Westspange: Gegner sprechen von „Entlastungs-Schmäh“

Hits: 2181
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 15.04.2015

Steyr. Der Verein Grüngürtel statt Westspange wehrt sich gegen das 30-Millionen-Euro-Projekt.

Mit Stolz haben Vertreter von ÖVP, SPÖ und FPÖ die Pläne für die Steyrer Westspange präsentiert, die spätestens bis 2021 gebaut und eine Entlastung für den innerstädtischen Verkehr bringen soll. Vor allem Anrainer der sogenannten Schleichwege wie der Feld- und die Staffelmayrstraße werden von der neuen Umfahrungsstraße profitieren. „Es gibt eine satte politische Mehrheit für die letzte große Umfahrung, die Steyr braucht“, betont Bürgermeister Gerald Hackl (SPÖ).Von einem „Entlastungs-Schmäh“ sprechen die Mitglieder des Vereins Grüngürtel statt Westspange. „An der Ennserstraße kurz vor dem Kreuzungspunkt mit der Westspange wird sich der Verkehr um etwa 10.000 Fahrzeuge pro Tag, also um 42 Prozent, steigern. Eine Katastrophe für Gleink“, sagt Vereinsobmann Alfred Rieger. Er und seine Mitstreiter fordern die Einstellung der weiteren Planungen und Aktivitäten für den Bau der Steyrer Westspange. „Stattdessen sollten die Steuergelder für eine vernünftige Verkehrsregulierung auf den bestehenden Straßen eingesetzt werden“, fordert Rieger.Daten & Fakten Steyrer Westspange - B122b Länge: 4,1 KilometerVerlauf: Von der Ennserstraße (Bauhaus) zur westlichen Stadtgrenze (Bereich Firma BMD)Kosten: ca. 30 Millionen Euro (90 Prozent Land, 10 Prozent Stadt)Umsetzung: in der nächste Legislaturperiode bis 2021; die Bauzeit beträgt etwa zwei JahreErrechnete Verlagerung: 13.000 Fahrzeuge aus dem Steyrer Zentrum

Kommentar verfassen



Spazierend in Weyrer Geschichte eintauchen

WEYER. Der Tourismusverband Steyr + Nationalpark Region bietet aktuell gemeinsam mit dem Lebensraum Ennstal ein Ferienprogramm für Gäste und Bewohner.

Warten auf Wasser-Freigabe

ASCHACH. Seit rund acht Wochen ist das Leitungswasser in Aschach nicht zu trinken. Eine Freigabe ist trotz stabiler Werte derzeit noch nicht möglich.

Personalplanung vereinfacht

STEYR. Fünf FH-Studenten aus Steyr haben ein Konzept zur Erfassung von Mitarbeiterqualifikationen für die steirische Firma GPV Cable entwickelt.

Harri Stojka Hot Swing Trio im CulturContainer

STEYR. Ausnahmemusiker Stojka performt am Freitag, 26. August, mit dem Hot Swing Trio im Wehrgraben.

Eierspeis‘-Roboter aus Neuzeug soll den Personalmangel lindern

REGION STEYR. Kreative Ideen sind gerade im Tourismus und der Gastronomie gefragt. Aus der Region Steyr gibt es aktuell zwei spannende Beispiele.

Acht Feuerwehren im Einsatz

ST. ULRICH. Weil am Donnerstag ein Hackschnitzellager einer Zimmerei in Brand stand, waren acht Feuerwehren aus Ober- und Niederösterreich im Einsatz.

Sanitäter: Nächste Ausbildung startet im Herbst

WEYER. An der Ortsstelle des Roten Kreuzes kann man sich ab 2. Oktober zum Lebensretter ausbilden lassen.

„Täglich lernen wir dazu“

HAIDERSHOFEN. 2017 begannen Nina und Alexander Steindl mit der Zucht von Turopolje-Schweinen, mittlerweile tummeln sich 30 davon am Naturhof Wieser.