Roßleithner Amtsleiter August Aigner trat Pension an: „Ich stand den Menschen gerne helfend zur Seite“

Hits: 649
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 10.10.2019 12:05 Uhr

ROSSLEITHEN. Nach 44 Jahren und zwei Monaten endete Ende September das aktive Wirken im Dienst der Gemeinde Roßleithen für August Aigner. Er trat seine Pension an. Mit Tips blickte der 62-Jährige noch einmal auf seine vielfältigen Aufgaben zurück.

Am 1. August 1975 wurde August Aigner von der Gemeinde Roßleithen als Mitarbeiter der Verwaltung aufgenommen. In diesen über 44 Jahren konnte er den technischen Fortschritt im Verwaltungsbereich hautnah miterleben.

Früher weniger Hektik

„In den 1970er-Jahren gab es als technische Hilfsmittel lediglich mechanische Schreibmaschinen, Rechenmaschinen und Telefone mit Wählscheibe – es gab zwar einen Kopierer, dieser war jedoch kompliziert zu bedienen und wurde nur selten eingesetzt“, berichtet Aigner: „An PCs, Fax, E-Mails und so weiter dachte noch niemand – trotzdem war die Arbeit weniger hektisch. Heute muss alles so schnell gehen.“

Arbeiten in der Buchhaltung begeisterte

Den Roßleithner hat das Arbeiten in der Buchhaltung und mit den Zahlen begeistert. Seit 2010 war August Aigner Amtsleiter in Roßleithen. „Die vielfältigen, stets wachsenden Aufgaben der Gemeinde und die Schnelllebigkeit der EDV haben mein Berufsleben bestimmt. Die Vielseitigkeit der Arbeiten im Gemeindebereich ist kaum zu überbieten und immer wieder herausfordernd“, erzählt Aigner: „Große Freude bereitete mir, den Menschen bei verschiedensten Angelegenheiten helfend zur Seite zu stehen. Leider ist es aber auch immer wieder notwendig, gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen und somit deren Umsetzung auch von der Bevölkerung zu verlangen.“

Konflikt rund um den Wildpark Enghagen

Eine schwierige Zeit war für ihn der jahrelange Konflikt rund um den Wildpark Enghagen, der „leider zum Nachteil der Region und des Tourismus geschlossen werden musste.“ Obwohl in der Abgangsgemeinde Roßleithen das Geld immer ein Thema war, wurden auch viele positive Projekte wie Spielplätze, Kanalbau und Straßenbau umgesetzt.

Schöne Ausflüge erlebt

Besonders gern erinnert sich der ehemalige Amtsleiter an die schönen Ausflüge der Gemeindebediensteten zurück. „Gerne habe ich mit den drei Bürgermeistern Stefan Pernegger, Hubert Humpl und Manfred Atzmüller sowie mit Bürgermeisterin Gabi Dittersdorfer und vielen Gemeinderäten zusammengearbeitet, mit denen mich ein freundschaftliches Verhältnis verbindet“, so Aigner.

Nikolaus und Kapellmeister

Seit 30 Jahren ist der Roßleithner auch als Nikolaus in der Gemeinde Roßleithen unterwegs. In Zukunft wird sich der Pensionist vermehrt seiner Familie, dem Wandern und der Musik widmen. Seit 2007 ist August Aigner Kapellmeister des Musikvereines St. Pankraz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Regina Reiter ist neue Ortsbäuerin in Spital am Pyhrn

SPITAL AM PYHRN. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Spitaler Bäuerinnen übergab Johanna Ellmauer nach zwölf Jahren ihre Tätigkeit als Ortsbäuerin an Regina Reiter.

Zwei Medaillen und zwei Bestleistungen für Sigrid Herndler bei den Leichtathletik Hallen-Landesmeisterschaften

MOLLN. Sigrid Herndler vom LAC Nationalpark Molln erreichte bei den OÖ Leichtathletik Hallen-Landesmeisterschaften in Linz über 1.500 Meter in 4:54,31 Minuten den zweiten Platz und über ...

49 Bergretter übten Lawineneinsatz in Rosenau
 VIDEO

49 Bergretter übten Lawineneinsatz in Rosenau

ROSENAU AM HENGSTPASS. Sechs Verschüttete in einem Lawinenkegel – dieses Szenario übten die Bergrettung Windischgarsten, Spital am Pyhrn, Vorderstoder und Hinterstoder.

Roswitha Waas und Brigitte Wagenleitner für ihren Einsatz in der Gewerkschaft geehrt

MOLLN. Die Jahreshauptversammlung der Gewerkschaft younion (ehemals Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) fand im Landgasthof Steiner-Kraml in Molln statt.

Auf zwei Rädern über Berge

KIRCHDORF. Sie entstanden vor Millionen von Jahren in einer unvorstellbaren Kollision der Kontinente, wilder und unverbrauchter als die Alpen türmen sie sich als Barriere zwischen Frankreich und Spanien ...

Faschingssitzungen im Garstnertal unter dem Motto „Windisch-Garten“

WINDISCHGARSTEN. Der Windischgarstner Carneval Club lädt zu den Faschingssitzungen am Samstag, 8. Februar und Samstag, 15. Februar, jeweils um 19.30 Uhr im Kulturhaus Römerfeld ...

Traditionelles Kistnbratl zu Liachtmess

MOLLN. Traditionell wird die deutlich längere Tageszeit – immerhin eine gute Stunde – zu Maria Lichtmess mit einem Bratl, dem sogenannten „Liachtbratl“, gefeiert. Das Hoisn Team ...

Unermüdlich in Bewegung

KIRCHDORF. Auf vier Jubiläen konnte Grete Lettmayer, staatlich geprüfte Lehrwartin für Seniorensport, Ende des Jahres anstoßen.