Tenor Kurt Azesberger völlig unerwartet im Südtirolurlaub verstorben

Hits: 29890
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 12.08.2020 08:15 Uhr

ARNREIT. Völlig unerwartet ist Tenor Kurt Azesberger, einer der schönsten Tenorstimmen aus Oberösterreich, während eines Südtirolurlaubs im Alter von 60 Jahren verstorben.

Der gebürtige Arnreiter starb während eines Südtirolurlaubs auf einer Radtour in den Dolomiten an einem Herzversagen. Mit Kurt Azesberger verliert das oberöstereichische Musikleben eine prägende Persönlichkeit. Azesberger erhielt seine erste stimmliche Ausbildung bei den St. Florianer Sängerknaben. Danach gehörte er wie auch Franz Welser-Möst zu den ersten Absolventen des Linzer Musikgymnasiums. Mit seinem Lehrer Balduin Sulzer verband ihn eine lebenslange Freundschaft, bis zuletzt arbeitete Azesberger für das Sulzermuseum in Wilhering. Seit 2014 wirkte Azesberger zudem als Stiftskapellmeister im Stift Wilhering.

Unvergleichlich klare Stimme

International bekannt wurde Kurt Azesberger auf der Opernbühne vor allem durch seine Verkörperung von Mozartrollen, im Konzertleben war er dank seiner unvergleichlich klaren Stimme ein gefragter Evangelist in den Passionen von Johann Sebastian Bach. Als Dozent einer Masterklasse an der Bruckneruniveristät gab er sein Wissen und seine Erfahrung an den Sängernachwuchs weiter. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



LALÀ kommt in die Alfons Dorfner Halle nach Lembach

LEMBACH. Nach einer langen Covid-19-Pause tritt das oberösterreichische Vokalensemble LALÀ am 1. Oktober in der Alfons Dorfner Halle in Lembach zum ersten Mal wieder auf.

Kleiner Standlmarkt hilft den Menschen in Sri Lanka

ST. MARTIN. Um ihre Schützlinge in Unawatuna in Sri Lanka weiterhin zu unterstützen, organisiert Margit Wengler einen Mini-Standlmarkt.

Beim ersten Biogespräch stehen Bienen im Fokus

AIGEN-SCHLÄGL. In der Bioschule Schlägl findet am 2. Oktober das erste Biogespräch der Saison statt. Das Thema lautet: „Wie stärke ich meine Bienen-Völker und damit mich selbst?“ ...

Alkolenker verursachte Frontalzusammenstoß

ULRICHSBERG. Mit 2,16 Promille im Blut baute ein 33-Jähriger aus Rohrbach am Freitagnachmittag einen Verkehrsunfall auf der Ulrichsberger Landessstraße. 

SelbA-Trainer werden

AIGEN-SCHLÄGL. Im Oktober findet im Stift-Schlägl ein Ausbildungslehrgang zum SelbA-Trainer statt. Wer Interesse daran hat, sollte sich den 29. September freihalten.

Elternforum einmal anders

HASLACH. Zum Klassen- und Elternforum der anderen Art lud die Mittelschule Haslach heuer schon in der ersten Schulwoche.

Biohort setzte Spatenstich: Bis 2024 entsteht neues Hauptwerk in Drautendorf

ST. MARTIN. Um dem seit vielen Jahren kontinuierlichen Wachstum im zweistelligen Prozentbereich gerecht zu werden, baut Biohort eine neue Firmenzentrale in Drautendorf. Alle Bewilligungen für das ...

Goldene Ehrennadel für Lembachs ehemaligen Vizebürgermeister

LEMBACH. Für seine wertvollen Dienste in der Gemeinde, bekam Lembachs Vizebürgermeister a.D. Hermann Bruckmüller die Goldene Ehrennadel verliehen.