Fallschirm-Zielspringer zeigen ihr Können

Martina Ebner Tips Redaktion Martina Ebner, 29.09.2022 11:08 Uhr

TIEFGRABEN. Mit dem „Roland Rettenbacher Gedächtnis Cup“ haben es sich die Fallschirmspringer des HSV Red Bull Salzburg zur Aufgabe gemacht, einem besonderen Mann die Ehre zu erweisen. Denn als einer der Gründerväter des Salzburger Fallschirmsprungvereines war dieser auch maßgeblich an der Entwicklung und den Erfolgen des HSV Red Bull Salzburg beteiligt. Am 8. Oktober werden bei der Erlachmühle in Mondsee die besten Zielspringer des Landes ihr Können zeigen.

Mit über 7.500 Sprüngen galt Rettenbacher zu Recht als einer der Besten und Erfahrensten der Szene. Gemeinsam mit Reinhold Gollner, Georg Schröcker und Ludwig Rettenbacher gründete er 1981 den Heeressportverein der Fallschirmspringer in Salzburg. Im Laufe seiner Karriere konnte er eine beeindruckende Anzahl an Titeln und Erfolgen sammeln. So war er sechsmal Mitglied im österreichischen Nationalkader, nahm an drei Weltmeisterschaften teil, wurde achtmal österreichischer Staatsmeister und durfte sich 33-maliger Salzburger Landesmeister nennen. Er prägte über 50 Jahre lang den österreichischen, aber vor allem auch den Salzburger Fallschirmsport und führte als langjähriger sportlicher Leiter und Trainer den HSV Red Bull Salzburg zu zahlreichen Titeln und Erfolgen. Auch als Lehrer war er sehr beliebt, unter anderem war er es auch, der „Stratosspringer“ Felix Baumgartner bei seinen ersten Sprüngen zur Seite stand. 

Der zum Andenken an die 2019 verstorbene Fallschirmlegende vom HSV Red Bull Salzburg veranstaltete Fallschirm-Zielbewerb, der heuer zum dritten Mal stattfindet, ist inzwischen ein fixer Bestandteil des jährlichen Wettkampfkalenders der Fallschirmspringer. Die diesjährige Ausgabe des „Roland Rettenbacher Gedächtnis Cups“ findet am 8. Oktober ab 9 Uhr bei der Jausenstation Erlachmühle in Mondsee/Tiefgraben statt. Da es sich dabei auch um den letzten Bewerb des Jahres auf österreichischem Boden handelt, werden die besten Fallschirm-Zielspringer des Landes vor Ort sein, um sich noch einmal miteinander im heimatlichen Luftraum zu messen und um den begehrten Wanderpokal zu springen. Zuschauer sind willkommen.

Kommentar verfassen



Erwin Lang zum Ehrenobmann des RSC-Regau ernannt

REGAU. Bei der 47. Jahreshauptversammlung wurden Obmann Alfred Tissot und der Vorstand mit August Thalhammer, Erwin Biernadzki, Franz Rosner und Franz Haas einstimmig bestätigt. Im Zuge dieser Veranstaltung ...

„Eisarsch“ wurde heuer wieder durchgeführt

ATTERSEE. Michael Gilhofer, der den Event Eisarschregatta 2002 erstmals nach Österreich gebracht hat, agierte als Veranstaltungsleiter. Mit Joana Opelt, Günther Lux und Gert Schmidleitner wurde ein OK-Team ...

Seniorenbund veranstaltete Adventfeier

UNGENACH. Die Ortsgruppe Ungenach gestaltete unter der Leitung von Obmann Ernst Milacher die Adventfeier für die Seniorenbund-Bezirksleitung Vöcklabruck.

ÖAAB begrüßt Paket für Pendler

VÖCKLABRUCK. Vöcklabruck ist der Bezirk mit den meisten Fernpendlern in ganz Oberösterreich. Die Bezieher der Fernpendlerbeihilfe profitieren nun noch heuer von einer automatischen Einmalzahlung von ...

Volker Wischnowski Film: „Hurtigruten und Norwegen“

LENZING. Eine Fahrt mit einem Schiff der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste gilt als die schönste Seereise der Welt.

Ottnanger Ortsbauern setzten insektenfreundliche Gewächse bei VS Bruckmühl

OTTNANG/H. Nach Abschluss der Sanierung der Volksschule Bruckmühl wurde nun die Bepflanzung der Außenanlagen durchgeführt.

Nikolaus beschert SVV-Nachwuchs 22 Medaillen

Für ihr fleißiges und konsequentes Training wurden unsere Jüngsten am 03.12.2022 beim Nikolausschwimmen in Steyr belohnt. Über die vier 25- bzw. 50 m Strecken, sowie 100 m Lagen, machten ...

Welser FH-Absolvent verbessert Planung der Lenzing AG

TIMELKAM. Silvio Klein hat im Rahmen seiner Masterarbeit für die Lenzing AG den Planungsprozess im Hinblick auf CE-konforme Planung und Ausführung von Anlagen unter die Lupe genommen. Er hat das berufsbegleitende ...