Elektroroller in Steyr: Bevölkerung ist skeptisch

Hits: 197
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 27.02.2020 11:02 Uhr

STEYR. Die Stadtpolitik berät, wie ein Probebetrieb für E-Scooter aussehen könnte.

Wie berichtet, will der Anbieter KiwiRide mit 30 bis 40 Rollern in Steyr starten und hat sein Konzept dafür den Stadtverantwortlichen präsentiert. Mobilitätsstadtrat Reinhard Kaufmann (Grüne) tritt für einen Probebetrieb ein, bis Ende März will er sich mit den anderen Fraktionen auf entsprechende Rahmenbedingungen dafür einigen.

Wildes Abstellen

Ein Hauptargument von Gegnern der E-Roller ist, dass diese kreuz und quer im Stadtgebiet herumstehen würden. „Auf diesen Aspekt müssen wir besonders achten“, sagt Kaufmann, der bei einer Studienreise in die 525.000-Einwohnerstadt Antwerpen (Belgien) speziell auf E-Scooter geachtet hat. „Markierte Abstellplätze werden kaum genutzt, wildes Abstellen markiert in vielen Fällen den Endpunkt der Fahrt“, so Kaufmann.

Zwei Drittel dagegen

Dass die Steyrer Bevölkerung skeptisch ist, zeigt eine (nicht repräsentative) Tips-Umfrage mit 294 Teilnehmern auf Facebook. Rund zwei Drittel sprechen sich dort gegen einen Probebetrieb für die elektrisch betriebenen Fahrzeuge in Steyr aus.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Jodi“ ist Bad Halls neuer Werbeträger

BAD HALL. Ein Eichhörnchen namens „Jodi“ ist das neue Maskottchen der Tourismusregion Bad Hall.

„Man muss aufpassen, in kein Loch zu fallen“

STEYR. Valentin Pfeil hat dem Ziel Olympische Spiele 2020 in Tokio alles untergeordnet. Wie der Marathonläufer vom LAC Amateure Steyr mit der Verschiebung umgeht, hat er Tips erzählt.

Leserbrief: Glückssucher oder Glücksfinder

LAUSSA. Die Schülerin Jana Kohlhofer aus Laussa hat ihre Gedanken zur Coronakrise in Worte gefasst.

Sierninger Apothekendienst liefert nach Hause

SIERNING. Zum Schutz von Risikogruppen hat die Marktgemeinde Sierning einen eigenen Apothekendienst ins Leben gerufen. Freiwillige übernehmen die Zustellung.

Schwerkranker Patient mit Zusatzbefund COVID-19 am Phyrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr verstorben

STEYR/OÖ. In Oberösterreich gibt es einen vierten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein 78-jähriger Patient im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr ist heute, Donnerstag, 26. ...

Tödlicher Arbeitsunfall in Aschach

ASCHACH/STEYR. Ein 73-jähriger Landwirt wurde in seiner Garage zwischen einer Seilwinde und einer Zugmaschine eingeklemmt - für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Gasflasche explodierte

SIERNING. In einer Betriebshalle geriet am Mittwochnachmittag ein Stapler in Brand, alle vier Feuerwehren der Marktgemeinde Sierning waren im Einsatz.

Gaflenzer Feuerwehren laden Kinder zu Zeichenwettbewerb ein

GAFLENZ. Die Freiwilligen Feuerwehren Gaflenz und Lindau-Neudorf folgen dem Beispiel der Maria Neustifter FF-Kameraden und rufen die Kinder in ihrer Gemeinde dazu auf, ein Bild zum Thema Feuerwehr ...