Europameisterschaft: 49er, 49erFX und Nacra 17 segeln am Attersee statt am Gardasee

Hits: 1007
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 23.09.2020 13:22 Uhr

ATTERSEE. Der Union-Yacht-Club Attersee hat den Zuschlag für die Austragung der „2020 Forward WIP 49er, 49erFX und Nacra 17 European Championships“ in den drei olympischen High-Speed-Bootsklassen erhalten. Gesegelt wird von 26. September bis 4. Oktober. 

Die Europameisterschaften hätten ursprünglich im Mai am Gardasee stattfinden sollen und wurden aufgrund von Corona abgesagt. Dieses Segelereignis wäre die letzte Regattavorbereitung in Europa vor den in Tokio 2020 geplanten olympischen Spielen gewesen. Diese Meisterschaften sind nach den am Neusiedlersee im Jahr 2006 ausgetragenen World Sailing Games die höchstrangigste Segelveranstaltung, die bis dato jemals in Österreich stattfand! Die drei Klassen 49er, 49erFX und Nacra 17 sind die olympischen High-Speed-Klassen. Es handelt sich sozusagen um die Formel 1 des Segelsports, Boote, die so schnell sind, dass Motorboote teilweise nur schwer mithalten können.

Die Formel 1 des Segelsports

Absolut spektakuläre Wettkämpfe mit tollen Bildern sind garantiert. Es wird fast die gesamte Welt-Elite in den jeweiligen Klassen anreisen, was auch daher rührt, dass viele nicht europäische Teams ihre Olympia-Vorbereitungen in Europa abschließen konnten, und nun nicht mehr nach Hause reisen können. Aus österreichischer Sicht werden alle für die Olympischen Spiele qualifizierten Teams teilnehmen: Tanja Frank/Lorena Abicht (49erFX), Benjamin Bildstein/David Hussl (49er) und Thomas Zajac/Barbara Matz (Nacra 17).

Professionelle Austragung

Gesegelt wird auf drei Regatta-Bahnen, die zwischen Schörfling und Attersee am See verteilt werden. Um dem Anspruch des Ereignisses gerecht zu werden, konnten als Wettfahrtleiter drei absolute Profis gewonnen werden: Helmut Bonomo (früher Czasny), der Deutsche Peter Ramcke, seines Zeichens Chefwettfahrtleiter der Kieler Woche, sowie Gert Schmidleiter, der auch Mitglied des Organisationskomitees ist.

Der UYCAs ist als größter Segelclub Österreichs zwar sehr weitläufig, eine Unterbringung aller Boote auf dem Clubgelände ist aber dennoch nicht möglich. Als zusätzlicher Logistik-Partner konnte der nahegelegene Häuplhof gewonnen werden, wo etwa die Hälfte aller Boote Platz finden werden. Auch die anderen Clubs am See tragen aktiv zum Gelingen dieser Veranstaltung bei und stellen Personal und Motorboote zur Verfügung. Generell sorgen rund 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an Wasser und an Land für die nötige Unterstützung, um die Europameisterschaft professionell und reibungslos abwickeln zu können.

Corona im Fokus

Corona ist das große Thema des Jahres 2020. Das Virus ist auch der Grund dafür, weshalb ein Club an einem Alpensee zu der Ehre kommt, eine Segelveranstaltung dieser Größenordnung auszurichten. Hierfür die richtigen Antworten für den Umgang mit Covid-19 zu haben, ist für die Veranstalter natürlich oberstes Gebot. Die Veranstaltungsleitung hat sich die Expertise von Spezialisten eingeholt, welche für die Ausrichtung von Großveranstaltungen wie der Salzburger Festspiele oder dem Grand Prix in Zeltweg zuständig waren.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



16-Jähriger auf Spritztour erwischt

VÖCKLAMARKT. Einen 16-Jährigen aus Vöcklabruck konnte die Polizei am Montag um kurz nach Mitternacht aus dem Verkehr ziehen: Er war mit zwei jugendlichen Freunden auffällig schnell ...

Startschuss für Projekt „Stadt up“

VÖCKLABRUCK. Unter dem Titel „Gründerherz - Stadt Up Vöcklabruck“ startet die Bezirkshauptstadt einen Gründer-Wettbewerb für die Innenstadt.

Junger Alkolenker verursachte Verkehrsunfall: Kein Führerschein

VÖCKLABRUCK. Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Sonntagnachmittag eine 56-Jährige aus Vöcklabruck, die auf dem Weg nach Vöcklamarkt an einer Kreuzung von einem ...

Ruderjugend beendet Saison mit zahlreichen Medaillen

SEEWALCHEN. Schwierige Trainingsbedingungen und viele Regattaabsagen machten die Rudersaison 2020 coronabedingt zu einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Neues Zertifikat: Digitale Bildung in Mondseer Mittelschulen

MONDSEE. Seit vielen Jahren sind die Mittelschule Mondsee (UNESCO) und die Sportmit-telschule Mondsee (SMS) von der Österreichischen Computergesellschaft zertifizierte ECDL (neu ICDL)-Testcenter ...

Volkshilfe: „Armut geht uns alle an“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Insgesamt 141.000 Oberösterreicher sind von Armut betroffen oder armutsgefährdet – das sind 13 Prozent der Bevölkerung. Und die Pandemie ist ein Armutsbeschleuniger. ...

Heftiger Familienclinch - zwei Verdächtige in Haft

VÖCKLABRUCK. Die Polizei ermittelt im Falle eines heftigen Familienstreits von vier Nordmazedoniern: Nach einer Messerstecherei im Jänner 2019 sprachen zwei junge Männer gefährliche ...

Gerade jetzt: Attnanger Firmen und Stadtgemeinde arbeiten Hand in Hand

ATTNANG-PUCHHEIM. Selbst wenn es in Corona-Zeiten nicht ganz so einfach war, lud der Wirtschaftsbund Attnang-Puchheim gemeinsam mit der „AWA – Attnanger Wirtschaft“ zu einem Abend der Unternehmer ...