7.000 Euro für die Aktion Licht ins Dunkel

Hits: 100
Marktgemeinde Thalheim, 10.03.2021 07:31 Uhr

Der traditionelle Friedenslicht-Marathon von Kremsmünster nach Thalheim konnte aufgrund der Covid-19-Pandemie im vergangenen Dezember leider nicht stattfinden. Dennoch fand das Organisationsteam viele großzügige Spender aus der regionalen Wirtschaft und bei Privatpersonen, sodass erst kürzlich die stattliche Summe von 7.000 Euro offiziell der Aktion Licht ins Dunkel übergeben werden konnte.

Statement Friedenslicht-Marathon-Organisationsteam:

Es ist schön auf dieser Welt zu leben, wenn man weiß, dass immer jemand für dich da ist der dir hilft, wenn du in Not bist. Auch in diesen schwierigen Zeiten von Pandemien, Wirtschaftsschieflagen oder anderer widriger Umstände, ist in Thalheim die Welt (noch) in Ordnung.Das Friedenslicht-Marathon-Team Thalheim sagt herzlich und aufrichtig DANKE an alle Sponsoren und Unterstützer! Trotz der schwierigen COVID-19-Situation ist es durch die vielen spendenden Firmen und Privatpersonen gelungen, einen Beitrag von 7.000 Euro an „Licht ins Dunkel“ für Mitmenschen in Not zu übergeben.                              

Auch wenn der stimmungsvolle Lauf mit dem Friedenslicht aus Bethlehem in der Hand, von Kremsmünster nach Thalheim, nicht stattfinden durfte, so war es uns doch ein großes Anliegen, den Spendenmarathon für Bedürftige unter allen Umständen durchzuführen.Wir hoffen natürlich auf einen Friedenslichtlauf im Jahr 2021 und dürfen bereits jetzt - sofern es die CORONA-Pandemie zulässt - Sie alle dazu einladen mitzulaufen oder uns wieder mit einer Spende zu unterstützen.Großer Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Marktgemeinde Thalheim. Allen voran unserem geschätzten Bürgermeister Andreas Stockinger und dem neuen Amtsleiter Mag. (FH) Fritz Jonas.

Für das Friedenslicht-Marathon–Team: Michaela und Christof Steinkogler                                            

Für die Eine Welt Gruppe Thalheim: Karl Lanzerstorfer

Kommentar verfassen



Mit 102 km/h durchs Stadtgebiet: Vater animierte Sohn bei Ausbildungsfahrt zum Rasen

WELS. Wie erst jetzt bekannt wurde ist Anfang August ein 16-jähriger Welser mit 102 km/h statt der erlaubten 50 km/h auf der Salzburger Straße in Wels geblitzt worden. Sein Vater (41) hatte ...

Mann aus Brunnenschacht gerettet

MARCHTRENK. Eine Person konnte Donnerstagnachmittag aus einem Brunnenschacht gerettet werden.

Unfall bei Unterführung

EDT. Ein Lastkraftwagen mit ausgefahrenem Ladekran hat Donnerstagnachmittag eine Unterführung der Westbahnstrecke beschädigt.

Saisonstart auf der Trabrennbahn

WELS. Der Welser Trabrennverein eröffnet am Sonntag, 28. August die diesjährige Herbstsaison. Ein toller Renntag für die gesamte Familie soll es werden.

Pioniere: Ökostrom wird geteilt

WELS. In Wels ist auf Betreiben von Wels Strom eine erste „Ökostrom teilen“-Energiegemeinschaft gestartet. Ein privater Stromproduzent teilt die Energie mit 16 Nachbarn. Das hat für alle Beteiligten ...

Die besten jungen Pflüger des Landes treten in Gunskirchen zum Bewerb an

GUNSKIRCHEN/OÖ. Jene Pflüger, die sich in allen oberösterreichischen Bezirken qualifiziert haben, treten am Samstag, 27. August zum Kräftemessen mit Traktor und Pflug an. Die Mitglieder der Landjugend ...

Verlosung: „Wels kocht“ voi guad

WELS. Seit 2019 stellt der Tourismusverband Region Wels den Genuss immer wieder in den Mittelpunkt. Unter der Marke „Voi Guad“ wurde schon ein Genussfestival abgehalten und ein attraktives Gutscheinheft ...

Business Run: Gemeinsam läuft´s besser

WELS. Am Donnerstag, 15. September werden beim 11. Welser trodat trotec Businessrun presented by Intersport auf der malerischen und zentrumsnahen Strecke wieder Tausende an den Start gehen.