Wie aus Bürgermeister Hackl „Bob der Baumeister“ wurde

Hits: 338
Amtsübergabe am 7. Mai 2009 - Gerald Hackl (rechts) mit seinem Vorgänger David Forstenlechner (Foto: Paul Hamm)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 07.05.2021 13:58 Uhr

STEYR. Nur Josef Fellinger war nach dem zweiten Weltkrieg länger als Steyrer Bürgermeister aktiv als Gerald Hackl. Nach zwölf Jahren Amtszeit zog der 63-Jährige Bilanz

Im Ruhestand nach der Gemeinderatswahl 2021 will sich der SPÖ-Politiker einmal wöchentlich als ehrenamtlicher Helfer beim Roten Kreuz engagieren und freut sich auf mehr Zeit für seine sportlichen Hobbys – Tennis, Skifahren und Altherren-Fußball.

Start im Krisenjahr

Als Hackl am 7. Mai 2009 das Bürgermeisteramt von David Forstenlechner übernahm, stand er vor großen Herausforderungen. Das Gesprächsklima in der Stadtpolitik war vergiftet, zudem setzte die Bankenkrise den Kommunen zu. „Ich war schon vorher in der Politik und wusste, was auf mich zukommt. Der Zeitdruck und die Komplexität in diesem Amt sind allerdings enorm“, sagt Hackl, der eine deutlich bessere Gesprächsbasis zu den anderen Fraktionen fand, als sein Vorgänger. Nur so sei es gelungen, nötige Reformen und Einsparungen im Magistrat durchzuführen und gleichzeitig in stadtprägende Großprojekte zu investieren.

Hohe Hürden

Vor zwölf Jahren betonte Hackl, dass er sich am Ende seiner Amtszeit nicht über verwirklichte Bauten definieren will, letztlich sei er aber dann doch zu „Bob der Baumeister“ geworden. Dabei gab es bei Hanggarage und Steg, dem Neubau der Fachhochschule oder dem Panoramalift jede Menge Hürden zu überwinden. Etwa mit den Anrainern oder dem Denkmalschutz. Ein Steyrer Bürgermeister sei immer mit einer Fülle an Problemstellungen konfrontiert. „Da wirst du nie fertig und kannst es nicht jedem Recht machen“, sagt Hackl, der in den letzten zehn Jahren auf einen Bürgermeistersekretär verzichtete.

Erich Fröschl malt Portrait

Die Arbeit der Mitarbeiter im Magistrat schätzt der 63-Jährige sehr und findet vor allem für seine Büro-Mitarbeiterinnen und die Pressestelle lobende Worte. Wie schon von seinen Vorgängern, wird es auch von Hackl ein gemaltes Portrait geben. Das Bild wird im Festsaal des Rathauses seinen Platz finden. Gemalt wird es vom Steyrer Künstler Erich Fröschl.

Kommentar verfassen



Schlosspark: Offener Dialog rund um Baumverjüngung

STEYR. Eine Bürgerinitiative pocht auf die Mitsprache der Stadtbewohner bei der Gestaltung des Steyrer Grünraums. Am Donnerstag, 24. Juni, findet eine Diskussion über die Zukunft des Schlossparks statt.  ...

Mit Minthas Sommer-Song auftanken
 VIDEO

Mit Minthas Sommer-Song auftanken

STEYR. Die in Steyr gebürtige Musikerin Mintha alias Martina Kremsmayr stimmt mit ihrem neuesten Song „Kanu“ auf die Urlaubs- und Ferienzeit ein.

Arbeiter stürzte von Leiter

GARSTEN. Bei Arbeiten an einer Dachrinne ist am Freitag ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten verunfallt. Der Mann stürzte von einer Leiter auf den Asphalt, nachdem die unterste Sprosse durchgebrochen ...

Kids programmieren: CoderDojo startet wieder

STEYR. Junge Hacker und solche, die es werden wollen, treffen sich am Freitag, 25. Juni, wieder beim CoderDojo im Museum Arbeitswelt.

Schülerinnen laden ins „House of Vintage“

STEYR. In der Yogavilla (Leopold-Werndl-Straße 18) veranstalten HLW-Schülerinnen am Freitag, 25. Juni, von 14 bis 20 Uhr einen Pop-up-Store für Second-Hand-Mode.

Unterhimmler Au: Mahd der Streuobst-Wiese zugunsten Artenvielfalt

STEYR. Auf der Himmlitzer Streuobst-Wiese im Stadtteil Unterhimmel wird dieser Tage gemäht.

Köhlmeier und Liessmann am Biohof

 SIERNING. Die Bestsellerautoren Michael Köhlmeier und Konrad Paul Liessmann beehren am Dienstag, 15. Juni, den Biohof Huber zu Gunersdorf.

HLW Steyr - Lernen macht Spaß

Sind sie unsere zukünftigen Politiker*innen?