Vöcklamarkter Komponist und Mozart-Zeitgenosse wiederentdeckt

Hits: 175
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 27.10.2021 09:04 Uhr

VÖCKLAMARKT. Der Vöcklamarkter Komponist Johannes Georg Scheicher ist bestenfalls bei Experten der Musikgeschichte nicht unbekannt. Durch eine kleine Notiz im Pfarrarchiv wurde der Heimatforscher Fritz Pillichshammer auf diesen Namen aufmerksam und nahm die Fährte auf, um einige Eckdaten aus dem Leben und Werk Scheichers zu dokumentieren.

Geboren 1746, kam der Sohn eines Müllers zur Schulausbildung nach Salzburg, wo er auch Kapellknabe am Salzburger Dom war. Später war er als Organist im Stift St. Peter und als eigenständiger Komponist tätig. Scheicher war Zeitgenosse Mozarts, sein Name fällt sogar in dessen familiären Briefverkehr, und arbeitete mit bekannten Namen wie Michael Haydn und Anton Cajetan Adlgasser zusammen. Werke Scheichers sind in den Archiven der Stifte St. Peter, Lambach und Kremsmünster erhalten. Aus Lambach stammt die Missa in C (solemnis), die nun der Kirchenchor der Pfarre Vöcklamarkt unter der Leitung von Christian Köpfle einstudiert hat. Die Noten dazu wurden in mühevoller Arbeit von Magdalena Kainberger und Michael Steiner-Schweißgut aus den alten Handschriften erstellt. Köpfle entdeckt im wieder gefundenen Werk auch eine Nähe zu Mozarts Kompositionen: „Das Werk Scheichers ist ganz im Stil von Wolfgang Amadeus Mozart und deutlich dem der Wiener Klassik zuzuordnen. Wie die Beeinflussung der beiden Komponisten Mozart und Scheicher zueinander stattgefunden hat und wie sie zum doch sehr gleichen Stil gekommen sind, ist nicht nachweisbar. Scheicher war zehn Jahre älter, aber aufgrund der räumlichen Nähe des Stifts St. Peter zum Salzburger Dom, wo Mozart gewirkt hat, dürften sie sich wohl sehr gut gekannt haben.“

Am Allerheiligentag wird zum Hochamt (10 Uhr) in Vöcklamarkt Scheichers Missa in C wieder erklingen und so dem Vöcklamarkter Sohn und Komponisten eine späte Ehre erwiesen.

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Robert Hutya
    Robert Hutya27.10.2021 12:19 Uhr

    Mozart - Schade, dass der schon gestorben ist! Der könnte uns über Mozart viel erzählen!



Mahnfeuer der Berg- und Kleinbauern im Vorfeld der EU-Budgeterstellung

STEINBACH/A. „Wir werden verheizt“ - Der aktuelle Einwurf der gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) gefährde berg- und kleinbäuerliche Existenzen, heißt es in einer Mitteilung der Kleinbauernbewegung ...

Adventkalender bietet musikalischen Genuss

ST. GEORGEN. Auch in diesem Jahr bereitete das Team der Landesmusikschule St. Georgen im Attergau einen Adventskalender vor.

Security und verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für Salzkammergut Klinikum

VÖCKLABRUCK. Die Ereignisse am Klinikum Kirchdorf veranlassen die OÖ Gesundheitsholding (OÖG), anunmehr flächendeckend an allen Klinik-Standorten, auch in Vöcklabruck, Security einzusetzen, die den ...

Sieben Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Manning

MANNING. Sieben Verletzte hat Sonntagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Manning gefordert.

Informationsabend für pädagogische Assistenzen

VÖCKLABRUCK. Auf Pädagogen kommen immer mehr Herausforderungen zu. Deshalb ist es wichtig, dass sie bei ihrer Arbeit höchst qualifiziert durch Assistenten unterstützt werden Dem trägt die neue dreijährige ...

Mehrtägiges Seminar für Schüler

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Unter dem Motto „Circu(h)s – Manege frei für unsere Skills“ ging in Obertraun ein dreitägiges Seminar der Union Höherer Schüler über die Bühne.

OKH: Blonder Engel als Ersatz für Andyman

VÖCKLABRUCK. Nach dem erfolgreichen Livestream Experiment im vergangenen Jahr, lädt das OKH Offene Kulturhaus auch heuer dazu ein, Veranstaltungen von Zuhause aus zu genießen. Der geplante ...

Diverse Preise bei Online-Gewinnspielen in Vorweihnachtszeit

ATTNANG-PUCHHEIM. Bürgermeister Peter Groiß (SPÖ) veranstaltet auch heuer wieder ein Gewinnspiel auf den Social-Media-Kanälen der Stadtgemeinde.