Steyr verlor 1.536 Einwohner

Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 29.11.2022 11:47 Uhr

REGION STEYR. 13 Gemeinden verzeichneten im 20-Jahres-Vergleich einen Bevölkerungszuwachs, bei acht ging die Einwohnerzahl zurück.

In absoluten Zahlen zeigt sich bei drei von 20 Gemeinden im Bezirk Steyr-Land ein deutliches Einwohnerplus, nämlich bei Bad Hall (+957), Dietach (+874) und Sierning (+869). Zuwächse im dreistelligen Bereich verzeichneten auch Wolfern (+441), Adl-wang (+384), Rohr (+331), Pfarrkirchen (+268), Garsten (+166), Gaflenz (+139), Aschach (+137) und St. Ulrich (+132). Leicht zugelegt haben Schiedlberg (+66) und Ternberg (+44). Generell gewann der Bezirk Steyr-Land im Vergleich zu 2002 3.558 Einwohner dazu, wobei die Gemeinden im Norden und Westen der Region mit Ausnahme von Waldneukirchen (-34) alle zulegten.

Abwanderung stoppen 

Der Süden des Bezirkes kämpft schon lange gegen die Abwanderung und versucht, diese mit gezielten Maßnahmen wie der Initiative „Lebensraum Ennstal“ zu stoppen. Alleine Weyer verlor in den letzten 20 Jahren 673 Einwohner, groß ist das Minus auch in Reichraming (-218), Laussa (-126) und Großraming (-112). Geschrumpft ist die Bevölkerungszahl zudem in Losenstein (-68) und Maria Neustift (-17). Während die Umlandgemeinden von Steyr gewachsen sind, wird die Einwohnerzahl der Statutarstadt kontinuierlich kleiner. Waren es 2002 noch 39.415, sind es jetzt um 1.536 weniger, nämlich nur noch 37.879 Einwohner mit Hauptwohnsitz.

100 Nationen 

In Steyr lebten mit Stand 1. Jänner 2022 Menschen aus 100 Nationen, 78,7 Prozent sind Österreicher. Unter den weiteren Nationalitäten stellen Bosnier (1.488), Türken (934), Ungarn (656), Rumänen (552), Deutsche (525), Kroaten (626), Slowaken (217), Serben (414), Syrer (393), Kosovaren (280), Russen (231), Afghanen (199) und Slowenen (162) die größten Gruppen.

 

 

Einwohner-Entwicklung, 2002 bis 2022; Quelle: Statistik Austria/OÖN

Dietach von 2.454 auf 3.328 | +35,6 %

Rohr von 1.128 auf 1.459 | +29,3 %

Adlwang von 1.580 auf 1.964 | +24,3 %

Bad Hall von 4.698 auf 5.655 | +20,4 %

Wolfern von 2.844 auf 3.285 | +15,5 %

Pfarrkirchen von 2.061 auf 2.329 | +13,0 %

Sierning von 8.582 auf 9.451 | +10,1 %

Gaflenz von 1.810 auf 1.949 | +7,7 %

Aschach von 2.145 auf 2.282 | +6,4 %

Schiedlberg von 1.250 auf 1.316 | +5,3 %      

St. Ulrich von 2.966 auf 3.098 | +4,5 %

Garsten von 6.479 auf 6.645 | +2,6 %

Ternberg von 3.325 auf 3.367 | +1,3 %

Maria Neustift von 1.659 auf 1.642 | -1,0 %

Waldneukirchen von 2.241 auf 2.207 | -1,5 %

Steyr von 39.415 auf 37.879 | -3,9 %

Großraming von 2.764 auf 2.652 | -4,1 %

Losenstein von 1.751 auf 1.638 | -6,5 %

Laussa von 1.348 auf 1.222 | -9,4 %

Reichraming von 1.901 auf 1.683 | -11,5 %

Weyer von 4.710 auf 4.037 | -14,3 %

Kommentar verfassen



Viel Applaus für 372 Top-Plätze

STEYR. Die Bezirksorganisation der Askö lud zum Neujahresempfang ein und ehrte dabei erfolgreiche Sportler.

BRG Steyr zieht ins Futsal-Landesfinale ein

STEYR. Mit vier Siegen und einem Remis schaffte es das Team des BRG Steyr souverän ins Schülerliga-Landesfinale.

Walk for Peace in Steyr

STEYR. Vier katholische Pfarren laden am Donnerstag, 2. Februar, zum gemeinsamen „Gehen für den Frieden“ ein. 

BMW-Umbau schreitet voran

STEYR. Ab 2025 werden in Steyr neben Benzin- und Diesel- auch BMW Elektro-Motoren produziert.

426 neue Unternehmen in der Region Steyr

STEYR/STEYR-LAND. Im Jahr 2022 wurden in den 21 Gemeinden der Region Steyr 403 neue Unternehmen gegründet, dazu kamen in beiden Bezirken 23 Betriebsübernahmen.

Geld und Technologien sind da

MOLLN/STEYR. Frida Kieninger (33) leitet in Brüssel die Umweltorganisation Food & Water Action Europe mit dem Hauptschwerpunkt Erdgas, Fracking und Wasserstoff. Im Tips-Interview erklärt die gebürtige ...

Neue Corona-Impfzeiten in Steyr

STEYR. Das Rote Kreuz betreut die Landesimpfstraße im Einkaufszentrum Hey Steyr. Mit 30. Jänner ändern sich die Impfzeiten.

Aus 300 Jeans wurden Handtaschen

BAD HALL. Beim erstmals österreichweit ausgeschriebenen Preis „Mode Inna“ landete das Modehaus Kutsam aus Bad Hall in der Kategorie „Sozial und innovativ“ auf dem ersten Platz.