Staudinger ein letztes Mal im Vorwärts-Tor

Hits: 207
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 18.05.2022 08:04 Uhr

STEYR. Mit dem Heimspiel gegen den SKN St. Pölten endet für den SK BMD Vorwärts Steyr eine erfolgreich Saison in der Admiral 2. Liga.

Die Elf von Trainer Daniel Madlener will an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen und die tolle Heimserie mit der Unterstützung der Fans weiter ausbauen. Heuer sind die Rot-Weißen an der Volkstraße noch ungeschlagen. Unentschieden gegen Horn und Amstetten folgten fünf Siege gegen den GAK, die Young Violets, Kapfenberg, den FAC und Liefering. Schüler und Studenten erhalten für das letzte Heimspiel der Saison mit einem entsprechenden Ausweis an der Tageskassa eine Freikarte.

Profibetrieb wird Realität

Lange war es für die Vorwärts-Verantwortlichen nach dem Aufstieg 2018 in die 2. Liga undenkbar, einen Fußball-Profibetrieb in Steyr zu etablieren. Doch seit der Verpflichtung von Trainer Madlener im Herbst 2021 wurde die Trainingsintensität massiv erhöht, wohl auch dadurch stellte sich der sportliche Erfolg ein. Vom letzten Platz kämpften sich die Rot-Weißen mit starken Leistungen in der Rückrunde stetig nach vorne und haben vor dem letzten Spiel am Sonntag gegen St. Pölten einen Platz unter den ersten Zehn bereits fix.

Publikumslieblinge nehmen Abschied

Schon länger ist bekannt, dass Verteidiger Michael Halbartschlager den Weg zum Profi nicht mitgeht und deshalb im Sommer den Verein verlässt. Neben ihm war zuletzt Bernhard Staudinger der einzige Vorwärts-Spieler, der einem Vollzeit-Job nachging. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Vertrag mit dem 28-Jährigen nicht verlängert wird. „Ich kann die Entscheidung wie sie gefallen ist nachvollziehen“, sagt Staudinger. „Für mich war es immer etwas Einzigartiges arbeiten zu können und mich die letzten vier Saisonen in der 2. Bundesliga sportlich mit Vollprofis zu messen. Diese Erfahrungen haben mich extrem bereichert“, so der 28-jährige Reichraminger, der im Sommer 2014 vom USV St. Ulrich zu Vorwärts wechselte.

62. Pflichtspiel am Sonntag

Als zweiter Tormann hinter Reinhard Großalber wartete Staudinger geduldig auf seine Chance. „Als ich mit 20 Jahren zur Vorwärts gekommen bin, war es immer mein Ziel, mit dem SKV in die 2. Bundesliga aufzusteigen und einmal das Trikot mit der Nummer 1 zu haben. Diese Ziele konnte ich erreichen“, erzählt Staudinger, der bisher 61 Pflichtspiele für die Steyrer bestritt. Eines kommt am Sonntag noch dazu. Der 28-Jährige wird gegen den SKN St. Pölten ein letztes Mal für Vorwärts zwischen den Pfosten stehen.

Admiral 2. Liga, 30. Spieltag

SK BMD Vorwärts Steyr – SKN St. Pölten 

Sonntag, 22. Mai 2022, 17 Uhr

Vorwärts Stadion (Volksstraße, 4400 Steyr)

Tickets

Kommentar verfassen



Betrunkener Autofahrer bretterte vor der Polizei über Randstein

STEYR. In der Nacht auf Sonntag hat die Polizei in Steyr einen Niederösterreicher mit seinem Auto angehalten. Der Mann war so betrunken, dass er vor den Polizisten über einen Randstein und einen ...

Salbei, Currykraut und Lavendel

BAD HALL. Sigrid und Heinz Hiesmayr haben sich auf ihrem Hof in der Ortschaft Furtberg ein zweites Standbein geschaffen.

Vandalenakt im Schloss Losensteinleiten

WOLFERN. Die Polizei berichtet von eingeschlagenen Fenstern, beschädigten antiken Möbeln und einem hohen Sachschaden.

„Egal, von wo du bist“

STEYR. Malen für einen guten Zweck – das stand im Zentrum eines Kunstprojekts der HLW Steyr. Künstler waren Passanten, die sich für das Thema Migration interessierten.

Brand in Hochhaus am Resthof
 VIDEO

Brand in Hochhaus am Resthof

STEYR. Die Feuerwehr war am Mittwochabend mit 70 Personen in der Werner-von-Siemens-Straße im Einsatz.

Drogen, Alkohol, gefälschte Kennzeichen und illegale Umbauten

STEYR. Bei einer Schwerpunktaktion „Road Runner“ hatte die Steyrer Polizei am Dienstag jede Menge zu tun.

Neue Studienpläne an der FH Steyr

STEYR. Drei wirtschaftliche Studiengänge am FH OÖ Campus Steyr starten im Herbst mit einem neuen Curriculum. Es gibt jeweils einen verstärkten Fokus auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit sowie noch ...

25 Jahre ehrenamtlich im Einsatz

BAD HALL. Seit 1997 gibt es in der Pfarre Bad Hall einen Fachausschuss Mission. Zum Jubiläum ist Padre Franz Windischhofer aus Peru zu Gast.