Stropek holt Motorsport-Legenden nach Spielberg

Hits: 106
Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 10.08.2022 09:12 Uhr

BEHAMBERG. Seit 2004 veranstalten Wolfgang Stropek und der Verein IG Formel Classic das Rupert Hollaus Rennen in Spielberg. Heuer gehen die „Racing Days“ am 27. und 28. August in Szene.

„Unser Ziel ist es, die Historie des österreichischen und internationalen Motorradrennsports zu pflegen, diese mit den aktuellsten Entwicklungen dieses traditionellen Sports zu verknüpfen und den Fans möglichst nahe zugänglich zu machen“, sagt der Behamberger Stropek, der selbst äußerst erfolgreich am Motorrad unterwegs war. Er ist einer von vier Personen weltweit, die sowohl als Fahrer in der Soloklasse als auch in der Beiwagenklasse Weltmeisterschaftspunkte erreicht haben. 2018 stand er mit 73 Jahren bei der legendären Tourist Trophy auf der Isle of Man (Southern 100) am Start.

Weltmeister aus Österreich

Namensgeber der Veranstaltung ist Rupert Hollaus, der einzige Solo-Motorradweltmeister aus Österreich (125ccm-Klasse). Seinen größten sportlichen Erfolg hatte der Niederösterreicher nicht mehr erlebt. Er verunglückte am 11. September 1954 im Alter von 23 Jahren bei einem Trainingslauf in Monza und wurde posthum Weltmeister.

Jubilar Agostini (80) wieder dabei

Der wohl berühmteste und erfolgreichste Motorradrennfahrer aller Zeiten, der 15-fache Weltmeister Giacomo Agostini, ist seit vielen Jahren Stammgast bei der Veranstaltung der IG Formel Classic. Auch heuer kommt die Legende zum Red Bull Ring. Agostini feierte im Juni seinen 80. Geburtstag, in Spielberg wird der zugängliche Stargast bei der „Parade der Legenden“ auf seiner legendären MV-Agusta zu sehen sein. Außerdem werden Guiseppe Ioannoni, Bruno Kneubühler, Aalt Toersen und die Seitenwagen-Legenden Ben und Tom Birchall erwartet.

Insgesamt werden 350 Motorrad-Enthusiasten aus neun Nationen dabei sein, darunter auch der dreifache Staatsmeister Chris Zaiser aus Steyr. Gewertet werden 15 Klassen – von Superbike, Supersport, Youngtimer, Vintage bis zu den Seitenwagen in den Gruppen „Speed“ und „Gleichmäßigkeit“. Designte und handgemachte Trophäen erwarten die Gewinner. 

Weitere Infos: www.igfc.at

Kommentar verfassen



Tunnelanschlag für die Umfahrung Weyer

WEYER. Seit Jahrzehnten warten die Weyrer auf eine Umfahrung. 2012 erfolgte die Trassenverordnung, zehn Jahre später wird nun endlich gebaut.

Frau tot in Ternberger Wohnung gefunden

TERNBERG. In einem Mehrparteienhaus ist eine Rumänin zu Tode gekommen. Beamte der Spezialeinheit Cobra nahmen daraufhin einen 34-jährigen Österreicher fest. 

Rudi Anschober über Klimakrise und Gegenmittel

STEYR. Die Klimakatastrophe - wir müssen sie verhindern. Aber wie kann das gehen? Das ist Thema des ehemaligen Spitzenpolitikers am Dienstag, 4. Oktober, um 19.30 Uhr im Dominikanerhaus.

Ein Komiker und die „Wechseljahre“

GARSTEN. Der Verein Kulturpanorama holt Fredi Jirkal am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr in den Veranstaltungssaal.

Martin Walker am Literaturschiff in Steyr

STEYR. Der schottische Erfolgsautor gastiert am Samstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Ennsthaler.

„Ändert sich nichts, ändert sich alles“

SIERNING. Autorin Katharina Rogenhofer und Physiker Florian Schlederer sind am 2. Oktober im Fokus in Sierning zu Gast.

Adolf Hitler und seine Zeit in Steyr

STEYR. Historiker Roman Sandgruber spricht am 6. Oktober im Stadtmuseum über Adolf Hitler und seine Zeit in Steyr.

Frühmittelalterliche Knochen bei Deponie Steyr gefunden

STEYR. Im Zuge der Sanierung der Südseite der Deponie der Stadt Steyr kam es zu überraschenden Skelettfunden.