Glückssternaktion: Reanimation nach Notkaiserschnitt

Hits: 3905
Vater Michael, die zwölfjährige Tamara und Mutter Daniela Ortner (Foto: Karin Novak)
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 09.11.2019 17:20 Uhr

SONNTAGBERG. Tamara Ortner ist ein bildhübsches, zwölfjähriges Mädchen, dessen hellwacher Blick und fröhliches Lachen ihr Gegenüber sofort für sich einnimmt. 

Tamaras freundliches Wesen beeindruckt umso mehr, wenn man bedenkt, mit welchen Herausforderungen ihr Leben gepflastert ist. Gleich der Beginn hätte nicht dramatischer sein können.

Über fünf Minuten Reanimation

„Ich lag schon etwa acht Stunden in den Wehen, da merkte ich auf einmal, dass irgendetwas nicht stimmt“, erzählt Mutter Daniela. „Und auch der Wehenschreiber zeigte nichts mehr an. Dann ging alles sehr schnell und ich kam in den OP zum Notkaiserschnitt. Nachdem der Arzt Tamara geholt hatte, musste sie über fünf Minuten reanimiert und anschließend mit dem Hubschrauber nach Linz geflogen werden“, erinnert sich die 39-Jährige unter Tränen.

Folge des Sauerstoffmangels: spastisch-kinetische Dysarthrie

Allerdings blieben die ersten Schreckminuten nicht ohne Folgen, medizinisch werden sie spastisch-kinetische Dysarthrie genannt. Was heißt, dass Tamaras Motorik und Sprache erheblich eingeschränkt ist. Gebärdensprache war in den ersten Lebensjahren ihre einzige Möglichkeit der Verständigung.

Liebevolles Engagement

Der liebevollen und engagierten Unterstützung der gesamten Familie, die durch Vater Michael (43) und Schwester Ramona (18) komplettiert wird, ist es zu verdanken, dass Tamara zunehmend selbstständiger agieren kann. Wöchent-liche Physio- und Logopädietherapien seit dem ersten Lebensjahr sowie konsequentes Trainieren zu Hause – vor allem aber der unbändige Ehrgeiz der jungen Bruckbacherin – ermöglichen es, dass sie mithilfe einer Stützkraft die dritte Klasse der NMS Rosenau besuchen kann. Die Stützkraft wird von der Marktgemeinde Sonntagberg finanziert. Als die Rede darauf kommt, ergreift Tamara selbst das Wort und spricht langsam und konzentriert: „Danke an die Gemeinde!“

Zunehmende Bedürfnisse

Mit dem Älterwerden von Tamara verändern sich die Bedürfnisse – wie bei jedem anderen Jugendlichen auch. Damit das Mädchen den Anschluss nicht verpasst, vor allem aber um ihr die Möglichkeit zu schaffen, eine weiterbildende Schule zu besuchen, ist die Anschaffung eines leistungsstärkeren Laptops ganz oben auf der Agenda. Die spezielle Software, die sie braucht, erfordert bedeutend höhere Kapazitäten. Hinzu kommt die beginnende Pubertät und die damit verbundene Abgrenzung. „Wir müssen dringend das Badezimmer umbauen, damit Tamara sich selbstständig waschen, duschen und pflegen kann“, so Vater Michael. „Sie kommt jetzt in ein Alter, wo sie Privatsphäre braucht und ich keinen Zutritt mehr ins Bad habe, um ihr zu helfen.“

Aufruf an Tips-Leser

An dieser Stelle nun der Aufruf an unsere treue Tips-Familie: Helfen wir im Rahmen der weihnachtlichen Tips-Glückssternaktion mit Spenden, dem jungen Mädchen ein Erwachsenwerden in größtmöglicher Selbstständigkeit zu ermöglichen und ihrer Familie bei der finanziellen Umsetzung.

Verwendung Glückssternaktion

Konto: Tamara Ortner

IBAN: AT85 2025 6000 0162 9740

Kommentar verfassen



Pflanzen tauschen am Hohen Markt: Kost.bares Waidhofen in all seiner Vielfalt

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 8. Mai 2021, findet nicht nur der Genussmarkt am Hohen Markt statt. Von 8 bis 12 Uhr können überschüssige Setzlinge oder Samen am Pflanzentauschmarkt getauscht ...

Nach einmonatiger Pause Neustart der Rot-Kreuz-Werbeaktion

YBBSTAL. Coronabedingt musste die Haussammlung des Roten Kreuzes pausieren. Seit 5. Mai sind nund die Mitarbeiter einer Partnerfirma im Auftrag des Roten Kreuzes von Haus zu Haus unterwegs, um die Bevölkerung ...

Staffelübergabe bei der SG Waidhofen: Pialek übergibt an Röcklinger

WAIDHOFEN/YBBS. Für die Fußballsaison 2021/22 übernimmt Manuel Röcklinger die Leitung der sportlichen Agenden bei der SG Waidhofen/Ybbs. Der 28-jährige, gebürtige ...

„Freude am Leben, das Strahlen von innen macht Schönheit aus“

OPPONITZ/WIEN. Aufgewachsen ist Martina Sekkal in einer Großfamilie auf einem Bauernhof in Opponitz, was ihren Familiensinn und ihre Naturverbundenheit erklärt. Die Liebe zum Ästhetischen ...

Frühlingsevent „Colour your life“: Mode und Kunst machen das Leben bunter

WAIDHOFEN/YBBS. Die im Ybbstal geborene Visagistin und Stylistin Martina Sekkal belebt mit Kunst und Mode die Region und lädt zum exklusiven „Colour your life“-Frühlingsevent ins Schloss ...

E-Scooter am 7. Mai kostenlos testen

WAIDHOFEN/YBBS. Am 7. Mai fällt der Startschuss für ein innovatives Mobilitätskonzept, das die Stadt gemeinsam mit den ÖBB entwickelt hat. Der Hauptbahnhof wird zum multimodalen ...

Weltladen: Online-Vortragsreihe gestartet

WAIDHOFEN/YBBS. Der Anfang der Weltladen Online-Vortragsreihe „Fairflix(t), was ist eigentlich…!?“ ist gelungen. Die fünf jungen HAK-Absolventinnen Sabine Aigner, Marlene Steiner, ...

Internationaler Tag der Hebammen

WAIDHOFEN/YBBS. Der 5. Mai, der Internationale Tag der Hebammen, ist ein guter Anlass, um auf die bedeutsame Arbeit der Hebammen hinzuweisen.