Westspange: Gegner sprechen von „Entlastungs-Schmäh“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 15.04.2015

Steyr. Der Verein Grüngürtel statt Westspange wehrt sich gegen das 30-Millionen-Euro-Projekt.

Mit Stolz haben Vertreter von ÖVP, SPÖ und FPÖ die Pläne für die Steyrer Westspange präsentiert, die spätestens bis 2021 gebaut und eine Entlastung für den innerstädtischen Verkehr bringen soll. Vor allem Anrainer der sogenannten Schleichwege wie der Feld- und die Staffelmayrstraße werden von der neuen Umfahrungsstraße profitieren. „Es gibt eine satte politische Mehrheit für die letzte große Umfahrung, die Steyr braucht“, betont Bürgermeister Gerald Hackl (SPÖ).Von einem „Entlastungs-Schmäh“ sprechen die Mitglieder des Vereins Grüngürtel statt Westspange. „An der Ennserstraße kurz vor dem Kreuzungspunkt mit der Westspange wird sich der Verkehr um etwa 10.000 Fahrzeuge pro Tag, also um 42 Prozent, steigern. Eine Katastrophe für Gleink“, sagt Vereinsobmann Alfred Rieger. Er und seine Mitstreiter fordern die Einstellung der weiteren Planungen und Aktivitäten für den Bau der Steyrer Westspange. „Stattdessen sollten die Steuergelder für eine vernünftige Verkehrsregulierung auf den bestehenden Straßen eingesetzt werden“, fordert Rieger.Daten & Fakten Steyrer Westspange - B122b Länge: 4,1 KilometerVerlauf: Von der Ennserstraße (Bauhaus) zur westlichen Stadtgrenze (Bereich Firma BMD)Kosten: ca. 30 Millionen Euro (90 Prozent Land, 10 Prozent Stadt)Umsetzung: in der nächste Legislaturperiode bis 2021; die Bauzeit beträgt etwa zwei JahreErrechnete Verlagerung: 13.000 Fahrzeuge aus dem Steyrer Zentrum
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Seniorenwohnhaus Schloss Hall feiert 70-Jahr-Jubiläum

BAD HALL. Das erste Seniorenwohnhaus in Oberösterreich wurde 1949 in Bad Hall eröffnet, das 70-Jahr-Jubiläum wird am Sonntag, 22. September, gefeiert. 

Top-Acht in der Weltrangliste

WEYER. Obwohl die aktuelle Saison für Paratriathlet Oliver Dreier nicht perfekt läuft, ist er auf einem guten Weg Richtung Paralympics 2020 in Tokio.

Betriebsräte: In Steyr wurde Pionierarbeit geleistet

STEYR. Vor 100 Jahren entstanden in der „Österreichischen Waffenfabrik Gesellschaft“ – später Steyr-Werke – die ersten Betriebsräte. Eine Wanderausstellung zeigt die Geschichte ...

Ehemalige Weyrerin stellt Buch vor

WEYER. Autorin Barbara Stangl präsentiert am Freitag, 20. September, um 19.30 Uhr ihren Erstlingsroman in der Weyrer Bibliothek.

Ortsreportage über Adlwang

ADLWANG. In der Kalenderwoche 40 (2. Oktober) erscheint in der Steyrer Tips-Ausgabe eine Reportage über Adlwang. Bestandteile werden neben aktuellen Gemeindethemen auch historische Aufnahmen und Neuigkeiten ...

Team der Stunde bleibt ungeschlagen

REGION STEYR. Aschach ist in der Bezirksliga Ost nach dem 0:0 gegen Bad Hall weiter ungeschlagen und bestreitet am Samstag gegen die Vorwärts Juniors das nächste Topspiel.

Lions-Fest für den guten Zweck

BAD HALL. Der örtliche Lions Club lädt am Freitag, 27. September, um 17 Uhr zu seinem traditionellen Weinfest ein.

Die Post bringt nicht allen etwas

SIERNING. „Bei der Zustellung der Wahlverständigungskarten gibt es in der Marktgemeinde Sierning massive Probleme“, ärgert sich Bürgermeister Manfred Kalchmair.