Gerli, die Hexe aus dem Gerlhamer Moor

Hits: 141
Wie wichtig Moore als Lebensräume sind, erzählt Martina Huemer im Rahmen ihrer Erlebnisführungen als „Gerli, die Moorhexe“ im Gerlhamer Moor in Seewalchen. Foto: Thomas Reibnegger
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 09.05.2021 10:47 Uhr

SEEWALCHEN. Das Gerlhamer Moor konnte 1993 unter Naturschutz gestellt und so für die nächsten Generationen gesichert werden. Wie wichtig Moore als Lebensräume sind, erzählt Martina Huemer im Rahmen ihrer Erlebnisführungen als „Gerli, die Moorhexe“.

Seit 2010 werden im Rahmen des Naturschauspiels unter anderem mit Martina Huemer Führungen mit „Gerli, der Moorhexe“ angeboten. „Moore und Hexen lassen sich sehr gut miteinander verbinden! Moore waren lange Orte, vor denen sich Menschen fürchteten, genau wie auch vor Hexen.“ Huemer ist ausgebildete Waldpädagogin. Bei ihren Führungen, egal ob für Kinder oder Erwachsene, ist ihr wichtig, ihren Teilnehmern auf spannende Art und Weise einen „Blick für die Natur“ zu vermitteln. Einen Blick für die Pflanzen und Insekten, die im Gerlhamer Moor beheimatet sind, und so auch auf den Naturschutz aufmerksam zu machen.

Schützenswerte Pflanzen

Heute sind viele Moore durch Entwässerung und Torfabbau verschwunden, umso wertvoller ist die Erhaltung des Gerlhamer Moors. Im Moor am Attersee finden sich viele schützenswerte Pflanzen, welche teilweise vom Aussterben bedroht sind – darunter der Sonnentau oder das Knabenkraut.

Im Rahmen der rund zwei Stunden langen Erlebnisführungen erzählt Huemer, als „Gerli, die Moorhexe“ verkleidet, wie das Moor nach der letzten Eiszeit entstanden ist. Pflanzen aus dem Moor werden verkostet, Insekten in Lupenbecher begutachtet und das Moor mit allen Sinnen entdeckt. Für Gruppen bzw. Schulklassen werden im Rahmen der Führungen auch Spiele angeboten.

Sozialpädagogische Projekte

Mehr als 500 Führungen leitete Martina Huemer in den vergangenen zehn Jahren im Gerlhamer Moor. Sehr gerne begleitete sie sozialpädagogische Projekte mit Naturerlebnissen. Im Rahmen einer Ausbildung des Internationalen Roten Kreuzes führte die Gerli-Hexe Teilnehmer aus über zehn Nationen ins Moor. Ein besonderes Highight waren die Dreharbeiten mit Skilegende und Sänger Hansi Hinterseer im Jahr 2012: Begleitet von einem Filmteam konnte man die Besonderheiten des Moores einem großen Fernsehpublikum im deutschsprachigen Raum näher bringen.

Termine

Die Termine für die kommende Saison sind fixiert: 30. Mai, 20. Juni, 1. August und 17. Oktober, jeweils von 13 bis 16 Uhr. Preise & Anmeldungen unter: www.naturschauspiel.at oder Tel. 0650/6910148

 

Kommentar verfassen



Medaillen-Hitzeschlacht in Enns gemeistert

Bei wahren Rekordtemperaturen waren zahlreiche SVV-Talente beim Schwimmzonenmeeting in Enns von 18. bis 20.06. am Start. Im Becken wurden einige heiße Kämpfe zwischen mehr als 400 Schwimmern, ...

Fünf neu ausgebildete Bibliothekare für den Bezirk

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Im Bildungshaus Schloss Puchberg wurden gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Bischofsvikar Johann Hintermaier die Bibliothekare gefeiert, ...

Feuerwehren nach massivem Hagelschlag im Großeinsatz

MONDSEE. Am Dienstagabend wurde der Großraum Mondsee von einem starken Hagelunwetter heimgesucht. Zahlreiche beschädigte Dächer sowie - durch ein zweites Gewitter kurz vor Mitternacht ...

Zum zweiten Mal: Verlust der Storchenbrut

FRANKENMARKT. Zum zweiten Mal in Folge gab es einen Brutversuch eines Storchenpaares – leider wieder vergeblich.

Hagelunwetter zog Spur der Verwüstung

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein heftiges Unwetter am Dienstagabend hat Acker-, Gemüse- und Obstkulturen zerstört sowie Schäden an zahlreichen Autos angerichtet. „Innerhalb von 24 Stunden ...

Sauerteig-Ansatz verkauft: Spenden für neue Notschlafstelle gesammelt

VÖCKLABRUCK/LENZING. Der ÖGB Vöcklabruck unterstützt das Sozialzentrum bei der Errichtung der neuen Notschlafstelle.

Tempest- und D-One-Klasse segelten bei brütender Hitze am Attersee

ATTERSEE. 32 Tempest-Segler aus Österreich und Deutschland und 9 D-One-Segler aus Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn zeigten am Wochenende bei Temperaturen über 30 Grad ihre Geduld. ...

Puchheimer Kirtag am 27. Juni

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Puchheimer Kirtag mit seiner mehr als 100-jährigen Tradition findet heuer – wenn auch in etwas anderer Form – wieder statt, und zwar am Sonntag, 27. Juni, von ...