Kirchberger gestalten eine Tombola des Miteinanders

Hits: 95
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 22.01.2021 05:46 Uhr

KIRCHBERG. Von Kirchbergern, für Kirchberger: Bei einer Tombola der Sportler kommen fast ausschließlich Preise zur Verlosung, die von den Gemeindebürgern selbst hergestellt bzw. geleistet werden.

Gemeinsam statt einsam, haben sich die Fußballer der TSU Kirchberg als Devise gesetzt und deshalb eine Tombola initiiert, die ausschließlich durch die Mithilfe der Kirchberger realisiert werden kann. „Uns ist es ein Anliegen, in der jetzigen Zeit aus dem alltäglichen, einsamen Trott auszubrechen und wieder vermehrt an das Miteinander zu denken. Deshalb wollen wir den Kirchbergern etwas Abwechslung bieten und so vielen Einwohnern wie möglich eine kleine Freude mit einem persönlichen Tombola-Gewinn bereiten“, erklärt Initiator Klaus Schönberger.

Tombola-Preise aus dem eigenen Ort

Der Hintergrund zur Kirchberger Tombola: Viele Gemeindebürger erzeugen in ihrer Freizeit hochwertige Produkte oder widmen sich mit Leidenschaft den unterschiedlichsten Hobbys. Genau diese selbst produzierten Artikel und persönlichen Dienstleistungen sollen das Aushängeschild der Tombola sein. Backwaren, Handwerkskunst, Brennholz, Kutschenfahrt, Schwimmkurs, aber auch eine Testfahrt mit einem Tesla Elektroauto sind unter den bisher mehr als 150 eingereichten Preisen zu finden. Wer sich ebenfalls mit einem Tombola-Preis beteiligen möchte, kann sich bei den Vorstandsmitgliedern der TSU Kirchberg melden.

Corona-konforme Verteilung

Lose gibt es bei den örtlichen Nahversorgern. Die Ausgabe und Abholung der Preise erfolgt am ersten Samstag nach Ende des Lockdowns am Sportplatzgelände – Corona-konform zeitlich gestaffelt nach Losnummern und natürlich mit Mund-Nasen-Schutz und Abstand. Der Reinerlös der Aktion kommt in vollem Umfang dem Nachwuchs der TSU Kirchberg zugute.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Jahr Pandemie in Österreich – (k)ein Jubiläum

ROHRBACH-BERG. Auf ein Jahr Corona-Pandemie blickt Andreas Hannerer mit einem Leserbrief zurück.

Verschobenes Altenschläger Fest wird abgesagt

HELFENBERG. Vorerst wird es wieder nichts mit dem Fest der FF Altenschlag.

Ein Jahr Corona-Pandemie: Mehr als 300 Covid-Patienten wurden im Klinikum Rohrbach betreut

ROHRBACH-BERG. Es war der 8. März 2020, als der erste Covid-Patient in einem oberösterreichischen Krankenhaus, im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr, aufgenommen wurde. Zwei Wochen später, ...

Arcus-Mitarbeiter haben neuen Auftrag

HASLACH/AUBERG. Ein integratives Projekt mit Freilandeiern haben das Arcus Sozialnetzwerk und die Familie Stelzer gestartet.

ReVital-Fahrräder schonen Umwelt und Geldbörse

ROHRBACH/OÖ. Rechtzeitig zum Start der Radsaison gibt es in den ReVital-Shops Fahrräder zum günstigen Preis.

Nach Fernseh-Ausstrahlung: Wood Fashion ging durch die Decke

GUGLWALD. Einen Deal mit dem bekannten Winzer Leo Hillinger hat die Marke Wood Fashion bei der Fernsehshow „2 Minuten 2 Millionen“ abstauben können. Seit der Ausstrahlung am Dienstag, 2. März, ...

AK-Mitglieder holten sich Tipps rund um Pensionierung

ROHRBACH-BERG. Gesamt fanden drei Beratungstage in der Arbeiterkammer-Bezirksstelle Rohrbach statt, bei denen sich 263 Menschen in individuellen Einzelberatungen wertvolle Tipps rund um ihre Pensionierung ...

Erfindung macht Strom aus der Photovoltaik-Anlage direkt nutzbar

LEMBACH. Der nächste Blackout kommt bestimmt, dachte sich Josef Ecker. Er hat deshalb ein elektronisches Gerät entwickelt, damit Photovoltaik-Anlagenbesitzer direkt ihren eigenen Strom mit 230 ...