Vorwärts Steyr leiht Stürmer vom WAC

Hits: 581
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 09.01.2020 15:29 Uhr

STEYR. Beim Tabellendritten der 2. Liga gibt es im Winter kleine Kaderveränderungen. Der Angriff wird mit einem 20-jährigen Talent aus Kärnten verstärkt.

Amar Hodzic wird leihweise bis Sommer vom Wolfsberger AC zu Vorwärts Steyr wechseln und steigt am Freitag ins Training bei den Rot-Weißen ein. Für die Kärntner hat er es bislang auf fünf Kurzeinsätze in der Bundesliga gebracht und wurde vor einem Monat im Europa-League-Spiel bei AS Rom (2:2) kurz vor Schluss eingewechselt.

„Passt zu uns“

„Amar war unser Wunschkandidat für die vakante Stürmerposition und wir haben bereits seit längerem an diesem Transfer gebastelt. Es freut mich, dass wir mit ihm unseren Wunschkandidaten bekommen haben und sind überzeugt, dass er sportlich wie menschlich sehr gut in unser Team passen wird. Er hat in den vergangenen Jahren beim WAC in der Regionalliga seine Qualität gezeigt und auch schon in der Bundesliga und Europa League im Einsatz“, sagt Sportchef Jürgen Tröscher über den 20-Jährigen.

Martic steigt auf

Neu in der Vorwärts-Kampfmannschaft ist Michael Martic. Der jüngere Bruder von Rapid-Profi Manuel hat in der Hinrunde mit starken Leistungen in der Bezirksliga überzeugt. „Er hat bereits im Herbst einen unserer Ausbildungsplätze ergattert. Hier hat er auch bewiesen, dass er reif ist, den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung zu tun und darum wird er ab sofort dauerhaft zum Kader der ersten Mannschaft gehören“, sagt Tröscher über den 19-jährigen Defensivmann.

Kirschner verlässt Steyr

Den umgekehrten Weg wie Martic geht Alexander Hones, der 20-jährige Rechtsverteidiger wird auf eigenen Wunsch wieder mit der zweiten Mannschaft unter Juniors-Trainer Markus Eitl trainieren. Nico Krönigsberger (20), bisher dritter Goalie bei den Rot-Weißen, legt eine Karrierpause ein. Neben dem schon länger feststehenden Wechsel von Dino Kovacevic zu Oedt wird auch Dominik Kirschner Steyr verlassen. Der Vertrag mit dem 28-jährigen Mittelfeldspieler wurde aufgelöst. Kirschner kam im Herbst nur auf 193 Einsatzminuten und stand nur einmal in der Startelf.

Vorwärts-Zugänge, Jänner 2020

Amar Hodzic, 20 Jahre, Stürmer, WAC

Michael Martic, 19 Jahre, Verteidiger, Vorwärts Juniors

 

Vorwärts-Abgänge, Jänner 2020

Alexander Hones, 20 Jahre, Verteidiger, Vorwärts Juniors

Dominik Kirschner, 28 Jahre, Mittelfeld, vertragslos

Dino Kovacevic, 20 Jahre, Mittelfeld, Oedt

Nico Krönigsberger, 20 Jahre, Torhüter, Karrierepause

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



HLW Steyr - Virtuelle Schul-Info

Der geplante Informationsnachmittag an der HLW Steyr wurde vollständig digitalisiert.

Gestrandeter Zirkus weiter in Not

STEYR. Nach wie vor prekär ist die Lage von Zirkus Don Eduardo, der auf dem Reithoffer-Gelände gestrandet ist. Der nochmals verlängerte Lockdown setzt der Artistenfamilie schwer zu.

Garstner schafft Kunstwerke mit der Motorsäge

GARSTEN. Seit Wochen schnitzt Willi Brandstetter aus Stämmen tierische Skulpturen. Die Kunstwerke vor seinem Haus sind zum regelrechten Magneten für Ausflügler geworden.

Steyr-Land hat 2020 die meisten Verkehrstoten

REGION STEYR/OÖ. Zehn Menschen haben auf den Straßen in Steyr und Steyr-Land 2020 ihr Leben verloren.

Steyrer Eislaufplatz: Zutritt ab 21. Jänner nur mehr mit Termin

STEYR. Wie vielerorts hat es auch in der Stadt einen regelrechten Besucheransturm auf den Eislaufplatz gegeben. Coronabedingt kommt es nun zu Anpassungen.

Leserbrief: „Biber keinesfalls erschießen“

STEYR. Der Tips-Artikel „Biber sorgt für massive Baumschäden“ hat bei unseren Lesern einige Reaktionen hervorgerufen.

Glatte Fahrbahn: Zahlreiche Pkw-Bergungen im Ennstal

STEYR-LAND. Die winterlichen Fahrverhältnisse sorgten in Weyer, Maria Neustift und Gaflenz binnen 24 Stunden für mehrere Einsätze der Feuerwehren.

Vorwärts Steyr spendete 6.000 Euro für Kindersoforthilfe

STEYR. 3.260 Euro brachte die Versteigerung von elf getragenen und signierten Dressen der Vorwärts-Fußballer ein. Vizepräsident Michael Obermair stockte den Betrag zugunsten der Kindersoforthilfe ...