Das Bildungshaus Schloss Puchberg bietet Begegnungen, die begeistern

Hits: 214
Mag. Ingrid Oberndorfer   Anzeige, 16.10.2019 10:06 Uhr

WELS. Im Bildungshaus Schloss Puchberg, dem Bildungshaus der Diözese Linz, findet man den idealen Ort, um Begegnungen auf gesellschaftlicher, kultureller und religiöser Ebene zu erleben, um in der Bewältigung individueller und sozialer Lebensprobleme gestärkt zu werden, um politische Verantwortung zu entwickeln, um kreative Fähigkeiten zu kultivieren und Kompetenzen zu erweitern.

Viele verlassen das Bildungshaus mit neuem Wissen, vertieften Erkenntnissen und neuen kreativen Gestaltungsfähigkeiten. Zudem haben sie Gemeinschaft erlebt und interessante Menschen kennengelernt.

Lernen, wissen, bilden

Im Schloss Puchberg kann man sein theologisches Wissen vertiefen und den Glauben stärken. „Treten Sie zurück von den Ansprüchen des Alltags und richten Sie die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung nach innen. Erleben Sie philosophische Höhenflüge, holen Sie sich Rat in Erziehungsfragen, entfalten Sie Ihr kreatives Potenzial, lernen Sie interessante Persönlichkeiten kennen und genießen Sie literarisch-kulinarische Vormittage“, lädt Bildungshaus-Direktor Helmut Außerwöger ein, die Atmosphäre des Hauses zu spüren.

Mieten und tagen

Sucht man für eine Veranstaltung den passenden Raum, so bietet das Seminarhaus Schloss Puchberg neben dem besonderen Ambiente eines Renaissanceschlosses inmitten eines schönen Parks modern ausgestattete Veranstaltungsräume in unterschiedlicher Größe für bis zu 400 Personen, administrative Infrastruktur, hervorragende regionale Küche und freundliche Betreuung im Service- und Restaurantbereich.

Aufatmen und bleiben

Im Gästehaus des Schlosses finden die Besucher eine gepflegte Unterkunft, wo man nicht nur übernachten, sondern sich auch zu Ruhezeiten zurückziehen kann. Der jährliche Kurskalender und die monatliche Kurszeitung werden gerne kostenlos zugesandt.

Das umfangreiche Programm und weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www.schlosspuchberg.at.„ Erleben Sie Begegnungen, die Sie begeistern werden“, freut sich Außerwöger auf viele Besucher.

18. Oktober, 15.30 bis 17.30

Wildtiere in meinem Garten, Gartengestaltung mit Heidi Kurz

20. Oktober, 10 Uhr

Literaturfrühstück mit Semier Insayif

23. Oktober, 19 Uhr

Schritt für Schritt nachhaltig: „Wertvolle Lebensmittel“, Magdalena Glasner

23. Oktober, 19 Uhr

Bei den Christen im Orient – Vortrag Hans Hollerweger

24. Oktober, 19 Uhr

Die unbequemen Zeugen – Wie schwer wir uns mit dem Erinnern tun. Ein Beitrag zum Nationalfeiertag 2019, Erna Putz

28. Oktober, 19 Uhr

Geht´s noch! Warum die konservative Wende für Frauen gefährlich ist. Lisz Hirn

28. Oktober, 9 bis 17 Uhr

Demenz und Ernährung,Nelson Annunciato

29. Oktober, 19 Uhr

But Beautiful – das Buch zum Film. Erwin Wagenhofer, Sabine Kriechbaum

 

Puchberg 1, 4600 Wels

Tel.: 07242/47537

puchberg@dioezese-linz.at

www.schlosspuchberg.at

Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.


Temposünder: „Die Polizei wird weiter rigoros kontrollieren!“

WELS. Ein Motorradfahrer wird mit 110 km/h bei einer Kontrolle im Stadtgebiet geblitzt. Die Polizei nimmt die Verfolgung und kann den Flüchtigen rasch stellen. „Autofahrer, die die Szene beobachtet ...

Mit dem Zug zur Klimakonferenz

WELS. Chiara Schlager und Valerie Mauchamp-Fessl besuchen die 7N des Brucknergymnasiums. Von 11. bis 13. Dezember tauschen sie aber die Schulbank gegen die Teilnahmen an der ersten World Youth Conference ...

Schule: Laufhilfe gekauft

WELS. Der Elternverein des Integrativen Schulzentrums Wels freut sich über eine großzügige Spende der Vogelweider Kaufmannschaft. Obfrau Jutta Leitgeb überreichte bei einem Schulbesuch ...

Kabarett: Es war laut und gut

WELS. Auf Einladung des Kiwanis Klub Wels war Nina Hartmann mit ihren Programm „Laut“ im vollbesetzten Sparkassensaal zu Gast. Wie ein Wirbelwind fetzte die Kabarettistin mit über die Bühne. ...

Der Zukunftsweg der katholischen Kirche geht in die nächste Runde

WELS. Mit Zuversicht und positiver Einstellung ist das dritte Diözesanforum zum Zukunftsweg zu Ende gegangen. Im Wesentlichen vertiefte sich auch die Diskussion um das vorgeschlagene Strukturmodell. ...

Gespräch: Denkanstoß von Schnabl

MARCHTRENK. Der Titel ihres Buches ist auch gleich die Forderung. „Wir müssen reden“ von ORF Moderatorin Susanne Schnabl ist kein Lippenbekenntnis. Doch die sozialen Medien ersetzen kein Gespräch, ...

Einladung in die Stille mit Alma

WELS. Alma gastieren mit ihrem neuen Programm Cherubim und damit mit einer Einladung in die Stille am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr in der Pfarre St. Franziskus in Wels-Laahen.

50-Jährige starb bei Frontalkollision

KRENGLBACH. In den frühen Morgenstunden kam es am Donnerstag, 21. November auf der Innviertler Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.