Große Unterstützung für in Andorf gestrandeten Zirkus „Zaubertraum“

Hits: 739
Omer Tarabic Tips Redaktion Omer Tarabic, 01.02.2021 13:27 Uhr

ANDORF. Ganz besonders getroffen hat die derzeitige Krise auch den kleinen Zirkus „Zaubertraum“, der über den Winter in Andorf auf dem Volksfestgelände gestrandet ist.

Dass sie ihr Herz am richtigen Fleck haben, beweisen seit einigen Wochen Andorfer Geschäftsleute. Sie versorgen die in eine Notlage geratene Zirkusfamilie Kaiser am Volksfestgelände. Vorbildhaft sind die Geschwister Karin und Maria Pöppl zu erwähnen, welche die Zirkusfamilie mit regelmäßigen Fleisch- und Wurst-Lieferungen unterstützen. Die tägliche Brot- und Gebäcklieferung erfolgt durch Pramtalbäcker Wolfgang Strasser. Sehr engagiert zeigt sich auch Gertraud Selker vom Unimarkt Andorf. Dort dürfen die Artisten abwechselnd um Geld- und Lebensmittelspenden im Eingangsfoyer stehen. Isabel Lombardini, Inhaberin der St. Michael Apotheke, versorgt die Zirkusfamilie mit Propangasflaschen, die zur Beheizung der Wohnwägen dienen.

Waizenauer spendet 500 Euro

Aber nicht nur Andorfer Unternehmer helfen, auch die Baufirma Waizenauer aus Taufkirchen an der Pram greift der Zirkusfamilie mit einer Spende über 500 Euro unter die Arme. „Es genügte nur ein Anruf bei Doris Vitale und der Zirkusfamilie wurde schnell und prompt geholfen“, berichtet Spendenorganisator Gottfried Ortbauer.

 

Kommentar verfassen



Schärdings Museen freuen sich auf ihre Besucher

SCHÄRDING. Sowohl das Stadtmuseum Schärding als auch das Granitmuseum haben seit 1. Mai wieder ihre Türen für interessierte Besucher geöffnet.

„Stelzhammer“ und Gym-Band laden zum Konzert

SCHÄRDING. Im Kubinsaal findet am Donnerstag, 2. Juni ab 19.30 Uhr ein Konzert von „Stelzhamma“ und der Schulband des Gym Schärding statt.

„Als Musiker ist man ständig am Vorbereiten“

ZELL. Josef Dantler fungiert als Orchesterdisponent bei der Pramtaler Sommeroperette (PSO). Im Interview mit Tips spricht er unter anderem über die Vorbereitungen für die PSO 2022.

Ein letzter Walzer

SCHÄRDING. Am Donnerstag, 30. Juni findet in der Stadtbücherei Schärding eine Lesung mit Beate Maxian statt. Die Autorin wird dabei ihren Roman „Ein letzter Walzer“ vorstellen.

Verein Fair leben und handeln steht für Solidarität und Gleichbehandlung

SCHÄRDING. Der Verein „Fair leben und handeln“ wurde im November 2012 gegründet und feiert heuer sein zehnjähriges Bestehen. Er hat eine gemeinnützige Zielsetzung und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. ...

In Schärding tut sich wieder was

SCHÄRDING. Die Schärdinger Gastronomie, der Tourismus sowie der Kulturbereich freuen sich auf viele geplante Veranstaltungen im Jahr 2022. Nach zwei Jahren Pandemie kommt der Tourismus in der Barockstadt ...

Via Scardinga Rundgang - Spannende Mäusejagd durch Schärding

SCHÄRDING. Der Schärdinger Themenrundweg „Via Scardinga“ ist ein Erlebnis für jedes Alter. Auf 22 teils interaktiven Stationen erfährt man viel Interessantes über das mittelalterliche Leben in ...

Innviertel: Zusammenarbeit soll intensiviert werden

SCHÄRDING. Schärdings Stadtchef Günter Streicher will mit seinem Amtskollegen aus Braunau und Ried im Innkreis in Zukunft eng zusammenarbeiten.