides zusammengehört: das Licht und das angstvolle Dunkel. Und dass beides zusammen das ausmacht, was man Leben nennt.

„Einschnitte“ von Peter Paul Wiplinger ist erhältlich im Buchhandel, im Online-Handel oder direkt beim Löcker Verlag, Wien (www.loecker-verlag.at)

Kommentar verfassen



Musikclub startet in den Herbst

LEMBACH. Nach verdienter Pause nach dem musikalisch und kulinarisch buntem Musikclub Open Air im Sommer, ist das Team vom Musikclub Lembach schon wieder voller Tatendrang. Denn wenn’s draußen kalt und ...

Barockkonzert „La Rose“ auf Burg Piberstein

HELFENBERG. Unter dem Titel „La Rose“ musizieren Matthijs Lunenburg, Andrea Guttmann und Stefan Konzett vom Ensemble „Musica Antiqua Salzburg“ gemeinsam mit Bernhard Prammer am 2. Oktober auf Burg ...

Forstunfall: Finger gequetscht

ROHRBACH-BERG. Bei Holz-Räumungsarbeiten in der Ortschaft Krien bei Rohrbach verletzte sich ein 66-Jähriger an der Hand.

ÖFB-Betreuer stellt in St. Martin/Mkr. sein neues Buch vor

ST. MARTIN/MKR. Strasser Steine und die SU Strasser Steine St. Martin laden am Donnerstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal St. Martin zur Buchvorstellung „Die Macht in dir“ von ...

19-Jähriger Rohrbacher des Dealens verdächtigt

BEZIRK ROHRBACH. Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach wird verdächtigt, zwischen Jänner bis März diesen Jahres insgesamt 2 Kilogramm Cannabiskraut und 100 Gramm Cannabisharz in Deutschland in zwei ...

Dialog über Sterbegleitung: „Herr Doktor, ich möchte bei Ihnen sterben“

AIGEN-SCHLÄGL. Die Themen Sterbebegleitung und Sterbehilfe rückten bei der Dialog-Veranstaltung des Stiftes Schlägl in den Blickpunkt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil mit Beginn dieses Jahres das Sterbeverfügungsgesetz ...

Und Action: Bezirk Rohrbach wird zum Rallye-Mekka
 VIDEO

Und Action: Bezirk Rohrbach wird zum Rallye-Mekka

PEILSTEIN/JULBACH/KOLLERSCHLAG. Bayern, Tschechien, Österreich: Motorsport kennt keine Grenzen! Aus der traditionsreichen ADAC Knaus Tabbert Drei Städte Rallye wird von 13. bis 15. Oktober ein ...

Immaterielles Kulturerbe der Menschheit kommt nach Rohrbach

ROHRBACH-BERG. 2009 hat die Unesco den Tango Argentino, einen lateinamerikanischen Tanz, zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt. Nun hat dieser auch den Sprung nach Rohrbach-Berg geschafft. ...