Jürgen Humer: „Mülltrennung ist ein sehr komplexes Thema“

Victoria  Preining Tips Redaktion Online Redaktion 09.11.2021 11:10 Uhr

WALDING. Die Themen Müllvermeidung und die Entsorgung beziehungsweise das Recycling von Altstoffen beschäftigt die Menschen auf der ganzen Welt. Jürgen Humer, Geschäftsführer der Zellinger GmbH beschäftigt sich beruflich mit Abfallentsorgung und kennt die Herausforderungen der Branche.

Tips: Ihr Unternehmen beschäftigt sich beruflich mit dem Thema Müll. Ein sehr einseitiges Betätigungsfeld, oder?

Jürgen Humer: Überhaupt nicht. Die Abfallwirtschaft ist ein sehr spannender Tätigkeitsbereich.

Tips: Warum?

Humer: Wird ein Produkt entsorgt, dann stellt sich die Frage: Was soll mit ihm passieren? Soll es wiederverwertet werden? Wird aus ihm Energie – etwa Wärme oder Strom – erzeugt? Oder muss es fachgerecht entsorgt werden. Mülltrennung ist also ein sehr komplexes Thema.

Tips: Sollte man nicht darauf schauen, dass weniger Müll anfällt?

Humer: Sicher, hier ist noch viel Bewusstseinsbildung notwendig.

Tips: Zurzeit wird das Thema Pfand für verschiedenste Produkte diskutiert. Wie steht ein Profi dazu?

Humer: Ein Pfandsystem ist in vielen Bereichen eine gute Idee. Man muss sich aber auch hier die Frage stellen: Wo ist es sinnvoll? Wo weniger? Wichtig ist, dass man auch dieses Thema mit viel Sensibilität betrachtet und diskutiert. Jedenfalls ist es gut, dass man sich Gedanken darüber macht, wie die Zukunft aussehen wird.

Tips: Sie haben angesprochen, dass noch mehr Bewusstseinsbildung notwendig ist. Könnten Sie dazu ein Beispiel aus der Praxis geben?

Humer: Ich denke da etwa an die richtige Entsorgung von Batterien oder Akkus. Beide gehören nicht in den Restmüll. Und das hat mehrere Gründe.

Tips: Welche?

Humer: Eine Batterie oder ein Akku enthält nicht nur wertvolle Rohstoffe. Bei einer falschen Entsorgung gefährden die Bestandteile die Umwelt – etwa das Grundwasser. Zudem kann es durch falsche Entsorgung zu gefährlichen Bränden kommen.

Tips: Funktioniert die Mülltrennung im Bezirk gut?

Humer: Auch dies kann man nicht mit einem einfach Ja oder Nein beantworten. Es gibt sicher gewisse Bereiche – ich denke da etwa an den Biomüll – wo es noch Aufholbedarf gibt. Und dass die Mülltrennung in einem Einfamilienhaus besser funktioniert als in einem Haus mit mehren Wohnungen, ist auch eine Tatsache. Aber grundsätzlich können wir in Urfahr-Umgebung zufrieden sein.

Kommentar verfassen



Mühlviertler Pendler und Schüler bleiben in der Linzer Pachmayrstraße im Regen stehen

UU/LINZ. Eine stark frequentierte Öffi-Haltestelle ist jene in der Urfahraner Pachmayrstraße, welche Tag für Tag von vielen Mühlviertler Berufspendlern, Schülern und Lehrlingen genützt wird. Das ...

Leitung der Seniorennachmittage Lacken übergeben

FELDKIRCHEN. Seit der Gründung vor mehr als 35 Jahren hat Marianne Pernsteiner die monatlichen Seniorennachmittage der Pfarre Lacken geleitet. Am 2. Dezember hat sie beim Nikolaus-Seniorennachmittag ihre ...

Wirtschaftsempfang in Gramastetten

GRAMASTETTEN, Gerade in schwierigeren Zeiten ist es aus Sicht von Unternehmen wichtig, die Kontakte in die Branche beziehungsweise zu Betriebskollegen besonders gut zu pflegen. Daher veranstaltete die ...

Sigrid Allerstorfer: „Regionale Äpfel gibt es fast zehn Monate lang“

FELDKIRCHEN. Im Mühlviertel fühlen sich auch Birnen und Äpfel sehr wohl. Diesen Umstand weiß die Familie Allerstorfer aus Feldkirchen schon seit Generationen zu nutzen

Gesamte „Tips-Familie“ hat ein großes Herz für Tiere und sammelte eifrig Futterspenden für Linzer Tiertafel

URFAHR-UMGEBUNG/LINZ. Normalerweise bringt der Nikolaus ein paar Kleinigkeiten für die Kinder. In der Tips Redaktion Urfahr-Umgebung läuft das etwas anders ab - da bekommt nämlich der Nikolaus bei seinem ...

42. GUUTE Unternehmer-Frühstück: Im Bezirk Urfahr-Umgebung leben Menschen aus 131 Ländern

GALLNEUKIRCHEN. Am bereits 42. GUUTE Unternehmer-Frühstück im Gallneukirchner Restaurant Mathis nahmen 55 motivierte Unternehmer aus der Region teil, um Geschäftsbeziehungen zu pflegen und Kontakte ...

Rad-Motorik-Park Ottensheim

OTTENSHEIM. Der Skill-Park Ottensheim ist ein Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche, aber auch für Erwachsene, welche ihre Fähigkeiten am Fahrrad verbessern möchten. Auf etwa 5.000 Quadratmeter werden ...

Irish Christmas im Musikhaus Walding

WALDING. Endlich kamen alle Fans der “Medley Folk Band“ auf ihre Rechnung, denn die Bandmitglieder lieferten ein fulminantes Konzert im ausverkauften Saal im Musikhaus Walding ab.